Suchergebnis

Legendäre Elfmeter

Legendäre Elfmeter: Wenn Fußbälle in den Nachthimmel fliegen

Denk' ich an Elfer in der Nacht, so bin ich um den Schlaf gebracht. Kaum etwas im Fußball brennt sich so ins Gedächtnis wie Strafstöße.

Von tragisch bis gekonnt - eine Auswahl:

Uli und der Nachthimmel über Belgrad: Als vierter deutscher Schütze des Elfmeterschießens hämmert Uli Hoeneß im EM-Finale 1976 den Ball übers Tor. Der fünfte Schütze der Tschechoslowakei, Antonin Panenka, schaufelt das Leder in die Mitte - und ins Tor zum Titel.

Erling Haaland

Die Lage der Liga: Topspiel, Torjäger und Geheimfavorit

Die Fußball-Bundesliga geht in ihren dritten Geister-Spieltag. Die erste Englische Woche nach der Corona-Zwangspause beginnt mit einem echten Highlight.

Der 28. Spieltag im Überblick:

TOPSPIEL Zweiter gegen Erster. Das Duell der Dauerrivalen aus Dortmund und München wird erneut zu einem echten Spitzenspiel. Beide Teams sind in imposanter Form, haben neun von zehn Rückrunden-Spiele gewonnen und trafen im bisherigen Saisonverlauf häufiger denn je ins Tor.

Weltmeister

Matthäus zu WM-Titel 1990: Beckenbauer war ein Perfektionist

Für Lothar Matthäus (59) liegt ein Erfolgsgeheimnis für den WM-Titel 1990 auch im Perfektionismus des damaligen Teamchefs Franz Beckenbauer (74).

„Er hat uns darauf hingewiesen, dass wir noch lange nicht da sind, wo wir hinwollen, nach Rom. Er hat kein Abheben zugelassen“, sagte Matthäus dem „Kicker“ rückblickend auf die Stimmung nach dem 4:1-Auftaktsieg gegen Jugoslawien bei der Fußball-WM 1990 in Italien. „Innerlich war er vielleicht begeistert, aber er hat es nicht gezeigt.

Götze und Schweinsteiger

Schweinsteiger über Götze: „Die besten Jahre im Fußball“

Bastian Schweinsteiger wünscht sich für seinen bei Borussia Dortmund aussortierten einstigen Weltmeister-Kollegen Mario Götze einen Verein, bei dem er mehr Spielminuten bekommt.

Das müsse nicht der beste Verein in Europa sein, aber „jetzt mit einem Alter von 27, bald 28 - das sind die besten Jahre im Fußball“, sagte der langjährige Bayern-Profi Schweinsteiger (35) in der ARD-„Sportschau“.

Am Samstag hatte Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc verkündet, dass der Siegtorschütze des WM-Finales 2014 nach dieser ...

Abschied

Mario Götze verlässt Dortmund - Matthäus empfiehlt Hertha

„Schürrle. Der kommt an. Mach' ihn! Mach' ihn! Er macht ihn! Mario Götze! Das ist doch Wahnsinn!“ Die Worte von ARD-Kommentator Tom Bartels zum entscheidenden Tor im WM-Finale 2014 gegen Argentinien sind legendär.

Mit seinem Siegtreffer in der 113. Minute reihte sich der damals 22-jährige Götze in die Reihe der WM-Helden Helmut Rahn, Gerd Müller und Andreas Brehme ein - doch glücklich machte ihn dieser Treffer nicht. Vielmehr scheint die Last dieses historischen Tores den Edeltechniker seit jenem 13.

Die Bayern marschieren

Bayern und BVB makellos - Kohfeldt feiert, Götze geht

Das Spitzentreffen kann kommen: Auf ihren direkten Vergleich am Dienstag haben sich Tabellenführer Bayern München und Verfolger Borussia Dortmund am zweiten Geister-Spieltag mit Siegen eingestimmt.

Die Bayern ließen Eintracht Frankfurt keine Chance, der BVB setzte sich in Wolfsburg durch. Große Erleichterung herrschte bei Werder Bremen und Chefcoach Florian Kohfeldt. Ein Blick zurück auf die Samstagsspiele und ein Blick nach vorn auf die Sonntagspartien am 27.

Mario Götze

BVB und Götze trennen sich - „Auch in seinem Sinne“

Mario Götze und Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund trennen sich - zum zweiten Mal.

„Wir sind übereingekommen, dass wir die Zusammenarbeit nach der Saison nicht fortsetzen werden“, BVB-Sportdirektor Michael Zorc vor der Partie beim VfL Wolfsburg dem TV-Sender Sky und bestätigte das, was schon lange erwartet wurde. Die Entscheidung habe man „gemeinsam getroffen“, meinte Zorc. „Wir sind in einer Situation, die für beide Seiten nicht zufriedenstellend ist.

Uwe Seeler

HSV-Idol im Krankenhaus: Sorge um Uwe Seeler

Sorgen um Uwe Seeler: Das Fußball-Idol des Hamburger SV ist nach einem Sturz in seinem Haus in Norderstedt in ein Krankenhaus gebracht worden.

Die 83 Jahre alte HSV-Legende brach sich nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur bei dem Unfall die Hüfte und sollte noch am Freitag operiert werden. Zuerst hatten unter anderem „bild.de“, „abendblatt.de“ und „mopo.de“ berichtet.

HSV-Coach Dieter Hecking und sein Kollege Hansi Flick vom FC Bayern München sendeten Grüße.

WM-Medaille

Anonym: Französischer Weltmeister versteigert Goldmedaille

Keine zwei Jahre nach dem WM-Titel in Russland hat ein französischer Fußball-Nationalspieler seine Goldmedaille für den Final-Sieg gegen Kroatien versteigert.

Bei der in Los Angeles veranstalteten Auktion brachte die Medaille 71.875 Dollar (rund 65.600 Euro) ein. Der Käufer kommt aus Großbritannien. Auf dpa-Anfrage sagte der Besitzer von Juliens Auctions, Darren Julien, der Spieler wolle anonym bleiben. Lediglich einige Interessenten hätten im Vorfeld die Identität des Fußballers genannt bekommen.

Gabriel Clemens

Schneller Darts-Neustart verwundert Verband

Quasi zeitgleich mit der Fußball-Bundesliga hat auch die deutsche Darts-Szene wieder die Arbeit aufgenommen.

Und wie bei den Profifußballern sieht die neue Normalität in der Corona-Krise auch an der Darts-Scheibe etwas anders aus: Masken im Trainingsraum, verzögerte Abläufe und eine Ampel, um die nötigen Sicherheitsabstände von 1,5 Metern für Spieler und Schiedsrichter zu gewährleisten. Das erste von vier Wochenenden in München haben die Sportler um Gabriel Clemens nun hinter sich, nur der Beste wird sich am Ende ein Ticket für die ...