Suchergebnis

 Der Vorstand des TSV Allmendingen wurde bestätigt und ein Kassierer gefunden.

Der TSV Allmendingen hat seine Mitgliederversammlung nachgeholt

Wegen Corona konnte die jährliche Mitgliederversammlung des TSV Allmendingen im Frühjahr nicht wie geplant stattfinden, jetzt wurde sie im Sportheim nachgeholt. Dabei wurden der erste Vorsitzende Claus Dietz und der dritte Vorsitzende Andres Förder in ihrem Amt bestätigt. Ebenso der Schriftführer Bratislav Babic, die Beisitzer Barbara Münz und Marion Gebhardt sowie der Jugendvertreter Johannes Lohrmann und der in der Abteilungsversammlung gewählte Leiter der Fußballer Joachim Brobeil.

Der komplett Vorstand von Kolping und der Obermarchtaler Landjugend.

Kolping-Vorstand bleibt, Landjugend stellt sich neu auf

Die Partnervereine Kolping und Landjugend haben am Samstag in der Obermarchtaler Turn- und Festhalle nacheinander ihre ersten Jahreshauptversammlungen seit eineinhalb Jahren abgehalten. Während beim Kolpingsverein die Vorstandschaft unverändert bleibt, hat die Landjugend zwei Vorstandspositionen neu besetzt. Vorsitzende Vanessa Fuchs kündigte für 2021 ihren Rückzug an.

Seit der Neustrukturierung in den Jahren 1960/1961 durch den damaligen Pfarrer Albrecht Dorfner sind in Obermarchtal die Jungen im Kolping und die Mädchen in der ...

 Kein nostalgisches Kinderkarussell wird sich in diesem Jahr auf einem Westerheimer Weihnachtsmarkt drehen. Die Gemeinde hat ihn

25. Auflage des Westerheimer Weihnachtsmarkts fällt in diesem Jahr flach

Westerheim - Kein Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende und kein Seniorennachmittag im Herbst: Über Absagen musste Bürgermeister Hartmut Walz den Westerheimer Gemeinderat in der Sitzung am Dienstagabend in der Albhalle informieren. „Wir müssen diese Schritte gehen, wir können Corona-bedingt die Veranstaltungen nicht wie geplant ausrichten“, erklärte Walz.

Aus Rücksichtnahme auf die Gesundheit der Senioren werde der für den 20. Oktober in der Albhalle geplante Seniorennachmittag der Gemeinde Westerheim abgesagt, teilte ...

Ein Bläserensemble der Musikkapelle Westerheim spielte beim Ägidiusfest auf.

„In der Einsamkeit und Einsiedelei die Verbindung zu Gott gesucht“

Das Wetter hat am Dienstagabend mitgespielt, die katholische Kirchengemeinde Westerheim konnte die traditionelle Messfeier im Grünen vor der Egelseekapelle abhalten. Trotz der etwas frischen Temperaturen war der Gottesdienst gut besucht, wenn er auch corona- und wetterbedingt erwartungsgemäß nicht die hohen Besucherzahlen der Vorjahre erreichte.

Zudem fand der anschließende Hock der Westerheimer Fußballer für soziale Projekte in Burundi in diesem Jahr wegen des Coronavirus’ nicht statt, die SVW-Kicker mussten ihn absagen.

 Großer Andrang beim Stand der Musiker herrschte zur Mittagszeit.

Das Essen der Musiker wird gerne mitgenommen

Für das Mittagessen am Samstag haben die Laichinger Musiker gesorgt, zumindest für viele Menschen aus der Region. Die Stadtkapelle Laichingen bot am Samstag zum Wochenmarkt auf dem Marktplatz „Essen zum Mitnehmen“ oder „Essen to go“ an, wie es inzwischen neudeutsch heißt. An dem Stand der Musikanten gab es gebratene Rote, Pommes und Leberkäswecken. Die Musiker durften sich über viele hungrige Wochenmarktbesucher freuen, die gerne das Angebot annahmen und vom Markt ihr Mittagessen mit nach Hause nahmen.

 Pfarrer Karl Enderle mit der bald scheidenden Kirchenpflegerin Antia Mayer, die in Ruhestand geht. Die katholische Kirchengemei

Westerheims Kirchenpflegerin Anita Mayer hört schweren Herzens auf

„Ich war gerne Kirchenpflegerin. Die Arbeit hat mir Spaß und Freude bereitet. Ich habe mit dem Kirchengemeinderat sehr gut zusammengearbeitet, wir waren ein gutes Team.“ Dies sagt Anita Mayer, Kirchenpflegerin bei der katholischen Kirchengemeinde Westerheim. 17 Jahre hatte sie dieses Amt inne, einen Monat hängt sie noch dran, da bislang keine Nachfolgerin beziehungsweise kein Nachfolger gefunden werden konnte. „Alles hat seine Zeit“, ergänzt sie. Jetzt wäre die Zeit passend, das Amt in neue und jüngere Hände zu übertragen.