Suchergebnis

 Ein Mädchen spielt Geige – allerdings kann häufig nur alleine geübt werden, weil für Orchesterarbeit kaum Räume in ausreichende

Musikschuljahr beginnt am 1. Oktober

Am 1. Oktober beginnt an der Musikschule Ravensburg das neue Schuljahr. Die musikalische Ausbildung kann schon im Kleinkind-Alter begonnen werden und umfasst zahlreiche Instrumentengruppen. Bei entsprechendem Können und Engagement steht den Schülern die kostenlose Teilnahme an Ensembles, Chören und Orchestern offen. Doch einige Proberäume stehen derzeit nicht zur Verfügung.

Das Angebot der Musikschule beginnt im Kindesalter laut Pressemitteilung der Musikschule mit dem „Musikgarten“ (18 Monate bis 4 Jahre) und musikalischer ...

 Am Holzmühleweiher bei Vogt verlief der Sommer ohne größere Auffälligkeiten – an heißen Tagen ist jedoch die Parkplatzknappheit

Streit ums Parken, neue Regeln und gelöschte Lagerfeuer – So lief der Corona-Sommer an den Badeseen in der Region

Sommer, Sonne, Badesee: Das gehört für viele zusammen. Was des einen Freud ist, kann aber schnell des anderen Leid werden, wenn zum Beispiel Badegäste mit ihren Autos Wege zuparken oder zu später Stunde laute Partys am Wasser feiern. An den Badeseen im Umland von Ravensburg gibt es deshalb Regeln, was erlaubt und was verboten ist.

Seit Mitte August gilt das auch fürs Baindter Bädle. Dort hatten sich Anwohner immer wieder über Lärm beschwert und berichtet, dass nach nächtlichen Partys Abfall liegenblieb.

In Altshausen gibt es im Pflegestützpunkt Beratungen zum Thema Pflege.

Pflegestützpunkt in Altshausen eröffnet

Der Pflegestützpunkt Ravensburg eröffnet zum 1. September eine Außenstelle in Altshausen. Standort ist das bisherige Büro der Zuhause-Leben-Stelle in der Hindenburgstraße 3. Das geht aus einer Pressemeldung hervor. Ansprechpartnerin ist Marie Engers.

Das Angebot richtet sich insbesondere auch an Ratsuchende aus den Gemeinden des Verwaltungsverbandes Altshausen, Wolpertswende, Fronreute, Wilhelmsdorf und Horgenzell, die sich bislang an die Zuhause-Leben-Stelle der Caritas Bodensee-Oberschwaben am Standort Altshausen gewandt haben.

Neue Anlaufstelle für Ratsuchende in Altshausen

Der Pflegestützpunkt Ravensburg hat zum 1. September eine Außenstelle in der Hindenburgstraße 3 in Altshausen eröffnet, dem bisherigen Standort der Zuhause-Leben-Stelle. Ansprechpartnerin ist Marie Engers, teilt das Landratsamt mit.

Richtige Angebote und Hilfen findenDurch einen Unfall, eine Krankheit oder aufgrund hohen Alters können Kinder, Partner oder Eltern in eine Situation kommen, in der Pflege erforderlich wird. Beratung und Unterstützung beim Finden der richtigen Angebote und Hilfen ist in diesen Fällen oft das Gebot der ...

Blitzenreuter Jugendtreff zieht ins „Kreuz“

Blitzenreuter Jugendtreff zieht ins „Kreuz“

Das Obergeschoss des früheren Gasthofs „Kreuz“ wird das Heim des Blitzenreuter Jugendtreffs. Die Gemeinde ist Mieter, die jungen Leute gestalten Räume mit um.

Dies ist jetzt der dritte Ort für den Jugendtreff Blitzenreute, seit diese freie Form der Jugendarbeit dort 2010 entstanden ist. Zunächst konnten die jungen Leute den vormaligen Kindergarten nutzen, der inzwischen dem Sozialzentrum an der Kreuzung Kirch- / Wolpertswende Straße gewichen ist.

