Suchergebnis

Die Abschlussklassen Mechatronik sowie Gestaltungs- und Medientechnik des Technischen Gymnasiums Aalen.

Technisches Gymnasium: Laura Beck erzielt den Traumschnitt von 1,0

Am Technischen Gymnasium Aalen haben 62 Abiturienten die Prüfung zur allgemeinen Hochschulreife erfolgreich abgelegt. Bei der Verabschiedung würdigte der Schulleiter der Technischen Schule Aalen, Bernhard Wagner, die guten und teilweise herausragenden Leistungen der Abiturienten in einer von der Corona-Krise geprägten Zeit. Die beste Abiturientin des TG Aalen ist Laura Beck mit einem traumhaften Schnitt von 1,0. Der Preis für herausragende Leistungen in Mathematik (Deutsche Mathematiker-Vereinigung) geht an Kaize Cheng.

Bettringen feiert den Pokalsieg.

„Einsnull, zweinull, dreinull, aus“ – Bettringen ist Bezirkspokalsieger

„Einsnull, zweinull, dreinull, aus“, fasste Christoph Merz, Trainer der TSG Hofherrnweiler-Unterrombach II, das Fußball-Bezirkspokal-Finale aus seiner Sicht kurz und bündig zusammen. „Wir sind überglücklich“, lautete das Statement von Bettringens Coach Bernd Maier. Während die TSG-Zweite das dritte Pokalfinale in Folge verlor, feierte die SG Bettringen nach einem 3:0 (3:0) auf dem Sportplatz in Bopfingen den zweiten Pokalsieg in vier Jahren. Unterschiedlicher könnten die Geschichten kaum sein, die das Pokalfinale der beiden Bezirksligisten ...

Alles Fleisch ist Gras

Landkrimi: Alles Fleisch ist Gras

„Denn alles Fleisch, es ist wie Gras und alle Herrlichkeit des Menschen wie des Grases Blumen. Das Gras ist verdorret und die Blume abgefallen, aber des Herrn Wort bleibt in Ewigkeit“ - so steht es in der Bibel. Im Neuen Testament erinnert der Apostel Petrus mit diesen Worten an die Vergänglichkeit irdischen Lebens.

Der Komponist Johannes Brahms verwendete den unter die Haut gehenden Text 1868 für sein „Deutsches Requiem“ - ein trostreiches Trauerwerk.

Die Nendinger Ringer zu Beginn der 20er-Jahre.

Von Nendingen bis zum Olympischen Turnier

Der ASV Nendingen feiert in diesem Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Stefan Rutschmann, selbst Ringer und Pressewart des Vereins, hat für die Zeitung eine kurze Chronik über die Geschichte des Vereins zusammengestellt:

Der ASV Nendingen 1920, schreibt Rutschmann, blicke in diesem Jahr mit Stolz auf eine bislang erfolgreiche und bewegte Geschichte zurück. Als Talentschmiede habe der Ringerverein den Tuttlinger Stadtteil Nendingen über die Landes- und Bundesgrenzen hinaus bekannt gemacht und vor allem in Ringerkreisen immer wieder für ...

 Die Abschlussklassen der Realschule.

Schüler vom Härtsfeld haben den Abschluss in der Tasche

17 Werkrealschüler sowie 72 Realschüler haben ihre Abschlussprüfung an der Härtsfeldschule in Neresheim bestanden. Der Gesamtnotendurchschnitt lag in der Werkrealschule bei 2,6, die beste Prüfung legte Lars Rieger mit einem Durchschnitt von 2,0 ab. Der Notendurchschnitt in der Realschulprüfung lag bei 2,3. Jahrgangsbeste waren jeweils mit dem Traumdurchschnitt von 1,0 Emma Vetter, Carolin Fischer und Eva Forisch.

In der Realschule gab es zudem 23 Preise (P) sowie 20 Belobigungen (B), in der Hauptschulabschlussprüfung der ...

