Suchergebnis

Lucien Favre

Klopp-Schwärmereien und 2:2-Serie: Favre macht sich Druck

Dass der Druck von außen gekommen sei, wird Lucien Favre nach dem Spiel gegen Borussia Mönchengladbach nicht sagen können.

Als der BVB-Trainer mit Blick auf das Spiel gegen den Tabellenführer auf die Wichtigkeit eines Sieges hinwies, fügte er in 30 Sekunden gleich viermal das Wort „unbedingt“ an. Mehr Druck kann man sich und seinem Team selbst eigentlich nicht machen. Und die Schwärmereien von Club-Chef Hans-Joachim Watzke für Ex-Coach Jürgen Klopp haben dank unglücklichen Timings auch noch für ein hausgemachtes Problem gesorgt.

Der Attentäter von Halle

Attentäter von Halle wollte 2018 als Soldat zur Bundeswehr

Nach dem Terroranschlag in Halle kommen immer mehr Details über den Attentäter ans Licht. Der Mann hat sich 2018 als Zeitsoldat bei der Bundeswehr beworben.

Auch soll er sich bereits 2015 im Internet eine Schusswaffe besorgt haben, wurde nach einer Sitzung des Bundestags-Innenausschusses bekannt. Im Zusammenhang mit dem Internet-„Manifest“ voller antisemitischer Begriffe wird derweil gegen zwei Männer aus Mönchengladbach ermittelt, die das Dokument im Internet verbreitet haben sollen.

Waldbrände: Bundespolizei fliegt mehr Hubschraubereinsätze

Die Bundespolizei muss seit 2018 deutlich häufiger per Hubschrauber zu Löscheinsätzen bei Waldbränden ausrücken. Im Jahr 2019 waren 15 Hubschrauber dafür insgesamt 372 Flugstunden unterwegs. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf Anfrage der Grünen im Bundestag hervor, die den Zeitungen der Funke Mediengruppe vorliegt. In den vier Jahren davor hatte es jeweils höchstens zwei Hubschraubereinsätze gegeben. Zuständig für die Bekämpfung von Waldbränden sind die jeweiligen Bundesländer.

Hunger in Afrika

Welthunger-Index 2019: Klimawandel verschärft den Hunger

Die Welthungerhilfe warnt vor neuen Gefahren für die Ernährungssicherheit durch den Klimawandel in ohnehin gefährdeten Staaten.

„Die Bekämpfung von Hunger und Unterernährung in einem sich wandelnden Klima erfordert groß angelegte Maßnahmen, um klimawandelbedingte Ungerechtigkeiten zu beseitigen und gleichzeitig Umweltveränderungen zu minimieren, die katastrophal für die Menschheit sein könnten“, heißt es in dem vorgestellten Welthungerindex 2019 der Organisation.

Türkisches Cafe attackiert

Kurdische Demonstranten attackieren türkische Läden in Herne

Bei einer Demonstration von Kurden gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien ist es in Herne in Nordrhein-Westfalen zu Ausschreitungen mit fünf Verletzten gekommen.

Der Staatsschutz der Bochumer Polizei nahm Ermittlungen gegen mehrere Personen wegen Landfriedensbruchs auf. Zunächst richteten sich die Strafverfahren gegen vier Personen, die Zahl werde sich aber sicher erhöhen, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag. Ein türkisches Café und ein türkischer Kiosk waren am Montagabend attackiert und beschädigt worden.

Foodwatch verlangt Händlerliste im Wurstskandal

Im Fall keimbelasteter Wurst des Herstellers Wilke hat die Verbraucherorganisation Foodwatch eine Offenlegung der Händlerliste gefordert. „Es ist dringend erforderlich, dass die Händlerliste und alle bekannten Verkaufswege auf den Tisch kommen“, sagte Foodwatch-Geschäftsführer Martin Rücker den Zeitungen der Funke Mediengruppe. „Nur so können die Verbraucher erfahren, welche Wursttheken, Krankenhäuser, Kantinen und Restaurants die zurückgerufenen Wilke-Produkte abgegeben haben - und damit auch prüfen, ob sie solche Lebensmittel bereits ...

Gewerkschaften zu Grundrente: Schluss mit Taktieren

Vor einem Treffen der Koalition heute fordern die Gewerkschaften eine Einigung in dem Streit um die Einführung einer Grundrente. Union und SPD seien aufgefordert, jetzt endlich eine Grundrente zu liefern, die ihren Namen verdiene, sagte DGB-Vorstandsmitglied Annelie Buntenbach den Zeitungen der Funke Mediengruppe. In Berlin treffen sich heute erneut Spitzenvertreter von Union und SPD zu Verhandlungen über das Streitthema Grundrente. Bei der ersten Sitzung waren tiefgreifende Differenzen zwischen beiden Seiten deutlich geworden.

Kramp-Karrenbauer

Kramp-Karrenbauer lehnt Urwahl bei Kanzlerkandidatur ab

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat sich in der Debatte über eine sogenannte Urwahl zur Entscheidung der Kanzlerkandidatur ablehnend geäußert.

„Die Union hat bisher mit guten Gründen immer gesagt, dass sie diesem Weg nicht folgt“, sagte Kramp-Karrenbauer am Dienstag in der RTL/n-tv-Sendung „Frühstart“.

Führende CDU-Politiker kritisierten die Diskussion und sprachen sich ebenfalls gegen den Vorschlag einer Urwahl durch alle Parteimitglieder aus.

Schwesig und Ramelow: Problem mit Begriff „Unrechtsstaat“

Die Ministerpräsidenten Manuela Schwesig und Bodo Ramelow haben sich dagegen ausgesprochen, den Begriff „Unrechtsstaat“ für die DDR zu verwenden. Die DDR sei zwar eine Diktatur gewesen, sagte die Regierungschefin von Mecklenburg-Vorpommern den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Der Begriff „Unrechtsstaat“ werde aber von vielen Menschen, die in der DDR gelebt hätten, als herabsetzend empfunden. Ähnlich äußerte sich auch der Thüringer Ministerpräsident.

Deutscher Reiseverband: Pauschalurlauber besser absichern

Angesichts der Thomas-Cook-Pleite will der Deutsche Reiseverband Pauschalurlauber künftig besser absichern. „Dafür müssen wir das System der Kundengeldabsicherung für die organisierte Reise zukunftssicher und wirtschaftlich tragfähig machen“. Das sagte DRV-Präsident Norbert Fiebig den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Politik, Versicherungen und Reisewirtschaft müssten hier eine Lösung finden. „Wir sind gemeinsam gefordert, Lücken im bestehenden Sicherungssystem zu schließen.