Suchergebnis

Blockabfertigung für LKWs

Vier Tage mit Lkw-Blockabfertigung nächste Woche

Das österreichische Bundesland Tirol plant nächste Woche gleich an vier Tagen Blockabfertigungen für Lastwagen bei der Einreise aus Deutschland. Auf der Inntalautobahn Richtung Süden müsse vor dem Grenzübergang Kiefersfelden-Kufstein mit erheblichen Verkehrsbehinderungen gerechnet werden, erläuterte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Mittwoch. Staus könnten bis auf die Autobahn 8 (München-Salzburg) zurückreichen.

Auch für die Tage um Pfingsten hat Tirol angekündigt, Lastwagen nur dosiert einreisen zu lassen.

 In Pfahlheim freut man sich über den Zusammenschluss der beiden örtlichen Kindergärten. Das Bild zeigt von links: Pater Sony, B

Pfahlheim hat künftig nur noch einen Kindergarten

Pfahlheims Kindergarteneltern haben es Anfang dieser Woche erfahren, die Mitarbeiter der beiden Kindergärten schon etwas früher: In Pfahlheim soll es künftig nur noch eine Kita geben. Der städtische und katholische Kindergarten fusionieren. Damit wird es künftig auch nur noch eine Leitung und einen Träger – die Stadt Ellwangen – geben. Darüber wurde am Mittwoch bei einem Pressegespräch informiert.

Wie Peter Frosch vom Kirchengemeinderat Sankt Nikolaus erklärte, sei es seiner Kirchengemeinde keinesfalls leicht gefallen, die ...

 Die Mitglieder der Musikkapelle Emerkingen 1932: Von links, 1. Reihe: Paul Frankenhauser, Josef Gräter, Georg Traub, Josef Pfen

Vom Josefsverein zur erfolgreichen Musikkapelle mit hohem Frauenanteil

Die Musikkapelle Emerkingen feiert in diesem Jahr ihr 90-jähriges-Bestehen. Ob die Gründungsmitglieder im Jahr 1931 daran gedacht haben, dass ihr Verein auch noch 2021 bestehen würde?

Dies kann heute leider nicht mehr in Erfahrung gebracht werden. Doch trotz turbulenter Jahre, dem Zweiten Weltkrieg und der Corona-Pandemie führt der Verein auch nach 90 Jahren ihre musikalische Reise fort.

Eigentlich äußerte Kosmas Frankenhauser, Zimmermeister, bereits 1928 den Vorschlag, ein Trommler- und Pfeiferkorps zu gründen.

Tirol: 16 Tage für Lkw-Blockabfertigung im zweiten Halbjahr

Trotz Kritik aus Deutschland und trotz der Corona-Krise hält Tirol an den Blockabfertigungen für Lastwagen bei der Einreise aus Deutschland fest. Im zweiten Halbjahr will das österreichische Bundesland an 16 Tagen Lastwagen nur blockweise über die deutsch-österreichische Grenze lassen. Insgesamt gebe es damit in diesem Jahr 35 Tage, an denen maximal 300 Lkw pro Stunde den Checkpoint bei Kufstein passieren, teilte das Land Tirol am Dienstag mit.

Die Blockabfertigungen hätten sich bereits in den vergangenen Jahren als wirksame ...

Die Schelklinger Feuerwehr rückt seit 150 Jahren zum Einsatz aus.

Jubiläum bei der Schelklinger Feuerwehr: Seit 150 Jahren Retter in Not

Als die Feuerwehr der Stadt Schelklingen gegründet wurde, gab es noch keinen Automotor, keine Funktechnik und auch noch kein Blaulicht. 1871 war das und seitdem hilft sie in Schelklingen und Umgebung den Menschen, die in Not sind und rettet bei ihren Einsätzen Leben. In dieser langen Zeit hat sich einiges verändert, aber die Gemeinschaftlichkeit der Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen ist geblieben – auch über all die Jahre. Zum 150-jährigen Bestehen blickt Schelklingens Feuerwehrkommandant Thomas Gaus auf die jüngere Geschichte der Feuerwehr ...

