Suchergebnis

Fritz Keller

DFB proklamiert erneut einen Neuanfang

Die Wahl von Fritz Keller zum Präsidenten überstrahlt den DFB-Bundestag am Freitag in Frankfurt. Der Verband steht in der großen Krise aber neben der Personalentscheidung vor weiteren gravierenden Änderungen.

KELLER-KÜR: Dieser neue Job stand nicht „in der Lebensplanung“ von Fritz Keller. Nach einigen schlaflosen Nächten sagte der 62-Jährige aber der Findungskommission zu und wird nun beim 43. Bundestag zum 13. DFB-Präsidenten gekürt werden.

Grundsteinlegung

Kandidat Keller als DFB-Hoffnungsträger

Im mintgrünen Blazer stand Angela Merkel im Frankfurter Nieselregen und packte mit an. Mit ihrer Putzkelle verteilte die Bundeskanzlerin höchstselbst Mörtel für den Grundstein der neuen Akademie des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), der mal wieder in eine neue Ära starten will.

„Morgen findet so eine Art kleine Revolution hier statt“, sagte Merkel zur bevorstehenden Wahl von Fritz Keller zum DFB-Präsidenten und erntete von der versammelten Fußball-Prominenz um Bundestrainer Joachim Löw einige Lacher.

Angela Merkel

Merkel zu Gast bei Grundsteinlegung für DFB-Akademie

Mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundestrainer Joachim Löw als Festredner hat der Deutsche Fußball-Bund die Grundsteinlegung für seine neue Akademie gefeiert.

Auf der Großbaustelle in Frankfurt/Main nahmen an der Zeremonie auch der designierte DFB-Präsident Fritz Keller und die Interimsspitze des Verbandes teil. „Es ist ein Gebäude, das dem DFB gut ansteht und die verschiedenen Komponenten des Fußballs vereint“, sagte Merkel. „Es ist eine gute und in die Zukunft weisende Idee.

Künftiger DFB-Chef

Akademie und neuer Boss: DFB beschwört Aufbruchstimmung

Erst soll Bundeskanzlerin Angela Merkel dem millionenschweren Leuchtturmprojekt politischen Glanz verleihen, dann Hoffnungsträger Fritz Keller den kriselnden Verband in eine bessere Zukunft führen.

Nach Jahren voller Skandale und Streitigkeiten will der Deutsche Fußball-Bund mit der feierlichen Grundsteinlegung der DFB-Akademie im Beisein der Kanzlerin am Donnerstag und der Wahl des Winzers aus dem Breisgau zum neuen DFB-Boss auf dem Bundestag am Freitag eine lange vermisste Aufbruchstimmung erzeugen.

DFB-All-Stars bestreiten Debüt gegen Italien in Fürth

Die neu gegründete All-Star-Mannschaft des Deutschen Fußball-Bundes läuft am 7. Oktober (18.00/Sport1) in Fürth zum ersten Mal zu einem Spiel auf. Gegner ist bei der Partie in Franken eine italienische Auswahl. Neben dem früheren Bundestrainer Jürgen Klinsmann sollen unter anderem Guido Buchwald, Thomas Berthold, Uwe Bein, Thomas Helmer, Torsten Frings und Jens Nowotny zur deutschen Mannschaft gehören. Auflaufen dürfen alle ehemaligen Profis, die mindestens ein Spiel für Deutschland oder die Auswahl der DDR bestritten haben.

Das sind die Lindauer Clubmeister im Golf

Bei den Lindauer Clubmeisterschaften kämpften 60 Golfspielerinnen und -spieler über dreimal 18 Löcher um die Pokale. Bei den Damen sicherte sich Favoritin Karin Gsell mit insgesamt 250 Schlägen (79+86+85) bereits den achten Meistertitel vor Sandy Schwab (256), Gabriele Kolb (261), Angelika Buchholz (272) und Karin Besserer (276).

Bei den Herren wurde der Sieger erst auf zwei Extra-Löchern (Bahn 17 und 18) im Stechen ermittelt. Nach drei Runden hatten Philipp Delacher (69+74+77) und Gordian Curtius (77+70+73) jeweils 220 Schläge und ...

Angela Merkel

Grundsteinlegung für DFB-Akademie mit Bundeskanzlerin Merkel

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) wird an der Grundsteinlegung für die Akademie des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am 26. September in Frankfurt am Main teilnehmen. Dies geht aus der am Dienstag verschickten Einladung des Verbandes hervor.

Demnach werde Merkel „neben dem DFB-Präsidium und zahlreichen Ehrengästen“ zu der Veranstaltung (14.30 Uhr) kommen, wie der DFB schrieb. Die Grundsteinlegung findet einen Tag vor dem DFB-Bundestag am 27.

Fritz Keller

Hotel-Hopping für Keller - Rauball-Abschied gegen den Trend

Erst Kritik von Amateurvertretern, nun auch Skepsis aus dem Profilager: Nach „schlaflosen Nächten“ in Freiburg ist Fritz Keller bei der offiziellen Vorstellung als Präsidentschaftskandidat als Berliner Hotel-Hopper gleich richtig gefordert.

Die nur 800 Meter lange Fahrt von einer Luxusherberge zur nächsten verdeutlicht dem designierten DFB-Chef seine künftig wohl schwerste Aufgabe. Statt mit einem gemeinsamen Tagungsort zumindest ein Symbol für eine Annäherung der Konfliktparteien im deutschen Fußball zu senden, bitten Amateur- und ...

Fritz Keller

Kellers Auftritt, Rauballs Abschied: Neuanfang ohne Zäsur

Präsentation des Präsidentschaftskandidaten beim DFB, neue Struktur und Abschied vom langjährigen Spitzenmann bei der DFL. Der deutsche Fußball steht in dieser Woche vor einer Zäsur in seiner Funktionärselite.

Binnen weniger Stunden stellt sich Fritz Keller am Mittwoch als Bewerber für den DFB-Chefposten bei Amateur-Delegierten und den Profi-Clubs in Berlin vor. Bei der Deutschen Fußball Liga endet die Zeit von Reinhard Rauball als Ligapräsident.

Hermann Winkler

Hermann Winkler kritisiert DFB wegen Keller-Bekanntgabe

Sachsens Fußball-Chef hat die vorzeitige Bekanntgabe von Fritz Keller als Präsidentschaftskandidat des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) kritisiert. „Ich wundere mich, warum abweichend vom ursprünglichen Plan der Name schon präsentiert wurde“, sagte Hermann Winkler dem MDR.

DFB-Interimspräsident Rainer Koch hätte laut Winkler vor einigen Wochen per E-Mail einen Zeitplan verschickt, wonach für Bewerbungen eine Frist bis 30. August gegeben werde.