Suchergebnis

 Heiko Fetzer (Mitte), umrahmt von den Pokalspielleitern Willi Herzog (links, Männer) und Axel Pasedag (rechts, Frauen) zog die

In der ersten Runde Lokalderby FC RW Reichenbach gegen SV Gosheim

Im Fußballbezirk Schwarzwald sind die ersten beiden Runden des Pokalwettbewerbs der Männer sowie alle Spiele bis zum Finale bei den Frauen ausgelost worden. Die Auslosung fand in den Räumen des Möbelhauses Fetzer in Aldingen statt. Das Möbelhaus sponsert den Pokalwettbewerb.

Zahlreiche Vereinsvertreter und Funktionäre des Bezirks hatten den Weg nach Aldingen gefunden, um der Auslosung beizuwohnen. Die Lose wurden von Heiko Fetzer, dem Geschäftsführer des Möbelhauses, gezogen.

 Ernst Merkel mit seinem Alphorn.

Der Alphorn-Bläser von Spaichingen

Wenn sich am Wochenende die evangelischen Posaunenchöre des Bezirks in Aldingen treffen, dann hat der Spaichingr Ernst Merkel diesen Tag maßgeblich mit organisiert – seit über 50 Jahren ist er Trompeter im evangelischen Posaunenchor Spaichingen und seit 26 Jahren dessen Leiter. Doch vor ein paar Wochen hat er mit vier Kollegen auf dem Dreifaltigkeitsberg ein ganz anderes Instrument geblasen: ein Alphorn.

„Das Alphorn macht richtig Freude mit seinem ruhige Klang und seinen bedächtigen Harmonien“, sagt Ernst Merkel.

 Bei der Dekanatskonferenz vor dem Salvatorheim: von links stellvertretender Dekan Pater Jens Bartsch, stellvertretender Dekan P

Karrer: Die Bedürfnisse erkennen

In der Abschlussphase des Kirchentwicklungsprozesses „Kirche am Ort – Kirche an vielen Orten gestalten“ hat die Konferenz der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des katholischen Dekanats Ostalb stattgefunden. Weihbischof Matthäus Karrer war dabei zu Gast im Aalener Salvatorheim.

„Ich bitte Sie weiterhin, sehr achtsam unterwegs zu sein, um die Bedürfnisse der Menschen vor Ort zu erkennen“, sagte der Weihbischof. Er sei davon überzeugt, dass es nicht mehr nur den einen Plan gebe, sondern dass Kirche nur im Hier und Heute, ...

Bei Flohmarkt, der in jedem Jahr Bestandteil des Schwarzenbacher Brückenfestes ist, waren vor allem Schattenplätze gefragt.

Flohmarkt und Oldtimertreff leiden beim Brückenfest unter der Hitze

Dem Schwarzenbacher Brückenfest, das seit einigen Jahren unter freiem Himmel und auch nur noch an zwei Tagen gefeiert wird, hat am vergangenen Wochenende fraglos die große Hitze zugesetzt. Zum Flohmarkt am Samstag kamen weniger Händler und Schnäppchenjäger, zum Frühschoppen am Sonntag blieben zahlreiche Oldtimer in der Garage stehen. Gleichwohl sprachen die Verantwortlichen von zwei guten Tagen in entspannter Atmosphäre.

Für Monika Merk aus Vogt, die in jedem Jahr ihren Stand mit Schätzen aus vergangenen Zeiten aufstellt, war die ...

Beim „Vier gegen Vier“-Turnier bestand für die Spielerinnen die Möglichkeit, sich beim Tag des Mädchenfußballs richtig auszutobe

Mädchen haben wenig Lust auf Fußball

28 Mädchen haben am Tag des Mädchenfußballs im Bezirk Schwarzwald beim SC 04 Tuttlingen teilgenommen. Die geringe Resonanz zwingt den Bezirk, das Konzept des Mädchenfußballs zu überdenken.

