Suchergebnis

Eine 47-Jährige wird leicht verletzt.

47-Jährige verletzt sich bei Unfall

Zwischen Göggingen und Sigmaringen ist es am Montag gegen 7.45 Uhr zu einem Verkehrsunfall gekommen. Infolge Unachtsamkeit fuhr eine 22-jährige Autofahrerin laut der Polizei auf den Wagen einer 47-Jährigen auf, die verkehrsbedingt an der Einmündung zur B 313 stand. Während die Unfallverursacherin unverletzt blieb, wurde die 47-Jährige mit leichten Verletzungen zur weiteren Untersuchung vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 2500 Euro beziffert.

 Mareike Keiper

Bewohnern die Lebensqualität lassen

Wie wichtig Kiesabbau ist, steht außer Frage, dient der Rohstoff doch als Grundlage für diverse Materialien. Was aber in Frage steht, ist: Wo sind die Grenzen, erst Recht in Göggingen? Das gesamte Umfeld des Krauchenwieser Ortsteils ist von Kiesgruben umgeben, fast in allen Richtungen. Die andauernde Toleranz der Bürger gegenüber den Kiesfirmen und den bisherigen Gruben ist also ein Wunder. Umso ernster sollten Politik und Behörden jetzt die Bedürfnisse der Anwohner nehmen.

 Die Fläche, auf die Rainer Ohmacht hier zeigt, soll für den Kiesabbau genutzt werden. Viele Spazierwege führen hier entlang.

Großer Widerstand: Gögginger Verein will sich weiter gegen Kiesabbau wehren

Die Stimmung im Hause Ohmacht ist resigniert. „Nach zehn Jahren merke ich es langsam gesundheitlich“, sagt Rainer Ohmacht, Gründer und Vorsitzender des Vereins „Lebenswertes Göggingen“. So lange kämpft der Verein inzwischen gegen den Kiesabbau auf offenen Flächen in Göggingen.

In diesem Sommer dann die Ernüchterung: Das Landratsamt hat den Firmen Valet und Ott sowie Martin Baur den Kiesabbau im Süden des Krauchenwieser Ortsteils genehmigt.

 Während bei Bürgerversammlungen in Krauchenwies diskutiert wird, sieht das im Gemeinderat oft anders aus. Eine solche Debatte h

Bürgermeister Jochen Spieß verbietet Gemeinderäten öffentliche Diskussion

Auf der Krauchenwieser Waldhornhalle und dem Bürgerhaus in Bittelschieß sollen Photovoltaik-Anlagen entstehen. Das sorgte im Gemeinderat für Diskussionen, doch der Krauchenwieser Bürgermeister Jochen Spieß unterband sie schnell, obwohl eine Grundsatzfrage im Raum stand.

Hinzu kommt, dass der Kiesabbau in Göggingen, der viel in der Öffentlichkeit diskutiert wurde, auf den nicht-öffentlichen Teil der Sitzung geschoben wurde. 

Öffentliche Ratssitzungen in Rekordzeit Grundsätzlich dauern die Sitzungen in Krauchenwies nicht ...

 Ob der Schwerlastverkehr eines Tages nicht mehr durch Göggingen rollt, ist ungewiss. Die Corona-Pandemie könnte auch auf den St

Nordtrasse: Politiker streiten weiter über Straßenbau

Die Diskussion um den etwaigen Bau der Straßen „B 311 und B 313 neu“ wird weiter heiß geführt. Ins Rollen gebracht hatte dies der Grünen-Fraktionschef im Landtag, Andreas Schwarz, vor einigen Wochen, als er die Finanzierung der Straße bei einer Veranstaltung in Sigmaringen wegen der Corona-Pandemie in Frage gestellt hatte. Während Staatssekretär Thomas Bareiß, Landtagsabgeordneter Klaus Burger und Thomas Kugler, Fraktions-Chef der CDU im Kreistag, bereits ihren Unmut darüber geäußert hatten (die „Schwäbische Zeitung“ berichtete), haben sich ...

