Suchergebnis

Bestattungen auf dem Friedhof in Blitzenreute werden künftig teurer.

Friedhof Fronhofen geht an Kommune über

Dass es für die Allgemeinheit und Nutzer im Besonderen teurer wird, wenn ehrenamtliches Engagement wegfällt, wird sogar am Beispiel der Friedhöfe deutlich. Bis März 2017 war der Friedhof in Fronhofen in Trägerschaft der katholischen Pfarrgemeinde und ging dann an die politische Gemeinde Fronreute über, die schon zuvor diese Aufgabe in Blitzenreute übernommen hatte. Da es in der Pfarrei auch bei der Friedhofspflege viel bürgerschaftliches Engagement gegeben hatte, war es nur zwangsläufig, dass seit 2017 die Gebühren in Fronhofen gestiegen und ...

 Der Bau- und Sparverein Ravensburg hat sich im Baienfurter Rathaus um ein Bauprojekt beworben.

Bau- und Sparverein wirbt um Baienfurter Bauprojekt

Der Bau- und Sparverein Ravensburg (BSV) hat nicht nur in seinem Kerngebiet, in den Städten Ravensburg und Weingarten, eine Fülle von Projekten betreut, sondern auch in Nachbargemeinden wie Vogt und Schlier sowie zusammen mit anderen in Fronreute und neuerdings in der Stadt Tettnang.

Kommt er möglicherweise auch zum Zuge, wenn es um das Konzeptvergabeverfahren für ein Projekt der Gemeinde Baienfurt im Neubaugebiet Altdorfer Ösch geht? Dort besitzt die Gemeinde ein Grundstück, das Platz für bis zu 24 Wohnungen bieten könnte, wie ...

Laura Ditze, Jürgen Lupberger, Axel Müller, Oliver Spieß, Daniel Steiner, Christoph Schulz, Lena Schuttkowski und Norbert Lins b

Politiker besuchen Imker

Im Rahmen seiner Sommertour hat der Europaabgeordnete Norbert Lins gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Axel Müller die Leader-Aktionsgruppe Mittleres Oberschwaben besucht, das geht aus einer Pressemitteilung hervor.

Die beiden Abgeordneten besichtigten zusammen mit den Vorständen vom Verein Regionalentwicklung Mittleres Oberschwaben Daniel Steiner und Christoph Schulz sowie mit Oliver Spieß (Bürgermeister Fronreute) und den Vertreterinnen der Leader-Geschäftsstelle die Imkerei von Jürgen Lupberger in Feldmoos.

Es gibt immer weniger positive Coronatest auf den Landgemeinden rund um Ravensburg und Weingarten.

Nur wenige Coronafälle auf dem Land

Auf den Landgemeinden gibt es so gut wie keine Coronafälle mehr. Das zeigen die neuesten Zahlen des Landratsamtes Ravensburg vom 24. Juli. In fast allen Gemeinden sind die nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Personen wieder geheilt.

In welchen Gemeinden es Todesfälle gegeben hat, möchte das Landratsamt Ravensburg aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht bekannt geben. Bisher wurde lediglich ein Todesfall in der Gemeinde Altshausen öffentlich, von dem Bürgermeister Patrick Bauser in einer Gemeinderatssitzung sprach.

 Bei einem Unfall auf der B32 ist ein Mann leicht verletzt worden.

Auffahrunfall zwischen Blitzenreute und Altshausen

Fronreute (sz) - Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 32 zwischen Blitzenreute und Altshausen ist am Mittoch ein 37-jähriger Autofahrer leicht verletzt worden.

Der Mann war auf dem Weg zur Arbeit, als er gegen 8.30 Uhr kurz nach der Einmündung Hegehof laut Pressemitteilung der Polizei verkehrsbedingt anhalten musste. Der Fahrer des hinter ihm fahrenden BMWs bemerkte das zu spätund krachte dem Seat ins Heck. Der 37-Jährige hatte danach Nackenprobleme.

