Suchergebnis

Die Soldaten erhalten viel Applaus für das Konzert.

Soldaten musizieren in der Kirche

Für viele Besucher in der Heuberggemeinde gehört das Adventskonzert des Heeresmusikkorps aus Ulm in der Vorweihnachtszeit einfach dazu. Entsprechend gut besucht war die St. Mauritiuskirche am Dienstagabend. Unter der Leitung des neuen Dirigenten Dominik Koch durfte das Publikum ein Konzert der Extraklasse erleben. Zu Beginn hatte der Gastgeber und Standortältester der Garnison Stetten am kalten Markt, Oberst Jochen Gumprich, die Besucher darauf hingewiesen, dass der Erlös dieses Benefizkonzerts zur Hälfte dem Orgelbauförderverein der St.

 In Göggingen werden die Zuhörer mit instrumentalen und gesanglichen Einlagen weihnachtlich gestimmt.

In der Sankt Nikolaus Kirche in Göggingen entführen drei Gruppen die Zuhörer nach Bethlehem

Zu 90 Minuten Besinnlichkeit haben Waltraud Rundel, Marita Bodon, Margit Korbely sowie Stefany und Franz Wohlfahrt am zweiten Adventssonntag in die Sankt Nikolaus Kirche in Göggingen eingeladen. Auf schwäbisch-alpenländische Weise präsentierte der „Einharter Dreigesang“, die „Stubenmusik“ und die Gruppe Franz Wohlfahrt einfühlsame Texte und Lieder.

„Ich freue mich, dass sie sich bei der Wahl zwischen Weihnachtsmarkt und Weihnachtsmusik für die Weihnachtsmusik entschieden haben“, mit diesen Worten begrüßte Georg Binder vom ...

 Die Chöre „Akzente“ aus Mengen, „intakt“ aus Göggingen und der Kirchenchor Langenenslingen haben mit ihren Lieder für „Weihnach

Zauberhafte Einstimmung auf Weihnachten

Langenenslingen – In der sparsam ausgeleuchteten Kirche St. Konrad in Langenenslingen schimmerte nur der Altarraum in violettem Licht und zu getragener Musik sind die Chormitglieder – ganz in Schwarz gekleidet – durch das Hauptportal der Kirche einmarschiert und haben sich im Altarraum aufgestellt. Rund 70 Sängerinnen und Sänger, bestehend aus dem Chor „Akzente“ aus Mengen, dem Chor „intakt“ aus Göggingen und dem Kirchenchor Langenenslingen, haben unter der Gesamtleitung von Frank Boos aus Sigmaringendorf für berührende 90 Minuten gesorgt.

 Christian Leiß (links) mit Peter Stärk (Mitte) und Klaus Walz (rechts).

Feuerwehr Göggingen ernennt Ehrenmitglieder

Die Freiwillige Feuerwehr Göggingen hat kürzlich bei der Hauptversammlung zwei langjährige Mitglieder zu Ehrenmitgliedern ernannt. Mit Peter Stärk (Mitte) und Klaus Walz (rechts) verlassen mehr als 90 Jahre Erfahrung die aktive Truppe. Klaus Walz war 45 Jahre dabei, sein Kamerad Peter Stärk 47 Jahre. Abteilungskommandant Christian Leiß (links) überreichte den beiden verdienten Mitgliedern einen Geschenkkorb und einen Gutschein. Es sei eine schöne Zeit bei der aktiven Gruppe gewesen, aber jetzt sei sie einfach vorbei: „Die Altersabteilung ...

 Die Scheune wird mit einer Riegelstellung gesichert.

In der Ortsmitte steigt Rauch auf

Die Abteilung Göggingen der Feuerwehr Krauchenwies hat ihre jährliche Hauptübung abgehalten. Dabei war ein Wohnhaus in der Ortsmitte das diesjährige Brandobjekt.

Das Szenario: Im doppelgeschossigen Wohnhaus beginnt es im Obergeschoss durch einen technischen Defekt zu brennen. Das brisante an dem Objekt ist die Nähe zu einem landwirtschaftlichen Betrieb. Keine zwei Meter sind zwischen Scheune und Wohnhaus. So müssen nicht nur drei vermisste Personen gefunden und gerettet werden, auch gilt es, ein Übergreifen des Feuers auf die ...

