Suchergebnis

Mitsubishi

Ermittler werten Material nach Mitsubishi-Razzia aus

Nach der Diesel-Razzia beim japanischen Autohersteller Mitsubishi und zwei Zulieferern werten die Ermittler die sicher gestellten Materialien aus. Ergebnisse seien noch nicht abzusehen, sagte die Sprecherin der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Mittwoch. Es gebe auch keine konkreten Beschuldigten.

Am Dienstag hatte es in vier Bundesländern Durchsuchungen wegen des Verdachts auf Betrug gegeben. Es besteht der Verdacht, dass der Hersteller in die Abgassysteme von Dieselautos illegale Abschalteinrichtungen eingebaut haben könnte.

Ferdinand Schmidt-Modrow

Sturm-der-Liebe-Star stirbt mit nur 34 Jahren

In der Rolle des Pfarrers Simon Brandl war er ein prägendes Gesicht in der Fernsehserie „Dahoam is Dahoam“ - nun ist der Schauspieler Ferdinand Schmidt-Modrow im Alter von nur 34 Jahren gestorben. Das bestätigte Reinhard Scolik, Fernsehdirektor des Bayerischen Rundfunks (BR), am Freitag in München.

Die Familie habe dies dem Sender mitgeteilt, sagte ein BR-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Todesursache sei Angaben der Familie zufolge eine „nicht erkannte Vorerkrankung“ gewesen.

Ferdinand Schmidt-Modrow steht im Schloss Schleißheim

Schauspieler Schmidt-Modrow mit 34 Jahren gestorben

In der Rolle des Pfarrers Simon Brandl war er ein prägendes Gesicht in der Fernsehserie „Dahoam is Dahoam“ - nun ist der Schauspieler Ferdinand Schmidt-Modrow im Alter von nur 34 Jahren gestorben. Das bestätigte Reinhard Scolik, Fernsehdirektor des Bayerischen Rundfunks (BR), am Freitag in München.

Die Familie habe dies dem Sender mitgeteilt, sagte ein BR-Sprecher der Deutschen Presse-Agentur. Todesursache sei Angaben der Familie zufolge eine „nicht erkannte Vorerkrankung“ gewesen.

Polizeiauto mit Blaulicht

Unfall auf Autobahn in Schwaben: Vier Verletzte

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn 8 sind nahe Adelzhausen (Landkreis Aichach-Friedberg) vier Menschen verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, krachte ein 43-Jähriger am Samstagmittag bei einem misslungenen Fahrstreifenwechsel mit seinem Wagen in die Mittelleitplanke. Danach stieß das Auto mit einem Sattelzug zusammen. Der Autofahrer und seine Begleiterin kamen ins Krankenhaus. Kurz darauf ereignete sich an der Unfallstelle ein Auffahrunfall, bei dem zwei Männer verletzt wurden.

Blaulicht auf Polizeifahrzeug

Frau von eigenem Auto mitgeschleift

Von ihrem eigenen Auto ist im schwäbischen Aichach (Landkreis Aichach-Friedberg) eine Frau mehrere Meter mitgeschleift und dabei verletzt worden. Die 57-Jährige habe mit ihrem Fahrzeug aus einer Parklücke in ausparken wollen und den Rückwärtsgang eingelegt, teilte die Polizei am Dienstag mit. Anschließend sei sie ausgestiegen, um die hintere Autotüre zu schließen. Währenddessen rollte der Wagen rückwärts aus der Parklücke heraus.

Als die Frau versuchte, über die offene Fahrertür das Bremspedal zu erreichen, stürzte sie und wurde ...

Habicht

Helfer befreien verletzten Habicht aus Netz

Feuerwehrleute haben einen verletzten Habicht befreit, der sich in einem Netz an einem Fischweiher verfangen hatte. Der Greifvogel sei völlig entkräftet gewesen, teilte die Polizei am Montag mit. Die Schnur des großmaschigen Netzes habe sich ihm mehrmals um den rechten Fuß gewickelt. Die Helfer hätten den panisch zappelnden Vogel am Sonntag in Dasing (Landkreis Aichach-Friedberg) behutsam fixiert und aus dem Netz freigeschnitten. Eine Falknerin habe ihn schlussendlich vollständig von den Schnüren befreien können.

Blaulicht

Vermeintlicher Einbrecher ist orientierungsloser Betrunkener

Ein vermeintlicher Einbrecher hat sich in Schwaben als orientierungsloser Betrunkener herausgestellt. Ein 62 Jahre alter Mann hatte an der Haustür und an seiner Wohnungstür in Pöttmes (Landkreis Aichach-Friedberg) Aufbruch- und Hebelspuren festgestellt und die Polizei gerufen. Die Beamten seien zunächst von einem Einbruch ausgegangen, teilte die Polizei am Freitag mit. Später stellte sich heraus: Der angebliche Einbrecher war ein betrunkener 21-Jähriger, der sich in der Haustür geirrt hatte.

Unfall

Zwei Tote bei Zusammenstoß auf Bundesstraße in Hessen

Bei der Kollision zweier Autos sind im Wetteraukreis in Hessen beide Fahrer ums Leben gekommen. Ein 47 Jahre alter Mann war in der Nacht zum Donnerstag mit seinem Wagen auf einer Bundesstraße bei Friedberg beim Überholen mit einem entgegenkommenden Auto zusammengeprallt, wie die Polizei mitteilte.

Dort stießen die beiden Fahrzeuge zusammen. Der Unfallverursacher wurde aus seinem Auto geschleudert und starb. Auch der Fahrer des anderen Wagens starb noch an der Unfallstelle.

Zwei Tote bei Zusammenstoß auf Bundesstraße in Hessen

Bei der Kollision zweier Autos im Wetteraukreis in Hessen sind beide Fahrer ums Leben gekommen. Ein 47 Jahre alter Mann war in der Nacht mit seinem Wagen auf einer Bundesstraße bei Friedberg beim Überholen mit einem entgegenkommenden Auto zusammengeprallt. Der Unfallverursacher wurde aus seinem Auto geschleudert und starb. Auch der Fahrer des anderen Autos starb noch an der Unfallstelle. Seine Ehefrau, die mit im Auto saß, erlitt einen Schock und wurde leicht verletzt.

Unfallort

Eisglätte führt zu Unfällen mit Toten und Verletzten

Bei mehreren Unfällen auf eisglatten Straßen sind in der Nacht zwei Menschen ums Leben gekommen, mehrere wurden verletzt. Vor allem in Schwaben gab es am Freitagmorgen mehrere Unfälle.

Eine 24 Jahre alte Autofahrerin verunglückte tödlich mit ihrem Wagen auf einer Bundesstraße bei Albstadt (Baden-Württemberg), als sie auf schneebedeckter Fahrbahn die Kontrolle verlor, wie die Polizei mitteilte. Dabei stieß sie mit dem Auto eines 40-Jährigen zusammen.