Erneut wird es ein parteiinternes Duell bei einer Nominierungsveranstaltung der CDU geben: Christoph Sitta (links) fordert Augus

Landtagskandidat der CDU Ravensburg-Tettnang: Sitta fordert Schuler heraus

Erneut wird es ein parteiinternes Duell bei einer Nominierungsveranstaltung der CDU geben: Am Donnerstag kämpfen in Tettnang die beiden Ravensburger August Schuler und Christoph Sitta darum, bei den Landtagswahlen im nächsten Jahr für die Christdemokraten im Wahlkreis antreten zu dürfen. Der Ausgang der Abstimmung wird mit Spannung erwartet.

Zuletzt hatte es 2016 vor der Bundestagswahl das Rennen zwischen Axel Müller und Waldemar Westermayer gegeben, das der Weingartener mit knapp 53 Prozent der Stimmen bekanntlich für sich ...

 August Schuler

CDU nominiert den Landtagskandidaten

Der CDU-Bezirksverband Württemberg-Hohenzollern und die CDU-Kreisverbände Bodenseekreis und Ravensburg nominieren am Donnerstag, 23. Juli, ab 19 Uhr in Tettnang den gemeinsamen Landtagskandidaten sowie dessen Ersatzbewerber für den Wahlkreis 69 Ravensburg zur Wahl für den 17. Landtag von Baden-Württemberg.

Wie die Christdemokraten in einer Pressemitteilung schreiben, werden im Rahmen der öffentlichen Wahlkreismitgliederversammlung in der Argentalhalle Laimnau in Tettnang prominente Gäste erwartet, unter anderem der parlamentarische ...

 Drei neue Corona-Fälle gibt es in Argenbühl.

In Argenbühl gibt es drei neue Corona-Fälle

Nachdem die Zahl der Corona-Fälle in der Region Wangen seit längerem gleich geblieben war, hat das Landratsamt am Freitagnachmittag hier drei Neuinfektionen gemeldet. Alle neuen positiven Befunde betreffen Argenbühl. Insgesamt gibt es seit Dienstag zehn bestätigte Neuerkrankungen im Landkreis Ravensburg.

Zwei der drei neu mit dem Coronavirus infizierten Menschen stammen aus einem Argenbühler Haushalt, wie eine Sprecherin des Landratsamts auf SZ-Nachfrage erklärte.

Das Rathaus ist auch die Ortspolizeibehörde. Das ist etwas anderes als die Polizeiwache.

Fronreuter Rat diskutiert angeregt über eine Polizeiverordnung

Eine Polizeiverordnung fasst verbindlich zusammen, was eine Gemeinde nicht dulden will. Nun plant auch die Fronreuter Verwaltung eine solche. Nicht alle Ratsmitglieder sind begeistert.

Es ging in der Aussprache um eine interessante Güterabwägung zu ganz Grundsätzlichem: Eröffnet eine Polizeiverordnung eine Handhabe gegen Einzelne, die sich nicht an Spielregeln halten? Oder schafft sie Anreize, Regeln zu übertreten? Oder verliert eine Gemeinde Autorität, wenn sie Regeln aufstellt, ohne deren Einhaltung ständig zu überwachen?

Tiergestützte Therapie gehört zum festen Bestandteil des offenen Vollzugs in der Außenstelle der Justizvollzugsanstalt Ravensbur

Offener Vollzug in Bettenreute: Mit Hühnern und Kühen zurück in die Freiheit

Gefangene leben in Wohngemeinschaften, organisieren ihr Zusammenleben, kochen, arbeiten; zusätzlich gibt es tiergestützte Therapie.

Das ist ein Modell, das in Baden-Württemberg in dieser Form einzigartig ist, weil die tiergestützte Therapie im sogenannten Behandlungsvollzug fest integriert ist. Praktiziert wird dieses neue Modell des offenen Vollzugs in der Außenstelle der Justizvollzugsanstalt Ravensburg in Bettenreute in der Gemeinde Fronreute.