Für das Konzert haben sich Sänger aus Göggingen, Langenenslingen und Mengen zusammengeschlossen.

Drei Chöre verzaubern ihr Publikum

Die Premiere des gemeinsamen Konzertes der drei Chöre „Akzente“ aus Mengen, dem Kirchenchor aus Langenenslingen und dem Chor „intakt“ aus Göggingen in der Kirche St. Laurentius in Krauchenwies war ein voller Erfolg. Im bis auf den letzten Platz gefüllten Gotteshaus wurden die Gäste auf eine wunderschöne musikalisch-besinnliche Reise mitgenommen. „Weihnachtszauber“, so lautete das Konzertmotto der drei Chöre, allesamt unter der Leitung von Frank Boos, die sich zum gemeinsamen Konzert zu einem großen Chor vereinigt hatten und zum Auftaktkonzert ...

 Schrezheim pausiert. Eggenrot ist noch einmal gefordert.

Kreisliga B: Zusatzchance für die Konkurrenz

Eine Zusatzschicht erwartet einige Teams der Fußball-Kreisliga B am ersten Adventssonntag. Die Tabellenführer bleiben zwar unangefochten, doch zumindest bietet sich den Verfolgern die Gelegenheit, durch eigene Siege den Abstand zu verringern, ehe man sich in die dreimonatige Winterpause verabschiedet.

Kreisliga B II: Hohenstadt/Untergröningen (1./34 Punkte) befindet sich auf bestem Wege, den direkten Wiederaufstieg in die A-Klasse zu realisieren.

 Mit seinem kleinen Rollstuhl kann Kalle normal laufen.

So schenkt ein Hunderollstuhl Bulldogge Kalle wieder ein Stück Lebensfreude

Auf den ersten Blick scheint Kalle eine ganz normale englische Bulldogge zu sein. Er ist fünfeinhalb Jahre alt, sitzt munter neben Herrchen und Frauen auf der Couch in Göggingen, fiepst ein wenig, wenn er Hunger hat und wirkt aufgeweckt. Doch der erste Eindruck täuscht. Denn der Hund kann nur noch auf zwei Pfoten laufen.

Durch einen Hirntumor und Metastasen in der Wirbelsäule ist Kalle querschnittsgelähmt, er kann seine Hinterbeine nicht mehr bewegen.

 Die Ministranten der Seelsorgeeinheit Krauchenwies-Rulfingen feiern Christkönig.

Seelsorgeeinheit ehrt verdiente Mitglieder

In einer bis auf den letzten Platz besetzten Kirche und unter einem beeindruckenden Einzug von 64 Ministranten wurde am vergangenen Sonntag in der Seelsorgeeinheit Krauchenwies-Rulfingen der gemeinsame Gottesdienst zu Christkönig gefeiert.

Die Kirchenchöre aus Hausen am Andelsbach und Krauchenwies und ein Bläserquintett gaben dieser Feier einen würdigen musikalischen Rahmen.

Pfarrer Markus Moser eröffnete den Gottesdienst, gefolgt von einer kurzen Begrüßungsrede von Pfarrgemeinderatsvorsitzendem Hubert Fink.

 Der Gemeinderat hat mehrere Investitionen in den Haushalt 2020 aufgenommen.

Geplante Kosten für den Hochwasserschutzdamm verdoppeln sich

Bei seiner jüngsten Sitzung hat der Krauchenwieser Gemeinderat eine Vielzahl an Investitionen in den Haushalt des kommenden Jahres aufgenommen. Die Kosten für einige Projekte sind dabei höher als angenommen.

So auch beim geplanten Hochwasserschutzdamm im Andelsbachtal. Einst wurden für die Errichtung rund drei Millionen Euro angesetzt, ein aktualisierter Ansatz beziffert die Kosten der Baumaßnahmen auf 6,5 Millionen Euro. Allein für den Bodenaustausch an einigen Stellen wird rund eine Million Euro veranschlagt.