Suchergebnis

Online-Parteitag CDU Baden-Württemberg

Union beginnt Arbeit am Wahlprogramm

Nach der Klärung ihrer offenen Führungsfrage drückt die CDU mit Blick auf die Bundestagswahl im September aufs Tempo.

Die neu gewählten Führungsgremien beauftragten Generalsekretär Paul Ziemiak, in den nächsten Tagen mit CSU-Generalsekretär Markus Blume „einen gemeinsamen Prozess für ein Regierungsprogramm vorzubereiten“, wie der neue CDU-Vorsitzende Armin Laschet bekannt gab. „Wir wollen sehr schnell die inhaltlichen Grundlagen legen, wie wir mit der CSU zusammen in diesen Wahlkampf gehen“, sagte er nach Online-Beratungen von ...

Armin Laschet muss die Merz-Anhänger hinter sich versammeln.

So versucht Laschet in Stuttgart, die Merz-Anhänger zu überzeugen

Armin Laschet ist ein guter Redner. Er ist rhetorisch stark und er weiß, welche Worte er wählen muss, um die Menschen von sich zu überzeugen.

Das hat er in der vergangenen Woche gezeigt, als er sich beim digitalen Parteitag gegen seine Mitbewerber Friedrich Merz und Norbert Röttgen durchsetzte und zum neuen CDU-Vorsitzenden gewählt wurde. Am Samstag in Stuttgart hat er es ein zweites Mal bewiesen.

Laschet kam persönlich nach Stuttgart, um auf dem Parteitag zu sprechen, obwohl der vornehmlich digital stattfand.

Mit diesem Programm will die CDU den Sieg bei der Landtagswahl holen

Das Ziel ist klar: Die CDU Baden-Württemberg will nach der Landtagswahl am 14. März unbedingt die Ministerpräsidentin stellen. Bei ihrem digitalen Parteitag brachte sich die Partei um Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann dafür in Stellung, verabschiedet das Wahlprogramm und zelebrierte Einigkeit – auch mit dem neuen Bundesvorsitzenden.

Eigentlich hätten sich viele der baden-württembergischen CDU-Anhänger Friedrich Merz als neuen Bundesvorsitzenden gewünscht.

Armin Laschet

CDU-Chef Laschet warnt vor Rot-Rot-Grün nach Bundestagswahl

Der neue CDU-Vorsitzende Armin Laschet hat eindringlich vor einer Bundesregierung aus SPD, Linken und Grünen gewarnt. „Bei dieser Bundestagswahl geht es um die Richtung der Republik“, sagte Laschet am Samstag in Stuttgart beim Landesparteitag der CDU Baden-Württemberg. „Ich bin sicher: Wenn Rot-Rot-Grün eine Mehrheit hat, werden sie es machen.“ Selbst Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) habe eine solche Koalition nicht ausgeschlossen.

Susanne Eisenmann, Baden-Württembergs CDU-Spitzenkandidatin

„Müssen uns selber mögen“: Eisenmann will der CDU Mut machen

Angesichts eher bescheidener Umfragewerte hat Baden-Württembergs CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann ihre Partei 50 Tage vor der Landtagswahl zu mehr Selbstbewusstsein aufgerufen. „Wir müssen uns auch selber mögen“, sagte die Kultusministerin am Samstag in ihrer Rede beim Online-Parteitag der Südwest-CDU. Wenn man sich selbst nicht möge, werde man auch nicht gewählt. „Ich rate dazu, auch mal eine gewisse Gelassenheit auszustrahlen.“ Der neue CDU-Chef Armin Laschet und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sprachen der Südwest-CDU ...

Thomas Strobl, Landesvorsitzender der CDU Baden-Württemberg

Strobl warnt vor andauernder Selbstbeschäftigung in der CDU

CDU-Bundesvize Thomas Strobl hat seine Partei vor den anstehenden Wahlen zur Geschlossenheit aufgerufen. Die Menschen verstünden durchaus, dass man sich eine gewisse Zeit mit sich selbst beschäftige, sagte der baden-württembergische Landesvorsitzende beim digitalen Parteitag der Südwest-CDU in Stuttgart. Sie hätten aber kein Verständnis dafür, dass man das länger tue als notwendig.

Die Südwest-CDU werde den neuen Bundesvorsitzenden Armin Laschet „ohne Vorbehalt mit ganzer Tatkraft“ unterstützen.

Südwest-CDU beschließt Regierungsprogramm - Laschet warnt vor Rot-Rot-Grün

Die baden-württembergische CDU hat bei ihrem Online-Parteitag am Samstag ihr 100-Punkte-Regierungsprogramm mit einer Zustimmung von 100 Prozent beschlossen.

Das teilt Generalsekretär Manuel Hagel in Stuttgart mit. Die CDU will im Fall einer Machtübernahme nach der Landtagswahl am 14. März mehr Geld für Familien, Innere Sicherheit und den Ausbau des schnellen Internets lockermachen. Das Programm hat den Titel „Baden-Württemberg entfesseln — unser Weg aus der Krise“.

Armin Laschet

Laschet warnt vor Rot-Rot-Grün

Der neue CDU-Vorsitzende Armin Laschet hat bei zwei digitalen Parteitagen zur Geschlossenheit aufgerufen und eindringlich vor einer Bundesregierung aus SPD, Linken und Grünen gewarnt.

„Bei dieser Bundestagswahl geht es um die Richtung der Republik“, sagte Laschet in Stuttgart beim Landesparteitag der CDU Baden-Württemberg. „Ich bin sicher: Wenn Rot-Rot-Grün eine Mehrheit hat, werden sie es machen.“ Es werde auf die CDU ankommen, „dass wir die Wähler der Mitte halten“.

Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen

Südwest-CDU nimmt mit Laschet Anlauf auf Wahl

Unter Führung von Bundeschef Armin Laschet nimmt die Südwest-CDU Kurs auf die Landtagswahl. Auf ihrem ersten digitalen Parteitag wollen die Christdemokraten heute ihr Wahlprogramm beschließen. In Stuttgart wird der frisch gewählte CDU-Vorsitzende Armin Laschet am Nachmittag persönlich erwartet - er wird ausgerechnet im Südwesten eine Rede halten, wo sein Konkurrent um den Vorsitz, Friedrich Merz, stets besonders viele Anhänger hatte. Die Delegierten erhoffen sich von der Bundespartei Rückenwind für die wichtigen Wahlen am 14.

Kultusministerin in Baden-Württemberg Susanne Eisenmann (CDU)

Laschet lobt Eisenmann: „sehr engagierte Spitzenkandidatin“

Der neue CDU-Bundesvorsitzende Armin Laschet hat Kultusministerin Susanne Eisenmann als „sehr engagierte Spitzenkandidatin“ der baden-württembergischen Union gelobt. „Ich habe großen Respekt vor ihrem Einsatz und dem der gesamten Südwest-CDU um Thomas Strobl. Diesen Einsatz will ich unterstützen“, sagte Laschet der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ mit Blick auf seine Teilnahme am Landesparteitag an diesem Samstag in Stuttgart. „Eine starke CDU war und ist gut für Baden-Württemberg.