Das Gewerbegebiet Brühl im Ortsteil Blitzenreute

Gewerbegebiet Brühl komplett belegt

Die letzte noch freie Parzelle hat die Gemeinde Fronreute nun im Gewerbegebiet Brühl im Ortsteil Blitzenreute vergeben, wiederum an eine heimische Firma.

Dass der Bedarf an Flächen für Firmen groß und damit auch der Handlungsbedarf entsprechend gewesen ist, zeigt folgende Tatsache: 2018 beschlossen, erst vor einem Jahr fertig erschlossen und nun komplett vergeben. Bereits 2018 hatte Bürgermeister Oliver Spieß mit einer solchen Entwicklung im Blitzenreuter Gewerbegebiet Brühl gerechnet.

 Die Polizei sucht Zeugen zu einer Unfallflucht in Fronreute.

Unfallflucht in der Blitzenreuter Steige: Zeugen gesucht

Auf dem Parkplatz beim Appartementhaus Lamm in Fronreute-Staig ist am Sonntagabend zwischen 18.50 Uhr und 19 Uhr ein Opel Adam angefahren und beschädigt worden. Laut Polizei fuhr der Unbekannte, der das Auto anfuhr, mit seinem Fahrzeug davon, ohne sich um den Schaden in Höhe von 1500 Euro zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Weingarten, Telefon 0751 / 8036666, zu melden.

Drei Jäger haben die Schussentaler Wildmanufaktur gegründet (von links): Bernd Deutelmoser, Peter Müller und sein Sohn Markus Mü

Mit dieser Idee wollen drei Jäger Wild ein neues Image verpassen

Drei Männer teilen eine Leidenschaft, aus der bei einem guten Glas Weißwein eine besondere Idee entstand. Eigentlich ist Weißwein nicht ganz passend, wenn es in dieser Geschichte um Wild geht, zu dem traditionell Rotwein getrunken wird. Aber die drei Jäger wollen einen anderen, einen neuen Weg einschlagen und Wild ein neues Image verpassen. Somit ist Weißwein für diese Geschichte schon wieder ganz passend.

Vor zwei Jahren haben Bernd Deutelmoser, Peter Müller und sein Sohn Markus Müller in Blitzenreute die Schussentaler ...

Grünkraut beteiligt sich an der TWS Netz GmbH

Die Gemeinde Grünkraut beteiligt sich mit 5000 Euro Stammkapital an der TWS Netz GmbH. Das hat der Gemeinderat mehrheitlich beschlossen. Zusätzlich zahlt die Gemeinde 50 000 Euro in die Kapitalrücklage ein sowie ein Aufgeld von 3925 Euro.

Die TWS Netz GmbH betreibt Strom-, Gas- und Wassernetze. In Grünkraut betreibt die TWS Netz GmbH ein Gasnetz. Ein Argument für die Beteiligung der Gemeinde an dem Unternehmen: Grünkraut hat dadurch die Möglichkeit, seine Belange nicht nur bei der Geschäftsführung, sondern künftig auch im Kreis der ...

Bestattungen auf dem Friedhof in Blitzenreute werden künftig teurer.

Friedhof Fronhofen geht an Kommune über

Dass es für die Allgemeinheit und Nutzer im Besonderen teurer wird, wenn ehrenamtliches Engagement wegfällt, wird sogar am Beispiel der Friedhöfe deutlich. Bis März 2017 war der Friedhof in Fronhofen in Trägerschaft der katholischen Pfarrgemeinde und ging dann an die politische Gemeinde Fronreute über, die schon zuvor diese Aufgabe in Blitzenreute übernommen hatte. Da es in der Pfarrei auch bei der Friedhofspflege viel bürgerschaftliches Engagement gegeben hatte, war es nur zwangsläufig, dass seit 2017 die Gebühren in Fronhofen gestiegen und ...