Ein enges Duell ohne Sieger: Zöbingen (weißes Trikot) und Hüttlingen.

Neue Spielgemeinschaft an der Spitze

Eine neue Spielgemeinschaft an der Spitze. Die SG Eigenzell-Ellenberg ist nach dem Doppelspieltag neuer Tabellenführer der Fußball-Kreisliga A II.

Kreisliga A II: Wört – Westhausen 4:2 (2:0). Tore: 1:0 R. Meier (4.), 2:0 S. Ebert (9.), 2:1 L. Frei (58.), 3:1 P. Heide (60.), 4:1 T. Fischer (74.), 4:2 D. Nittmann (89.). Gleich zu Beginn der Partie war der SV Wört hellwach und ging in der vierten Minute durch den Spielertrainer Ralf Maier in Führung.

 Obwohl das Jugendlager nach hinten verschoben wurde, haben die Jugendlichen beim Motocross jede Menge Spaß.

Verspätetes Jugendlager zieht viele Jugendliche an

Im Rahmen des diesjährigen Jugendlagers auf dem Motocrossgelände in Göggingen freitags zum ersten Mal auch ein Motocross-Schnuppertag innerhalb des Ferienprogramms der Gemeinde Krauchenwies statt. Darüber informiert das Jugend-Team des Rallye Racing Teams Scheer. Insgesamt nahmen 31 Kinder zwischen fünf und 14 Jahren teil. Getrennt in zwei Gruppen und höchst motiviert bekamen die angehenden Motocross-Piloten einen kurzen Einblick in die Technik und fuhren dann mit 50- beziehungsweise 65-Kubik-Motorrädern unter Anleitung unserer durch ...

Dirigent Georg Kern ist lange musikalisch aktiv, zuletzt mit dem Kolpingchor Sigmaringen.

Kolpingchor ohne Dirigent – Georg Kern gestorben

Der Chor der Kolpingsfamilie Sigmaringen hat in diesem Jahr bereits zwei Hürden überwinden müssen. Zum einen ist es den Mitgliedern seit März verboten, zu Proben und zum anderen fehlt der Dirigent.

20 Jahre lang leitete Georg Kern den Chor und das zuletzt im Alter von 90. Noch im Januar und Februar dieses Jahres übte er mit den Sängern zwei neue Stücke für die Auftritte bei der Landesgartenschau und der Maiandacht ein. Der darauffolgende Wegfall der Proben war coronabedingt.

Szene im Strafraum – am Ende gewann Eggenrot (grüne Trikots).

Eggenrot, der Sieger in der Nachspielzeit

Die Sportfreunde Eggenrot haben im vierten Spiel der Saison ihren zweiten Sieg in der Fußball-Kreisliga B III geholt. Ein torreiches Remis gab es in Neunheim.

Kreisliga B II

Göggingen – Essingen II 4:0 (2:0). Tore: 1:0 D. Haizmann (6.), 2:0 D. Mescher (41.), 3:0 R. Koucky (68.), 4:0 D. Koucky (76., FE). Gelb Rote Karte für Göggingen (89.). Keine weiteren Angaben.

SGM Hohenst./Untergr. – Bartholomä 7:0 (3:0). Tore: 1:0, 6:0 beide M.

In der Zwickmühle

In der Zwickmühle

Lange war es ruhig geworden um die Kiesabbaupläne der Firmen Valet und Ott sowie Martin Baur bei Göggingen, doch jetzt ist die Bombe geplatzt. Bürgermeister Jochen Spieß bleibt standhaft und betont, die Feldwege weiterhin nicht herzugeben. Eine Heldenrolle übernimmt er damit nicht, und will es auch gar nicht. Im Gegenteil. Spieß befindet sich in der Zwickmühle.

Den Göggingern stinken Kies und Kiesfirmen bis zum Himmel, sie ertragen keinen weiteren Abbau.