Suchergebnis

Die erfolgreiche Mannschaft Erste FC Linksfuß wurde auch bei diesem Fußballturnier Sieger und darf nun den Wanderpokal behalte

Hobby-Fußballer kicken gegen Rassismus

Am vergangenen Sonntag organisierte das schulpädagogische Team zusammen mit dem Jugendreferat zum sechsten Mal das beliebte Fußballturnier „Kicken gegen Rassismus“. Fairness und Respekt waren die Grundlagen des gemeinsamen Fußballspiels.

Der Fußball ist vielfältig – genau wie unsere Gesellschaft. Wo also kann ein faires Miteinander in einer vielfältigen Gemeinschaft besser gelebt werden, als auf dem Fußballplatz? „Den Teilnehmern des Fußballturniers ,Kicken gegen Rassismus’ soll dieses faire Miteinander vermittelt werden.

 Herbert Küchler

Herbert Küchler vermisst Ehrlichkeit

Herbert Küchler ist nicht mehr Trainer des FC Mengen (die SZ berichtete). Nach dem letzten Spiel des Kalenderjahres, dem 4:1-Sieg gegen den SV Weingarten, am, trat er von seinem Amt beim FC Mengen zurück. Im Gespräch mit Regionalsportredakteur Marc Dittmann äußert sich Herbert Küchler zu den Gründen.

Herr Küchler, warum haben Sie beim FC Mengen als Trainer eigentlich aufgehört?

Weil seit acht Wochen eine Gegenströmung vorhanden war, die ich gespürt habe, die aus der Mannschaft kam und kommt.

 Michael Riechel ist nicht mehr Trainer des SV Achberg.

Erst der Aufstieg, dann der Abschied: Michael Riechel schmeißt als Trainer des SV Achberg hin

Direkt nach Abpfiff stand seine Entscheidung fest. Obwohl der SV Achberg in der letzten Minute noch zum 2:2 gegen die SG Kißlegg kam, war für Trainer Michael Riechel klar, dass für ihn das Kapitel Achberg nach zweieinhalb Jahren beendet ist. Nur sechs Monate nachdem er den SVA zum ersten Mal in dessen Vereinsgeschichte in die Fußball-Bezirksliga geführt hat, hat der 39-Jährige am Samstag hingeschmissen. Noch in der Kabine informierten Riechel und sein Co-Trainer Alessandro Fatigati – zugleich Trainer der zweiten Mannschaft – die Spieler und ...

Ein Bild, das die zweite Halbzeit in der Partie des VfL Mühlheim gegen den Außenseiter aus Wittendorf, gut beschreibt. Vorn lieg

Ärgerliches 1:1: VfL Mühlheim hat den letzten Pfostenschuss des Spiels

Der VfL Mühlheim wollte sich in der Landesliga Württemberg vor eigener Kulisse gegen den SV Wittendorf mit einem Weihnachtsgeschenk in die Winterpause verabschieden. Doch auch der Gast hatte dieses Ansinnen gehabt. So rauften sich nach Schlusspfiff zwei Trainer die Haare ob des 1:1-Unentschiedens. Bösingen/Beffendorf stürzte in der Bezirksliga Schwarzwald den Spitzenreiter SV Villingendorf vom Thron. Und der FC Gutmadingen findet gegen die SG Gottmadingen seine Stabilität wieder.

Trossingens Stürmer Dimitri Stroh (rotes Trikot) – der beim 3:0-Sieg zwei Treffer erzielte – tankt sich hier gegen die Abwehr de

Trossingen erobert Tabellenspitze wieder zurück

In der Fußball-Bezirksliga hat es am 17. Spieltag einen Wechsel an der Tabellenspitze gegeben. Die SpVgg Trossingen holte sich durch einen 3:0-Erfolg gegen den SV Bubsheim die Tabellenführung zurück, profitierte dabei von der Niederlage des bisherigen Spitzenreiters SV Villingendorf, der das Derby bei der SG Bösingen II/Beffendorf mit 2:3 verlor. Der SV Gosheim (3:2 gegen den FV 08 Rottweil) verbesserte sich auf den dritten Tabellenplatz. Der bisherige Dritte SV Winzeln unterlag bei der SG Deißlingen/Lauffen mit 0:1.

