Suchergebnis

 Riedlingen muss gegen Ravensburg II auf eine Reihe Stammspieler verzichten.

Riedlingen hat große Personalsorgen

Der TSV Riedlingen empfängt am Samstag, 14.30 Uhr, im Donaustadion, den FV Ravensburg II. Doch die Partie ist zum einen wegen des Wintereinbruchs fraglich, zum anderen müssen die Rothosen auf mehr als eine halbe Mannschaft gestandener Spieler verzichten.

„Das Spiel in Albstadt haben wir abgehakt, aber die Partie am Wochenende bereitet mir Sorgen“, sagt Riedlingens Trainer Hans Hermanutz. „Wahrscheinlich stehen uns sieben Spieler nicht zur Verfügung“, sagt Hermanutz weiter.

 Steffen Wohlfarth hofft, dass in der Fußball-Oberliga noch ein bisschen gespielt werden kann.

Ravensburgs Trainer ist stolz auf seine Mannschaft

Bereits in der vergangenen Saison hat Steffen Wohlfarth über den Tellerrand der Fußball-Oberliga hinausgeschaut. Und auch jetzt sagt der Trainer des Fußball-Oberligisten FV Ravensburg angesichts der rapide steigenden Corona-Zahlen: „Es gibt Wichtigeres als Fußball. Aber ich bin natürlich froh, wenn wir noch Fußball spielen können.“ Am Samstag (14 Uhr, cteam-Arena) trifft der FV auf den FSV 08 Bissingen.

Gut möglich ist, dass es auch im baden-württembergischen Amateurfußball eine vorzeitige Winterpause geben wird.

Alles investiert: Dormerkingen gegen Neckarsulm.

Dorfmerkingen vom Pech verfolgt

Auch auf dem Kunstrasenplatz bleiben die Sportfreunde Dorfmerkingen in der Fußball-Oberliga vom Pech verfolgt. Trotz mehr Spielanteile und zweier Pfostenschüsse und zweimal auf der Linie geklärt, musste man sich auch den Gästen aus Neckarsulm mit 0:1 geschlagen geben. „Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Im Gegenteil, mir tut die Mannschaft, mir tun die Jungs leid“, so Trainer Helmut Dietterle.

Statt der verletzten Christian Zech und Daniel Nietzer standen Sime Pesic und Torhüter Christopher Junker in der Startelf.

 Philipp Altmann und der FV Ravensburg brachten in Bruchsal eine 2:0-Führung nicht über die Zeit.

FV Ravensburg schenkt Sieg in den Schlussminuten her

Nächste Enttäuschung für den FV Ravensburg in der Fußball-Oberliga. Beim Tabellen-18. Bruchsal kamen die Oberschwaben trotz einer 2:0-Führung bis kurz vor Schluss wieder nur zu einem Punkt. Damit kommt der FV in der Tabelle nicht vom Fleck. Es war das siebte Unentschieden in den vergangenen acht Spielen.

Bis vier Minuten vor dem Ende sah es in Bruchsal nach einem Auswärtssieg der Ravensburger aus. Doch dann verteidigte der FV zweimal schlecht.

Sieht forsch aus – doch die Wasseralfinger (blau-gelbe Trikots) sind zurückhaltend.

Der Jäger, der gar keiner sein will

Union Wasseralfingen hat sich in der Fußball-Kreisliga A II dicht an die Fersen von Spitzenreiter Dorfmerkingen II geheftet. Doch an einen echten Titelkampf glauben die Verfolger selbst nicht. Union-Trainer Marcus Golla übt sich in Zurückhaltung.

Die ganze Liga stellt sich derzeit nur eine Frage: Ist diese Mannschaft überhaupt noch aufzuhalten? Scheinbar unaufhaltsam marschieren die Sportfreunde Dorfmerkingen II (1./36 Punkten) in Richtung Bezirksliga-Aufstieg.

 Alexander Schrode (rechts) kann am Samstag mit der Olympia die Tabellenspitze erobern.

Laupheim und Mengen spielen um Platz eins

Zum Gipfeltreffen der Fußball-Landesliga empfängt der FV Olympia Laupheim den FC Mengen. Die Partie zwischen dem Tabellenzweiten und dem Spitzenreiter wird am Samstag um 14.30 Uhr im Olympia-Stadion angepfiffen. Laupheim kann mit einem Sieg in der Tabelle an Mengen vorbeiziehen.

Beide Mannschaften haben im Vorfeld dieses Spitzenspiels unerwartet Punkte abgegeben. Mengen spielte zu Hause gegen Nusplingen nur 1:1, nachdem die Mannschaft von Trainer Miro Topalusic eine Woche zuvor beim Oberliga-Nachwuchs des FV Ravensburg mit 1:4 die ...

 Keine Zeit zum Durchatmen: Erbas Emirhan (re.) stand an allen 17 Spieltagen in der Startelf des VfB Friedrichshafen.

Der VfB Friedrichshafen steckt im Tabellenkeller fest

Die Lage für den VfB Friedrichshafen, Tabellenletzter der Fußball-Verbandsliga, wird immer prekärer. Bereits elf Punkte trennen den VfB von einem Nichtabstiegsplatz. Jeder Punkt zählt, aber so richtig weitergebracht hat der eine Punkt die Mannschaft von Trainer Giovanni Rizzo am vergangenen Spieltag bei der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach nicht. Wieder zeigte der VfB eine starke Leistung. Jonathan Scheike erzielte den Führungstreffer, danach traf Alessio Genua nur den Pfosten.

Robin, Marvin und Corvin Wucher (von li.) sind fester Bestandteil des Lindauer Oberligateams.

Der Name Wucher als Verpflichtung

Manchmal verliert die gegnerische Mannschaft schon bei der namentlichen Vorstellung der Kontrahenten die Übersicht. „Wie oft muss ich mir diesen Namen denn noch anhören?“, wurde Marvin Wucher schon ein ums andere Mal bei Auswärtsspielen gefragt. Marvin ist 21 Jahre alt, seine Brüder, die Zwillinge Corvin und Robin, sind drei Jahre jünger. Alle drei spielen gemeinsam für den EV Lindau Islanders in der Eishockey-Oberliga und sorgen allein schon angesichts der Häufung des Nachnamens für Verwirrung beim Gegner.

Die Gäste jubelten: Christian Scherer und die SfD verloren.

Sportfreunde schlagen sich selbst

Einen mehr als gebrauchten Tag erlebten die Sportfreunde Dorfmerkingen bei ihrem Heimspiel in der Fußball-Oberliga gegen den SV Oberachern. Nicht nur, dass man wegen drei individuellen Fehlern nach gerade einmal 17 Spielminuten bereits mit 0:3 hinten lag – am Ende stand eine 1:4 (1:3)-Niederlage.

Durch die Verletzungen von Nietzer und Zech sowie die Gelb-Rote Karte für Duje Pesic wurde die angespannte personelle Situation der Sportfreunde noch weiter verschärft.

Video: So steht es um den Fußball-Oberligist FV Ravensburg kurz vor der Winterpause

In der baden-württembergischen Oberliga geht die Saison langsam aber sicher auf die Winterpause zu. Neben Hochkarätern wie den Stuttgarter Kickers und dem SSV Reutlingen spielt auch der FV Ravensburg in der Oberliga.

Nach 16 Spielen stehen die Oberschwaben im Tabellenmittelfeld. Bevor es in die Winterpause geht, steht für Trainer Steffen Wohlfarth und seine Spieler aber noch ein strammes Restprogramm an. Wegen des kalten und nassen Herbstwetters kann das schon mal an die Substanz gehen.