„Sicherlich war der Termin auch nicht unbedingt der Richtige“, betonte Bezirksjugendleiterin Monika Alt aus Rottweil und sprach den letzten und vorletzten Tag der Pfingstferien als Veranstaltungstag an, der zudem zwischen dem langen Fronleichnam-Wochenende eingebettet war.

Der Musikverein Wilflingen spielt als erste Kapelle im Kreis die Polka „Ein Leben lang.“

Galaabend mit den „Champions der Blasmusik“

Blasmusik vom Feinsten haben die leider nur wenigen Besucher am Samstagabend beim unterhaltsamen Konzertabend in der Leintalhalle zum 100-jährigen Jubiläum des MV Frittlingen erlebt. Mit den Musikvereinen aus Gosheim, Wilflingen und Deilingen-Delkhofen gestalteten drei Spitzenkapellen aus der Region einen gelungenen Galaabend der Blasmusik.

Der Vorsitzende des MV Frittlingen, Stefan Schweizer, ging bei der Begrüßung kurz auf die Geschichte des Vereins ein.

Polizist steht vor einem Schild das auf eine Sperrung hinweist

Psychologe rät im Verkehrsstreit: Schweigen

Im Streit zwischen Bayern und Österreich wegen Fahrverboten und Blockabfertigungen rät ein Experte zur Kompromisssuche. „Es muss die Bereitschaft geben, Angebote zu machen und aufeinander zuzugehen“, sagte Diplom-Psychologe Louis Lewitan der Deutschen Presse-Agentur in München. Statt eines öffentlichen Duells zwischen Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und dem Tiroler Ministerpräsidenten Günther Platter (ÖVP), „wäre es mir lieber, sie würden schweigen und wirklich nach Lösungen suchen“.

Der Musikverein Kluftern verwandelt den Festplatz zwischen Bürgerhaus und Brunnisach-Halle in eine kleine Zeltstadt. Von Samstag

Woizafeschd lockt drei Tage lang nach Kluftern

Der Musikverein Kluftern hat in den vergangenen Tagen jede Menge Arbeit investiert: Ab Samstag, 29. Juni, bis einschließlich 1. Juli wollen die Veranstalter den Festbesuchern nämlich wieder allerlei bieten. Das Woizafeschd in Kluftern findet wie jedes Jahr traditionell eine Woche nach Fronleichnam statt.

Auf dem Festplatz in Kluftern – zwischen dem Bürgerhaus und der Brunnisach-Halle – sollen laut Vorschau des Fördervereins des Musikvereins Kluftern eine Vielzahl an Pavillons wieder eine gemütliche Atmosphäre schaffen.

 Roggenzell, Schwarzenbach und Primisweiler haben im Teilort Hiltensweiler zwei Feste miteinander verbunden: Fronleichnam und Ka

Fronleichnam und Kapellenfest in einem

Die Gemeindemitglieder aus den drei Gemeinden Roggenzell, Schwarzenbach und Primisweiler haben im Teilort Hiltensweiler zwei Feste miteinander verbunden: Erstmals wurde Fronleichnam auf eine Prozession mit zwei Stationen aufgeteilt, erklärt Pfarrvikar Erhard Galm.

Ausgangspunkt war ein Wortgottesdienstteil am Hof der Familie Schneider in Hiltensweiler. Pfarrer Galm begrüßte dort die angereisten Mitfeiernden. In seiner Ansprache betonte Pfarrer Galm, dass das Wort Jesu „Gebt ihr ihnen zu essen!

Sich im Wissen über die Natur messen

Sich im Wissen über die Natur messen

Kürzlich haben die Jugendlichen des Landesfischereiverbandes Baden-Württemberg am Risskiessee Nord in Obersulmetingen kampiert. Der Fischereiverein Obersulmetingen hatte dieses Jahr als ausrichtender Verein an sein Pachtgewässer eingeladen. Über Fronleichnam reisten zehn Vereine aus Baden-Württemberg mit insgesamt 63 Jugendlichen und 38 Betreuern an. An drei Tagen angelten sie, bewiesen ihre Kenntnisse der Natur am und im Wasser und maßen sich im Wettkampf.