Ungewohnt und mit viel Luft zwischen den Stühlen: Der Staffeltag in Adelmannsfelden stand ganz im Zeichen der Corona-Pandemie. N

Auf Abstand – passendes Ende einer außergewöhnlichen Saison

Eigenartig war es dann schon. Die große Otto-Ulmer-Halle in Adelmannsfelden am Dienstagabend eingerichtet mit einzelnen Stühlen, die eben rund zwei Meter auseinander standen. Die Vereine aus der Kreisliga A II, B III und B IV sind geladen gewesen zum Abschlussstaffeltag der Saison 2019/2020. Zum Ende einer außergewöhnlichen Saison eben. „Das haben wir so und wollen wir so auch nicht wieder erleben“, sagte etwa Otto Mayrhöfer, Staffelleiter der Kreisliga B III.

Pure Freude: Moritz Eisold von der LG Tuttlingen-Fridingen hat einen neuen Fabelrekord aufgestellt.

Anna Schall und Moritz Eisold stellen Fabel-Rekorde auf

Dieser Sonntag, der 19. Juli 2020, wird in der Geschichte der LG Tuttlingen-Fridingen wohl immer einen besonderen Platz einnehmen. Mit Anna Schall und Moritz Eisold stellten zwei Leichtathletik-Talente fabelhafte neue Kreisrekorde – über 800 Meter und im Zehnkampf – auf.

Die 17-jährige Anna Schall verbesserte die Zeit über 800 Meter um mehr als drei Sekunden auf 2:08,89 Minuten. Noch nie zuvor hatte eine Frau aus dem Landkreis die Marke von 2:10 Minuten unterbieten können.

Fritz Walter

Promi-Geburtstag vom 21. Juli 2020: Fritz Walter

Fritz Walter hat kein Problem damit, dass er an diesem Dienstag seinen 60. Geburtstag feiert. „Hauptsache gesund“, sagt der frühere Torjäger des VfB Stuttgart der Deutschen Presse-Agentur.

Ihm gehe es gut, er habe bereits zwei Enkelkinder und das dritte komme im November. „Ich habe eher mit dem 30. ein Problem gehabt. Wegen dem Fußball und der Frage, wie es danach weitergeht.“

Dabei folgte nach dem 21. Juli 1990, als er seinen 30.

211 500 Euro kostet der neue TSF-W der Oberschmeier Feuerwehrabteilung. Nach 36 Jahren und 28 000 Kilometer wurde es Zeit für ei

Das 36 Jahre alte Fahrzeug hat nun ausgedient

Samstagmittag in Oberschmeien: Abteilungskommandant Roland Blender und Ortsvorsteher Fritz Diebold stehen vor dem Feuerwehrgerätehaus, neben ihnen ein in die Jahre gekommener roter Mercedes. Roststellen sind selbst für den Laien unverkennbar. Korrosion und TÜV haben dem alten Einsatzfahrzeug der Oberschmeier Feuerwehrabteilung zugesetzt. Nach 36 Jahren und knapp 28 000 Kilometern Laufleistung hat das alte Tragkraftspritzenfahrzeug, kurz TSF, nun ausgedient.

Mount-Everest-Besteigung mal so: Feldberg rauf und runter

Ein 32 Jahre alter Leistungssportler ist den Feldberg im Schwarzwald mit dem Rad solange rauf und runter gefahren, bis er die Höhe des Mount Everest bewältigt hatte. Wie Tim Fritz am Montag der dpa berichtete, hatte die reine Fahrtzeit gut 18 Stunden betragen, weitere mehr als drei Stunden gingen drauf für Essen und Ausruhen. Um die 8848 Höhenmeter - so hoch ist der Mount Everest - rechnerisch zu schaffen, fuhr er den Feldberg zwölfmal bergauf und bergab - eine Strecke von fast 290 Kilometern.