Suchergebnis

Mann steht vor einem Flugzeug

Neuer Direktor des Dornier-Museums: Das Kapitel „Landshut“ ist „für uns beendet“

Er ist gekommen, um zu bleiben, sagt der Münchner Jurist Hans-Peter Rien, der ab 1. Oktober als Direktor das Dornier-Museum leiten wird. Warum er die Arbeit seines Vorgängers David Dornier weiterführen will, ob das Haus auch in diesem Jahr 100 000 Besucher zählen wird und wie er zum Projekt eines „Landshut“-Museums steht, das hat er Martin Hennings erzählt.

Herr Rien, Sie sind im Hauptberuf Jurist. Wie wird ein ausgebildeter Fachanwalt für Erbrecht aus München Museumsdirektor in Friedrichshafen?

Messe Interboot

„Interboot“: Friedrichshafen hofft auf Signalwirkung

Als die „Interboot“ mit einer Lautsprecher-Durchsage eröffnet wird, klatschen einige Besucher im Eingangsbereich der Messe Friedrichshafen spontan Beifall. Mehr als ein halbes Jahr standen die Hallen wegen der Corona-Pandemie leer, mit der Wassersportmesse kehrt am Samstag erstmals wieder Leben ein. „Das ist psychologisch wichtig“, sagt Messesprecher Wolfgang Köhle. „Wir möchten zeigen, dass es geht.“

Rund 200 Aussteller zeigen in den Messehallen und am Bodensee vom 19.

BBF jetzt digital: Wie es mit dem Forum weitergeht

Es geht digital weiter: Das Bodensee Business Forum (BBF) 2020 ist bereits seit Monaten abgesagt. In Friedrichshafen sollten Politiker und Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Gesellschaft über aktuelle Themen diskutieren.

Mit mehreren hundert Teilnehmern sei das Risiko während der Corona-Pandemie aber schlicht zu hoch, sagt der Chefredakteur der Schwäbischen Zeitung, Hendrik Groth. Deswegen gibt es jetzt eine kleinere, digitale Version des BBF.

Beachvolleyball-EM

Behrens/Tillmann stehen bei Beachvolleyball-EM im Finale

Kim Behrens und Cinja Tillmann haben bei der Beachvolleyball-EM in Lettland das Endspiel erreicht.

Im Ostseebad Jurmala setzte sich das Duo aus Münster mit 2:0 (21:19, 21:17) gegen Nadeschda Makrogusowa und Swetlana Cholomina aus Russland durch - und zog damit erstmals ins EM-Finale ein. Dort treffen die Spielerinnen, die erst nach dem Verzicht des Nationalteams Karla Borger und Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen) in den EM-Kader nachgerückt waren, am Sonntag auf Joana Heidrich und Anouk Vergé-Dépré aus der Schweiz.

Rettung für Gastronomen oder Ohrfeige fürs Klima? So schädlich sind Heizpilze wirklich

Die einen verteufeln ihn als Klimakiller, die anderen sehen in ihm den Retter des von Corona gebeutelten Geschäfts. Der Heizpilz soll die Gastronomen durch die kalte Jahreszeit bringen. Das fordert zumindest der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband Baden-Württemberg (Dehoga).

Die Betriebe seien durch die Krise angeschlagen und könnten mit den Wärmestrahlern die Außensaison verlängern. Mehr Kunden auf den Stühlen vor der Tür bedeutet mehr Umsatz, so die Hoffnung der Gastronomen.

 Die Verantwortlichen des VfB Friedrichshafen geben Pläne zum Ticketverkauf bekannt.

Volleyball-Bundesligist VfB Friedrichshafen verzichtet auf Dauerkartenverkauf

Spezielle Situationen erfordern oftmals spezielle Maßnahmen. Diesen Leitsatz füllt der Volleyball-Bundesligist VfB Friedrichshafen nun mit Leben. Wenngleich die Politik in dieser Woche endgültig grünes Licht für die Teilzulassung von Zuschauern bei Sportveranstaltungen in Stadien und Hallen gab, haben sich die Verantwortlichen dazu entschieden, in diesem Jahr keine Dauerkarten zu verkaufen. „Wir können nicht garantieren, dass jeder Dauerkarteninhaber so viele Spiele besuchen kann, wie er das gern möchte.

Autohersteller und ihre Zulieferer ringen in einer digitalisierten Welt um IT-Experten.

Autobranche sucht dringend IT-Fachkräfte: Sie sind Überlebensfaktor in einer digitalisierten Welt

Das Auto der Zukunft ist digital vernetzt und weiß genau, wann es in die Werkstatt muss, und meldet sich dort auch selbst gleich an. Cloud und Laptop anstatt Zündkerze und Metallfeile heißt es in Zukunft – zumindest, wenn es nach Tesla-Gründer Elon Musk geht. Tesla ist Trendsetter bei der Digitalisierung des Autos, beim Software-Betriebssystem spielen die Amerikaner in einer anderen Liga. Diese Beobachtungen macht Ferdinand Dudenhöffer seit Jahren.

Messe-Model Cora Birk auf dem „Moomba Mondo“, das laut Hersteller für Wakeboardfahrer optimale Wellen erzeugt.

Messe Friedrichshafen startet unter besonderen Bedingungen

Es ist wieder soweit: Mit der heute beginnenden Interboot „Special Edition“ soll der Restart der Messe Friedrichshafen in Corona-Zeiten gelingen – wenn auch unter veränderten Bedingungen. „Mit Abstand einmalig“ heißt der Anspruch der 59. Internationalen Wassersport-Ausstellung, die natürlich unter einem besonderen Schutz- und Hygienekonzept stattfindet.

Die Anzahl der Aussteller wird sich im Vergleich zum Vorjahr von 470 auf etwa 200 reduzieren, ausgestellt wird in sechs statt wie gewohnt in acht Hallen.

Messe Interboot

Messe Interboot beginnt mit „Rückenwind“

Mit der „Interboot“ beginnt heute nach monatelanger Corona-Pause erstmals wieder eine Messe am Bodensee. Die Veranstaltung rund ums Thema Wassersport findet vom 19. bis 27. September auf der Messe Friedrichshafen mit veränderter Planung sowie einem Schutz- und Hygienekonzept statt. Unter anderem dürfen nur bis zu 8500 Besucher pro Tag das Gelände besuchen. Die Zahl der Aussteller ist mit etwa 200 zudem deutlich niedriger als im Vorjahr (468).

Dennoch sagte Messechef Klaus Wellmann, man blicke optimistisch auf die erste Veranstaltung ...

 Michael Wurm präsentiert den vorbereiteten Sauerbraten.

Fünf Restaurants aus der Region wetteifern um „Goldenen Teller“

„Konzentration! Uuuund: Action“: Tobias Sternenberg und Mark Fröder sitzen hinter zwei Monitoren und geben den Protagonisten klare Anweisungen. Sie sind die Realisatoren - so heißen die Regisseure bei Film und Fernsehen - der Fernsehproduktion. Gerade geht es um die Bestellungsaufnahme. Hotelfachfrau und Köchin Julia Wurm kommt nun schon zum sechsten Mal an den Tisch, um die Bestellung der Gäste aufzunehmen. Doch heute ist nicht nur das anders als sonst im Landgasthof Apfelblüte in Salem: Der Gastraum ist gespickt voll mit Technik.