Suchergebnis

 Trickbetrüger sind im Landkreis Ravensburg unterwegs

Trickbetrüger sind im Landkreis Ravensburg unterwegs

Trickbetrüger sind am Freitag im Landkreis Ravensburg aktiv gewesen. Laut Polizeibericht versuchten sie mit dem sogenannten Enkeltrick an Bargeld zu kommen. Zahlreiche Bürger, die entsprechende betrügerische Telefonanrufe bekamen, erkannten die Betrugsmasche zwar schnell, doch eine 85-Jährige aus Ravensburg brachten die Täter um ihr Erspartes. In dem Glauben, ihre Enkelin bei der Abwicklung eines Verkehrsunfalls zu unterstützen, hob die betagte Frau zweimal eine fünfstellige Geldsumme von ihrem Konto ab und übergab sie den Betrügern.

Den Mann erwartet nun unter anderem eine Anzeige wegen illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln.

Autofahrer fährt unter Drogen

Starker Cannabis-Geruch ist einer Polizeistreife am Donnerstag gegen 18 Uhr bei einer Kontrolle in Fronreute aus dem Fahrzeug eines 29-Jährigen entgegengeschlagen.

Weil er einen Drogenvortest verweigerte, musste der Mann die Beamten laut Bericht zu einer Blutentnahme in eine Klinik begleiten. Neben dem Fahrzeug des 29-Jährigen wurde eine kleine Menge Drogen gefunden, die der Mann mutmaßlich während der Kontrolle loswerden wollte. Ihn erwarten nun eine Anzeige wegen illegalen Besitzes von Betäubungsmitteln und bei positivem ...

 Seit dem vergangenen Jahr bereitet die Gemeinde Fronreute für jedes der drei Dörfer zwei neue Baugebiete vor. In Fronhofen soll

Neue Baugebiete sind in Fronreute auf dem Weg

Seit dem vergangenen Jahr bereitet die Gemeinde Fronreute für jedes der drei Dörfer zwei neue Baugebiete vor. In Fronhofen soll die erste Realisierung erfolgen.

Dass der Bedarf an Wohnraum auch im ländlichen Raum groß ist, zeigt das aktuelle Vorhaben der Gemeinde Fronreute. Um mittelfristig handlungsfähig zu bleiben, haben die Ratsmitglieder sechs Bebauungspläne weiter vorangebracht und nun den sogenannten „städtebaulichen Entwurf“ verabschiedet.

Mindestens 1,5 Milliarden Euro werden nach Schätzungen den vollständigen FTTB-Ausbau in Baden-Württemberg noch benötigt. Nach de

Deshalb stockt der Breitbandausbau in der Region

Bund und Länder stecken Milliarden in die digitale Infrastruktur. Allein das Land Baden-Württemberg hat in den vergangenen fünf Jahren mehr als eine Milliarde Euro in den Breitbandausbau investiert. Das ist ein Rekordwert – und trotzdem nicht genug. Immer mehr Kommunen im Südwesten klagen, dass die Fördergelder des Landes nicht fließen. Woran liegt das? Und was hat es für Konsequenzen? Die wichtigsten Fragen und Antworten.

Wieso wird der Breitbandausbau in Deutschland überhaupt gefördert?

Homeoffice

Problemfeld Digitalisierung: Das sagen Betroffene aus der Praxis

Es ist ein Armutszeugnis für ein Hochtechnologie-Land wie Deutschland: Instabile Internet-Verbindungen, Funklöcher, mangelhafte technische Ausstattung.

Die Politik verspricht Besserung, doch bis es so weit ist, gilt der Status quo, mit dem Betroffene zurechtkommen müssen. Wir haben im Vorfeld der Landtagswahl Stimmen eingefangen.

Marc Heintz, Ingenieur und Lehrer für IT und Elektrotechnik an der Tettnanger Elektronikschule

"Die Digitalisierung der Schulen geht sehr weit auseinander.

Im Bereich der Kreuzung nach Mendelbeuren sind nun 100 Kilometer pro Stunde erlaubt.

Bürger wollen Tempo-70-Zone bei Mendelbeuren zurück

Gegen die Aufhebung der Tempo-70-Zone bei Mendelbeuren wehren sich nun auch Anwohner. Gleich drei Wege wählen die Bürger, um auf der Bundesstraße 32 in dem Bereich wieder ein Tempolimit zu bekommen. Hintergrund ist, dass Landratsamt Ravensburg und Regierungspräsidium Tübingen in dem Bereich keinen Anlass mehr für ein Tempolimit sehen (SZ berichtete).

Die Kreuzung beschäftigt vor allem die Bürgerinitiative für Menschenschutz und Biberschutz schon seit der Planungsphase des Bundesstraßenausbaus.

 Rund sechs Millionen Euro fließen in die Städtebauförderung.

So viele Millionen gehen für die Städtebauförderung in der Wahlkreis

Mit Finanzhilfen in Höhe von 265 Millionen Euro fördert das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau auch in diesem Jahr städtebauliche Erneuerungsmaßnahmen. Davon kämen rund 90,7 Millionen Euro vom Bund. Knapp 6,2 Millionen Euro der Gesamtsumme würden in den Wahlkreis Ravensburg-Tettnang fließen, teilen die Landtagsabgeordneten August Schuler (CDU) und Manne Lucha (Grüne) gemeinsam mit.

Auch Maßnahmen zum KlimaschutzMit Hilfe der Städtebauförderung würden bestehende Wohnungen modernisiert, leerstehende Gebäude umgenutzt ...

 Oliver Spieß kann alles im Haushalt, außer bügeln. Das ist wichtig, damit der Laden zu Hause läuft.

So läuft der Alltag in einer Bürgermeister-Ehe

Sie sind - vermutlich - das einzige Ehepaar Baden-Württembergs, das aus zwei Bürgermeistern besteht. Manuela Hugger (46 Jahre) wacht über Berg, Oliver Spieß (48 Jahre) sorgt sich um Fronreute.

Redakteurin Stefanie Rebhan wollte von den beiden wissen, wie sie ihren Alltag meistern und haben dabei erfahren, wer privat die Hosen anhat und wann die Kinder dem Paar die Rote Karte zeigen.

Worin sehen Sie den größten Vorteil ein Bürgermeister-Ehepaar zu sein?