Marianne Dimmler

Marianne Dimmler blickt auf ein Lebensjahrhundert zurück

Von ihrem Lesesessel aus kann Marianne Dimmler den Turm der St. Gallus-Kirche sehen. In der Gemeinde hat sie ihr halbes Leben, 50 Jahre lang, als Mesnerin gewirkt. Am Samstag wird Marianne Dimmler nun 100 Jahre alt, am 27. Februar 1921 kam sie auf die Welt. Ihre Geschichte und die ihrer Familie lässt sich nicht ohne diesen Blick auf die Kirche in der Stadt erzählen.

Marianne Dimmler ist eigentlich eine geborene Müller. Ihr Vaters Josef war von 1902 bis 1952 (ebenfalls 50 Jahre lang) Mesner.

Jonas Schosser (li.) und Benedikt Ried von der Landjugend Unterstadion warten darauf, dass sie endlich wieder Jugendliche begrüß

Keine Partys, keine Treffen: So sehr hadern Jugendliche mit der Krise

Soziale Kontakte zu vermeiden, ist das höchste Gebot in der Corona-Krise. Doch das trifft keine Altersgruppe so hart wie die jungen Menschen aus der Region. Die Zeit der Jugend lebt von sozialem Kontakt und direktem Austausch. Genau das ist nicht zuletzt aufgrund der geltenden Corona-Maßnahmen kaum oder zumindest nur stark eingeschränkt möglich.

Die Jugendarbeit in Zeiten der Pandemie gestaltet sich besonders schwierig. Es ist für die Jugendzentren und Landjugendvereine in der Region nicht einfach, alle Jugendlichen zu erreichen ...

 hält er das im Text erwähnte Buch des Kirchenrechts „Codex Iuris Canonici - Codex des kanonischen Rechts“.

Obermarchtaler Pfarrer wird in den Priesterrat gewählt

Die württembergischen Priester haben bei ihrer konstituierenden Sitzung des Diözesanpriesterrats in der vergangenen Woche den Obermarchtaler Pfarrer Gianfranco Loi als Beisitzer in den geschäftsführenden Vorstand des Priesterrats gewählt. Zuvor war er neu in den Priesterrat gewählt worden. Damit ist Pfarrer Loi auch automatisch Mitglied des Diözesanrats der Diözese Rottenburg-Stuttgart. Er selbst sieht die neuen Ehrenämter gelassen, und fühlt sich wohl in seiner Position als Pfarrer im ländlichen Raum.

Der Dezember 2021 im Kalender: Weihnachten als klassisches Arbeitgeber-Fest mit den beiden Feiertagen am Samstag und Sonntag.

Ausfallende Feiertage nachholen? Arbeitgeber macht der Vorschlag fassungslos

Die baden-württembergischen Arbeitgeberverbände lehnen den Vorschlag mehrerer Politiker ab, die Feiertage nachzuholen, die auf ein Wochenende fallen.

„Ein solcher Vorstoß ausgerechnet in dieser Zeit zeugt von einer ungeheuerlichen Instinktlosigkeit und einer erschreckenden Unkenntnis ökonomischer Zusammenhänge“, sagt Peer-Michael Dick, Hauptgeschäftsführer der baden-württembergischen Arbeitgeberverbände der „Schwäbischen Zeitung“.

Das würde den Unternehmen entweder gut 1,5 Prozent Umsatz kosten oder ihre Personalkosten ...

Unter der Leitung von Reinhard Schick (rechts) und Max Hiemer feiern die Gläubigen und Freunde der Josefsbruderschaft in der Pfa

Gläubige feiern „Oberdorfer Advent“

Rund 40 Gläubige haben am Freitag in der Pfarrkirche St. Wendelin mit Gebeten, Lesungen, Gesang und Gedanken den „Oberdorfer Advent“ gefeiert. Wie Vorbeter Reinhard Schick von der einladenden St. Josefbruderschaft Tunau sagte, warte man im Advent auf Jesus und heiße den Herrn an Weihnachten auf Erden willkommen. In den vergangenen Monaten habe man sich in den großen Kirchen der Seelsorgeeinheit zur Nachfeier des Fronleichnamsfestes und des Hochfestes Mariä Himmelfahrt in der Wallfahrtskirche „Zu unserer lieben Frau“ in Mariabrunn ebenso ...