Suchergebnis

Nationalstadion in Tokio

Japan: App soll in leeren Stadien für Fan-Jubel sorgen

Fußballspiele vor leeren Zuschauerrängen? Auch in Japan stehen Geisterspiele an - jedoch mit möglicher lautstarker Unterstützung von außen.

Der Elektronikkonzern Yamaha hat eine App entwickelt, mit der Fans, die Spiele im Fernsehen, Radio oder im Internet verfolgen, ihre Anfeuerungsrufe oder Jubelschreie auf ihren Smartphones ins leere Stadion schicken können. Lautsprecher in den Zuschauerreihen lassen sie dann durchs Stadion hallen, wie das Unternehmen mitteilte.

Milliardenschwerer Corona-Schutzschirm für Kommunen?

Corona-Lage: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Dienstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell Infizierte Baden-Württemberg: ca. 1.370 (ca. 34.470 Gesamt - ca. 31.400 Genesene - ca. 1.700 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: ca. 1.700 Aktuell Infizierte Deutschland: ca. 8.700 (ca. 179.000 Gesamt - ca. 162.000 Genesene - ca. 8.300 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: ca.

Der Bolzplatz am Emerkinger Musikerheim soll saniert werden.

So geht es mit dem Emerkinger Bolzplatz weiter

Der Bolzplatz „Schulgarten“ neben dem Musikerheim hat in Emerkingen eine lange Tradition. Mit der veränderten Freizeitgestaltung der Kinder und Jugendlichen verlagerten sich deren Aktivitäten ins heimische Kinderzimmer. Der Bolzplatz hat an Popularität verloren, auch weil er als Bolzwiese den Vergleichen mit Sportanlagen nicht mehr standhalten konnte. In seiner Sitzung am Montag hat der Gemeinderat die Bodenarbeiten zur Aktualisierung des Platzes vergeben.

Die TV-Leichtathleten haben nach neun Wochen Corona-Pause wieder mit dem Training im Unterbach-Stadion begonnen.

Ins Unterbach-Stadion ist wieder Leben eingekehrt

Unter Einhaltung strenger Infektionsschutzvorgaben hat die Stadt Spaichingen seit Montag das Stadion Unterbach wieder für den Trainingsbetrieb freigegeben. (Wir haben berichtet.) Als erste haben die TV-Leichtathleten und die Damen-Fußball-Hobbygruppe des Sportvereins Spaichingen (SVS) diese Gelegenheit gleich am 18. Mai genutzt. Die meisten Fußball-Mannschaften werden aber erst wieder am 15. Juni trainieren – das gilt insbesondere für den Kinder- und Jugendbereich.

1498/1499/1507 - Der Zotti-Bär von Steiff ist ein Stück ihres Lebens.Erfunden von ihrem Vater, bevölkern neben dem Rpohling no

Motorsport, Malerei und Teddybären: Künstlerin hat bärenstarke Zeit erlebt

Ihr Vater hat als Chefdesigner bei der Firma Steiff in Giengen den „Zotti-Bär“ erfunden. Sie selbst hat in dem Traditionsunternehmen die Puppenabteilung aufgebaut und war unter anderem auch Mitglied im Formel2-Team.

Vieles hat die in Bopfingen-Aufhausen lebende Künstlerin Gabriele Schumann schon erlebt. Sie ist allerdings nicht nur kreativ unterwegs, sondern macht sich auch für regenerative Energien stark.

Eigentlich wollte sie in die Provence oder in die Toskana Die Liebe habe sie nach Aufhausen geführt, sagt Gabriele ...

Laut der UN-Wirtschaftskommission für Lateinamerika wird keine Weltregion von den ökonomischen Folgen der Corona-Pandemie so har

Situation in Brasilien ist schwierig

Schwester Petra Kappius berichtet für das Kloster Reute vom Projekt aus Arari: „Hier in Brasilien sind wir genau wie in Deutschland vom Coronavirus Covid 19 betroffen. Schon ab dem 16. März wurden auch hier in Arari die Schulen geschlossen, und am 17. März haben auch wir vom Projeto Nova Esperança reagiert und die Kinder nach Hause geschickt.

Anfangs, also im März, hielten sich die Menschen auch sehr stark an die Vorgaben, aber als Jair Bolsonaro, der Präsident, ankündigte, dass es sich bei dem Virus nur um einen kleine Grippe ...

Sprücheklopfer

Die besten Sprüche zum 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Die Deutsche Presse-Agentur hat die besten Sprüche zum 27. Spieltag der Fußball-Bundesliga gesammelt.

„Wir marschieren, Dortmund marschiert, wir können uns sehr auf Dienstag freuen. Wir wollen die Meisterschaft nach München holen, da wo sie hingehört.“

(Bayern-Star Thomas Müller)

„Das ging schnell und sah sicherlich lustig aus. Ich musste selber ein bisschen lachen. Es ist passiert, was soll man machen. Es war sicherlich eines meiner schönsten Eigentore und hoffentlich das letzte.

Prinz William und Herzogin Kate

Prinz William über das Trauma seines Lebens

Der Zweite in der britischen Thronfolge, Prinz William, hatte nach der Geburt seiner Kinder mit „überwältigenden“ Gefühlen zu kämpfen. Das sagt der 37-Jährige der BBC für eine neue Dokumentation mit dem Titel „Football, Prince William And Our Mental Health“ (Fußball, Prinz William und unsere psychische Gesundheit), die am Donnerstag ausgestrahlt werden soll.

Wenn man etwas Traumatisches erlebt habe, wie den Unfalltod seiner Mutter, müsse man mit einer Rückkehr dieser Gefühle rechnen.

Schulunterricht

Gefahrenzone Klassenzimmer: Warum in Großbritannien der Weg zurück in die Schulklassen so schwierig ist

Langweilig ist es Julian Wickham nicht gewesen im Corona-Lockdown der vergangenen Wochen. Täglich versorgt die Londoner St. Michael-Primarschule ihre Zöglinge online mit Schulaufgaben, brav sitzt der Neunjährige täglich vor dem väterlichen Computer, nach eigener Einschätzung „drei bis vier Stunden“. Mit den Eltern oder einem seiner drei Geschwister geht der Fan des FC Arsenal spazieren, klettert auf Bäume, spielt im Garten Fußball.

Ob er sich fürchtet vor dem unheimlichen Virus?

Die Familien Hahn ist eine Festwirtfamilie durch und durch: Michael Hahn mit seiner Schwester Sonja Henninger und seiner Mutter

„Von 100 auf null“: Wie die Festwirt-Familie Hahn die Absage der Heimatfeste verkraftet

Seit Jahren ist die Familie Hahn mit ihrem Festzelt auf dem Gigelberg eng mit dem Biberacher Schützenfest verbunden. Heuer hätten die Wirte auch ihren Einstand beim Laupheimer Kinder- und Heimatfest gegeben.

Doch Corona hat alles verändert, die Veranstaltungen mit mehreren Tausend Besuchern fallen aus.

Im Interview mit Daniel Häfele spricht der 50-jährige Michael Hahn darüber, welch großer Druck auf der Branche lastet, auf was sich die Laupheimer 2021 freuen dürfen und wie er die Absagen aufgenommen hat.