Suchergebnis

Blauchlicht auf Polizeiauto

Mann setzt beim Unkraut-Abbrennen Nachbarhaus in Brand

Beim Abbrennen von Unkraut hat ein Mann das Haus seiner Nachbarn im schwäbischen Friedberg in Brand gesetzt. Der 41-Jährige habe in seinem Garten mit einem Gasbrenner Unkraut vernichtet, teilte die Polizei am Freitag mit. Aus Unachtsamkeit habe er dabei eine Hecke an der Grundstücksgrenze angezündet. Das Feuer griff auf das Haus des Nachbarn über und beschädigte unter anderem den Vorbau und ein Fenster. Beim Versuch, den Brand zu löschen, verletzten sich der 41-Jährige und dessen Vater am Donnerstag leicht.

 Besonders gern beschäftigt sich Moritz Stotz mit dem Thema Smart Home. Sonnenschutz- und Rollladensysteme lassen sich dann bequ

Warum ein Azubi Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker werden will

Abwechslungsreiche Aufgaben, Arbeiten an der frischen Luft und ein tolles Team. Der 18-jährige Moritz Stotz hat die Entscheidung für eine Ausbildung als Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker nicht bereut. Er ist gerade im zweiten Ausbildungsjahr bei der Kern GmbH in Hohentengen, einem Unternehmen für Rolladenbau und Sonnenschutz, und freut sich immer, wenn er es mit Installationen für so genannte Smart Homes zu tun hat. Jennifer Kuhlmann hat mit ihm über das Berufsbild gesprochen.

Rettungswagen im Einsatz

Von Straße abgekommen: Mann stirbt nach Unfall

Ein 85-Jähriger ist nach einem Unfall bei Aichach (Landkreis Aichach-Friedberg) gestorben. Der Mann war am Mittwoch aus noch ungeklärter Ursache von einer Bundesstraße abgekommen. Anschließend geriet er in eine Böschung und überschlug sich mit seinem Auto im Straßengraben. Rettungskräfte befreiten den Rentner aus dem Fahrzeug. Der Autofahrer sei später seinen schweren Verletzungen in einem Krankenhaus erlegen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Ein Polizeiwagen steht an einem Unfallort

53-Jähriger überschlägt sich zweimal mit Auto

Schwere Verletzungen hat sich ein 53-jähriger Mann bei dem Überschlag seines Autos in Aichach (Landkreis Aichach-Friedberg) zugezogen. Laut Angaben der Polizei vom Freitag war der Mann am Donnerstagabend in Richtung Untergriesbach unterwegs, als er aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Beim Gegensteuern habe sich das Auto dann zweimal überschlagen und sei im Straßengraben liegen geblieben. Der Mann musste von der Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit und mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht ...

Außenansicht des Wittelsbacher Schlosses in Friedberg

Landesausstellung soll mit Verspätung beginnen

Nach der Corona-Zwangspause soll die diesjährige Bayerische Landesausstellung nun am 10. Juni eröffnet werden. Dies kündigte Kunstminister Bernd Sibler (CSU) am Donnerstag in Aichach an. Die Ausstellung soll in der schwäbischen Kreisstadt sowie im Wittelsbacher Schloss im benachbarten Friedberg bis zum 8. November laufen. Ursprünglich sollte die Landesausstellung mit dem Titel „Stadt befreit. Wittelsbacher Gründerstädte“ bereits am 28. April starten.

Dekan Peter Müller und die gewählte Vorsitzende Rita Oehler freuen sich über das baldige Ende der gelungenen Kirchenrenovation.

Altarweihe in Friedberg wird im September sein

Das Projekt ist beinahe abgeschlossen: Nach einer umfangreichen Renovierung erstrahlt die Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt in Friedberg in neuem Glanz.

„Eigentlich wollten wir nur das schadhafte Dach der Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt richten“, schildern Dekan Peter Müller als Vertreter der Seelsorgeeinheit Bad Saulgau und die Gewählte Vorsitzende des Friedberger Kirchengemeinderats, Rita Oehler, beim Baustellengespräch die ersten Überlegungen zur Renovierung der Kirche im Jahr 2013.

Polizei Blaulicht

Lärm-Beschwerde: Mann angeblich von Jugendlichen geschlagen

Vier Jugendliche sollen im schwäbischen Aichach (Landkreis Aichach-Friedberg) einen 53-Jährigen nach dessen Aussagen zusammengeschlagen haben. Die Teenager seien dem Mann zufolge auf dem Parkplatz eines Supermarktes zunächst untereinander in lautstarken Streit geraten, wie die Polizei am Freitag berichtete.

Als sich der Mann demnach über den Lärm beklagte, hätten ihn die vier am Donnerstagabend zu Boden gebracht und auf ihn eingeschlagen.

Karl Sugg, der Gründer und Motor bei der Gründung der Ortsgruppe Friedberg (li.) bei einer Baumpflanzaktion.

Trotz Corona: Die Hoffnung auf einen Festakt bleibt

Vor 50 Jahren ist die Ortsgruppe Friedberg im Schwäbischen Albverein gegründet worden. Auch wenn die Corona-Krise beim Albverein deutliche Spuren hinterlässt, ist der Verein in den Startlöchern für die zweite Jahrhunderthälfte quicklebendig und bestens aufgestellt. Noch hofft der Verein, dass am 3. Oktober das Jubiläum gefeiert werden kann.

Der gestaltete Bereich um das Wanderheim von Friedberg sagt einige über die Ortsgruppe Friedberg aus: eine gepflegte Wiesenfläche, ein Spielplatz, der bestens mit Spielgeräten bestückt ist, der ...

Das Wittelsbacher Schloss

Wittelsbacher Schloss: Mit Stein Fenster eingeworfen

Ein Unbekannter hat ein Fenster am Wittelsbacher Schloss (Landkreis Aichach-Friedberg) beschädigt, dort laufen die Vorbereitungen für eine Landesausstellung. Laut Angaben der Polizei vom Mittwoch hat vermutlich jemand zwischen Sonntag und Montag mit einem Stein das Fenster eingeworfen. Hinweise auf einen möglichen Täter gibt es bislang nicht.

Ursprünglich sollte am 28. April die Landesausstellung mit dem Titel „Stadt befreit. Wittelsbacher Gründerstädte“ beginnen.

Außenansicht vom Wittelsbacher Schloss in Friedberg

Landesausstellung soll trotz Corona-Krise stattfinden

Während landesweit immer mehr Veranstaltungen in diesem Jahr wegen der Corona-Krise abgesagt werden, soll die Bayerische Landesausstellung 2020 nach wie vor stattfinden. Eine Verlegung auf das kommende Jahr sei nach jetzigem Stand nicht notwendig, erklärte Andrea Rüth, Sprecherin des Hauses der Bayerischen Geschichte in Augsburg. „Wir hoffen und gehen aktuell davon aus, unsere Landesausstellung in den nächsten Wochen eröffnen zu können.“

Ursprünglich sollte die Landesausstellung mit dem Titel „Stadt befreit.