Suchergebnis

Gianni Infantino

Infantino: Club-WM mit den Bayern steht auf der Kippe

Auch die Club-WM könnte wegen der Corona-Pandemie in diesem Jahr ausfallen.

„Es ist unwahrscheinlich“, sagte FIFA-Präsident Gianni Infantino nach dem Kongress des Fußball-Weltverbandes, dass der Wettbewerb mit dem FC Bayern München als europäischem Champions-League-Sieger wie geplant im Dezember stattfinde. Es gebe aber bereits Überlegungen mit dem Gastgeber Katar, das Mini-Turnier mit sieben Clubs zu Beginn des nächsten Jahres auszurichten.

Gianni Infantino

FIFA-Boss Infantino nutzt die Video-Bühne: „Alles ist gut“

Gianni Infantino rückte sich seine Krawatte zurecht und lächelte in Richtung der großen Videowand, von der aus er keinen Widerspruch zu erwarten hatte.

Während seiner Ansprache beim ungewöhnlichen 70. Kongress des Fußball-Weltverbands wehrte sich der FIFA-Präsident dann offensiv und selbstsicher gegen die schwerwiegenden Vorwürfe der Schweizer Behörden - und versuchte erneut, eine Verschwörung anzudeuten.

„Wir werden sehen, dass diejenigen, die diese Verschwörungstheorien aufgebracht haben und damit Schaden verursachen ...

DFB-Team

Däbritz strebt mit DFB-Elf Sieg gegen Irland an

Fußball-Nationalspielerin Sara Däbritz ist gut gelaunt und positiv gestimmt wie eigentlich immer.

„Wir freuen uns, dass wir nach so langer Zeit wieder Fußball spielen können und ein Länderspiel haben. Man sieht nur fröhliche Gesichter“, berichtet die 25 Jahre alte Mittelfeldspielerin vor dem Kaltstart der DFB-Frauen nach mehr als sechsmonatiger Länderspielpause. Dabei wird die Partie gegen Irland am Samstag (14.00 Uhr/ZDF) in der EM-Qualifikation gleich ein Härtetest, denn die Irinnen gelten als stärkster Gruppengegner.

Zwiegespräch

Infantino trifft Trump und US-Justizminister Barr

FIFA-Chef Gianni Infantino hat sich erneut zu Gesprächen mit US-Präsident Donald Trump getroffen.

Wie der Fußball-Weltverband mitteilte, wohnte der Schweizer am 15. September zunächst der Unterzeichnung des Abkommens zwischen Israel, den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain im Weißen Haus bei. Am folgenden Tag sei es dann an gleicher Stelle um die WM 2026 in den USA, Kanada und Mexiko gegangen, ehe Infantino einen Termin mit US-Justizminister William Barr wahrgenommen habe.

DFB-Team

Deutschland gewinnt einen Platz in FIFA-Weltrangliste

Die deutsche Nationalmannschaft ist in der Fußball-Weltrangliste der FIFA einen Platz nach oben geklettert. Die DFB-Elf steht nach der am 17. September veröffentlichten Tabelle auf dem 14. Platz unmittelbar vor der Schweiz, die drei Plätze einbüßte.

Während sich unter den Top Vier nichts getan hat, konnte sich Europameister Portugal um zwei Ränge verbessern und steht nun auf Platz fünf hinter Belgien, Frankreich, Brasilien und England.

Auch Spanien, Italien und die Niederlande konnten sich um je einen Platz verbessern.

Fritz Keller

Keller reagiert auf Hoeneß-Kritik zum Umgang mit Beckenbauer

DFB-Präsident Fritz Keller hat auf die von Uli Hoeneß kürzlich in einer TV-Sendung geäußerte Kritik am Umgang des Deutschen Fußball-Bundes mit Franz Beckenbauer reagiert. „Ich kann Uli Hoeneß beipflichten, dass Franz Beckenbauer ein großartiger Sportler war, ein Weltmeister, ein genialer Trainer, der uns damals auch die Weltmeisterschaft gebracht hat. Aber man muss natürlich auch sagen, dass dort ein Schatten drauf liegt“, sagte Keller in einem Gespräch mit dem TV-Sender Sport1 (Mittwoch).

Fritz Keller

Keller reagiert auf Hoeneß-Kritik zum Umgang mit Beckenbauer

DFB-Präsident Fritz Keller hat auf die von Uli Hoeneß kürzlich in einer TV-Sendung geäußerte Kritik am Umgang des Deutschen Fußball-Bundes mit Franz Beckenbauer reagiert.

„Ich kann Uli Hoeneß beipflichten, dass Franz Beckenbauer ein großartiger Sportler war, ein Weltmeister, ein genialer Trainer, der uns damals auch die Weltmeisterschaft gebracht hat. Aber man muss natürlich auch sagen, dass dort ein Schatten drauf liegt“, sagte Keller in einem Gespräch mit dem TV-Sender Sport1.

Uli Hoeneß

Hoeneß kritisiert DFB für Umgang mit Jubilar Beckenbauer

Uli Hoeneß hat dem Deutschen Fußball-Bund einen schlechten Umgangsstil mit Franz Beckenbauer zum 75. Geburtstag des „Kaisers“ vorgeworfen. Der Verband habe Beckenbauer, der mit der Nationalmannschaft als Spieler (1974) und Teamchef (1990) Weltmeister wurde und 2006 zudem die WM-Endrunde nach Deutschland holte, nicht entsprechend gewürdigt. Beckenbauer, mit dem Hoeneß (68) jahrelang beim FC Bayern zusammenspielte und mit dem er später auch den Verein gemeinsam führte, werde inzwischen viel zu sehr auf die ungeklärten Umstände rund um die ...

Frisuren und Tattoos: Celler Pläne nach möglichem Pokal-Coup

Tätowierungen, eine neue Frisur und ein Spaziergang wie einst Franz Beckenbauer: Fünftligist MTV Eintracht Celle hat vor dem Erstrunden-Pokalspiel beim FC Augsburg bereits konkrete Pläne im Fall eines Erfolgs. „Ich lass mir irgendein verrücktes Tattoo stechen“, kündigte Felix Krüger im „dfb.tv“ an. Krüger schoss die Niedersachsen beim 3:2-Erfolg im Landespokalfinale gegen Gifhorn mit zwei Toren erst in den DFB-Pokal.

Die Partie beim Fußball-Bundesligisten am Samstag (15.

Jungstar

Generation Bernal erobert die Tour de France

Als Jan Ullrich 1997 die Rampen nach Andorra hinaufstürmte und kurz darauf mit gerade einmal 23 Jahren in Paris das Gelbe Trikot überstreifte, war schnell von einem Jahrhunderttalent die Rede. Aktuell scheinen die Uhren im Radsport noch schneller zu ticken.

Denn eine noch jüngere, goldene Generation schickt sich an, die Branche zu dominieren. Der kleine Kolumbianer Egan Bernal stieg im vergangenen Jahr mit 22 Jahren und 196 Tagen zum jüngsten Toursieger seit 1909 auf.