„Eschach war wahnsinnig effektiv“, sagte Argentals Trainer Bruno Müller nach der 0:4-Niederlage.

Eschach geht als Führender in die Winterpause

Tabellenführer TSV Eschach hat in der Fußball-Bezirksliga das Fupa-Spiel der Woche beim Schlusslicht SG Argental klar mit 4:0 gewonnen. Auch der punktgleiche Zweite SV Beuren gab sich am letzten Spieltag des Jahres keine Blöße und besiegte zu Hause den TSV Meckenbeuren mit 2:1. Der SV Achberg rettete sich spät zu einem 2:2 gegen die SG Kißlegg.

Der TSV Eschach tat sich schwer bei der SG Argental, setzte aber früh ein Ausrufezeichen. Nur vier Minuten waren gespielt, da brachte David Sprenger den TSV in Führung.

 Nectad Fetic (mit Patrick Onuoha) ist ab sofort nicht mehr für den Landesligisten SV Weingarten verantwortlich.

SV Weingarten: Führung verspielt und Trainer gefeuert

Der SV Weingarten hat im Nachholspiel der Fußball-Landesliga gegen die TSG Balingen II nach einer 2:0-Führung gerade noch ein 2:2 ins Ziel gerettet. Nach der Partie hat sich der Verein von Trainer Nectad Fetic getrennt.

Ralf Wetzel, der mit Alexander Bleile die sportliche Leitung beim SVW übernommen hat, begründet die Trennung mit der sportlichen Talfahrt. Nur neun Punkte haben die Weingartener aus 17 Spielen geholt und stehen mit elf Zählern Rückstand auf den Relegationsplatz weit abgeschlagen auf dem vorletzten Tabellenplatz.

SV Bubsheim steht vor schwerem Gang nach Trossingen

Ein Großteil der Mannschaften aus der Fußball-Bezirksliga Schwarzwald verabschiedet sich nach diesem Wochenende in die Winterpause. Der spielfreie SV Zimmern II ist bereits fertig. Zwei Nachholspiele sollen kommendes Wochenende noch ausgetragen werden. Tabellenführer SV Villingendorf eröffnet den 17. Spieltag am Samstag in Bösingen (12 Uhr). Wenige Stunden später findet in Trossingen das Derby der heimischen Spielvereinigung gegen den SV Bubsheim statt (15.

 Die SG Argental (li. Maximilian Schellhaase gegen Leutkirchs Tekon Yilmaz) ist mit nur acht Punkten Schlusslicht der Bezirkslig

Die SG steht mit dem Rücken zur Wand

An diesem zweigeteilten 19. Spieltag der Fußball-Bezirksliga, dem letzten vor der knapp dreimonatigen Winterpause, wird im Fernduell zwischen dem TSV Eschach und dem SV Beuren geklärt, wer als Führender in die Winterpause geht. Beide Teams haben 43 Punkte. Der um zwei Tore bessere Tabellenführer Eschach tritt beim zu Hause noch punktlosen Schlusslicht SG Argental an, Beuren erwartet den TSV Meckenbeuren.

Dass die SG Argental im Sommer 2014 in der Landesliga anklopfte, allerdings in der Aufstiegsrelegation im ersten Spiel am FC ...

 Das letzte Spiel des Jahres will der SV Weingarten (re. Jonathan Weisser gegen Ochsenhausens Manuel Mohr) unbedingt gewinnen.

Weingartens Ziel: wenigstens zweistellig

Nur acht Punkte hat der SV Weingarten nach 16 Spielen in der Fußball-Landesliga. Vor dem Nachholspiel am Samstag (14.30 Uhr) zu Hause gegen die TSG Balingen II haben die Weingartener daher ein Ziel: Es geht darum, wenigstens mit einer zweistelligen Punktzahl in die Winterpause zu gehen.

Die TSG Balingen kämpft derzeit an zwei Fronten gegen den Abstieg: Das Landesligateam ist akut vom Absturz in die Bezirksliga bedroht, auch in der Regionalliga geht es für die TSG als Vorletzter um Alles.