Suchergebnis

Der bedeutende ungarische Schriftsteller György Konrád ist im Alter von 86 Jahren in Budapest gestorben.

Ungarischer Schriftsteller György Konrád ist tot

Zum Dissidenten im Kommunismus wurde György Konrád, weil er sich sein freies Urteil nicht verbieten lassen wollte. Auch nach der demokratischen Wende erhob er seine Stimme, wenn er Demokratie und Menschenrechte gefährdet sah. „Für viele ist er eine moralische Instanz geworden, ein außergewöhnlicher Mensch, dessen warmherziges, mitfühlendes Wesen und dessen Menschlichkeit sich spontan mitteilen. Die Literatur ist für ihn ein Medium, um Völker und Zivilisationen einander näherzubringen“, hieß es 2001 über den ungarischen Schriftsteller in der ...

Wim Wenders

Wim Wenders hält Friedenspreis-Laudatio auf Salgado

Regisseur Wim Wenders (73) wird die Laudatio auf den diesjährigen Friedenspreisträger Sebastião Salgado halten. Das gab der Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Frankfurt bekannt.

Wenders hatte den brasilianischen Fotografen im Jahr 2014 mit dem oscarnominierten Dokumentarfilm „Das Salz der Erde“ porträtiert.

Der 75-jährige Salgado erhält die mit 25.000 Euro dotierte Auszeichnung am 20. Oktober in der Frankfurter Paulskirche.

Gold von Sebastião Salgado

Salgados Bilder aus der Mine bewegen bis heute

Menschen im Matsch, Menschen in Massen, Menschen mit einer Hoffnung: Gold zu finden und schnell reich zu werden. Aus ihren Gesichtern spricht Qual und Anstrengung. Wie die Ameisen klettern sie glitschige Hänge hinunter, graben in einem riesigen Krater nach dem Edelmetall, steigen mit Säcken beladen über schmale Pfade und wackelige Leitern wieder hinauf.

Der Fotograf Sebastião Salgado hat Mitte der 1980er Jahre die Serra Pelada besucht, die damals als größte Goldmine der Welt galt.

Sebastião Salgado

Friedenspreis für Fotograf und Naturschützer Salgado

Zum ersten Mal wird ein Fotograf mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet: Sebastião Salgado aus Brasilien. Er erhält die bedeutende Ehrung und 25 000 Euro am 20. Oktober zum Abschluss der Frankfurter Buchmesse.

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels habe sich für Salgado entschieden, weil er mit seinen Arbeiten „soziale Gerechtigkeit und Frieden fordert und der weltweit geführten Debatte um Natur- und Klimaschutz Dringlichkeit verleiht“ - so begründete der Dachverband der Buchbranche am Dienstag seine Wahl.

Mann mit Brille im Anzug

Philosoph Jürgen Habermas 90

Kommunikation heißt der Zentralbegriff im Werk von Jürgen Habermas. Über alle Entwicklungen, Veränderungen, zuweilen Brüche in der mittlerweile über 60-jährigen Geschichte seines Werks hat der vor 90 Jahren, am 18. Juni 1929 in Düsseldorf geborene, bedeutendste lebende deutsche Philosoph an der Idee einer „universalen Verständigung“ festgehalten. Und zumindest für sein eigenes Werk hat er dieses Ideal erreicht. Heute liest man Habermas in China und bei der SPD, achtet und schätzt sein Werk am Pariser Seineufer, dessen postmoderne Meisterdenker ...

 Voll besetzt war die Aula der PH Weingarten, als der Autor und Publizist Navid Kermani (links) aus seinem jüngsten Buch las und

Navid Kermani füllt die Reihen in der PH

Bis auf den letzten Platz besetzt war die Aula der PH Weingarten, als dort am Freitagabend der Schriftsteller und Publizist Navid Kermani aus seinem jüngsten Reisebuch las. Der Sohn iranischer Eltern, unter anderem ausgezeichnet mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels, hat hier mehrere Reisen durch Mittelost- und Osteuropa bis in den Iran zu einer Art Tagebuch zusammengefasst. Das Amt für Migration und Integration des Landkreises hatte ihn zusammen mit mehreren Kooperationspartnern nach Weingarten eingeladen.

Claudio Magris

Europäer aus Überzeugung: Claudio Magris wird 80

Die Themen, die Claudio Magris abseits von Literatur und Sprache umtreiben, sind akuter denn je. Die Europäische Union steht vor einer richtungsweisenden Europawahl, und täglich gibt es neue Nachrichten über das Brexit-Drama.

In dieser Gemengelage feiert der italienische Schriftsteller, stets ein Kämpfer für ein vereintes Europa und ein profilierter Deutschland-Kenner, an diesem Mittwoch (10. April) seinen 80. Geburtstag.

„Ich betrachte mich als europäischen Patrioten, und ich habe immer von der Bildung eines wahren ...

 Navid Kermani beim Literatur-Festivals Lit.Cologne in Köln. Am 12. April kommt Kermani nach Weingarten.

Navid Kermani im Interview: „2015, das war der Einbruch der Wirklichkeit in Deutschland“

Navid Kermani ist ein Intellektueller, der sich einmischt – auch und gerade zu Themen, die Deutschland spalten. Am Freitag, 12. April, kommt er zu einer Lesung nach Weingarten. Mit Sebastian Heinrich sprach er über seine Dankbarkeit gegenüber Deutschland – und Strategien gegen Nationalismus.

Herr Kermani, knapp fünf Jahre ist es her, dass Sie im Bundestag in einer vielbeachteten Rede dem demokratischen Deutschland gehuldigt haben – zum 65.

Robert Menasse

Menasses schludriger Umgang mit Fakten

Robert Menasse darf sich trotz der scharfen Kritik an seinem Umgang mit Zitaten und historischen Fakten am 18. Januar auf die Entgegennahme der Carl-Zuckmayer-Medaille freuen.

Dafür erhielt er am Montag Rückendeckung von der rheinland-pfälzischen Regierungschefin Malu Dreyer (SPD), deren Land die Auszeichnung vergibt. In einer mit der Staatskanzlei verbreiteten Stellungnahme gab sich der Autor des Brüssel-Romans „Die Hauptstadt“, der 2017 den Deutschen Buchpreis erhielt, aber reuig.