Suchergebnis

Frankfurter Buchmesse

Frankfurter Buchmesse verzeichnet Besucherzuwachs

Mit einem Plus bei Lesepublikum und Fachbesuchern ist die Frankfurter Buchmesse am Sonntag zu Ende gegangen. 302.267 Besucher (2018: 285.024) kamen auf das Messegelände, das waren 5,5 Prozent Zuwachs im Vorjahresvergleich, wie es am Abend in einer Mitteilung der Buchmesse hieß.

Die Zahl der Fachbesucher lag dieses Jahr bei gut 144.000 (2018: 142.016), die Zahl der Privatbesucher bei über 157.000 (2018: 144.409). Die Messe verzeichnete damit ein Besucherplus von 9,2 Prozent am Wochenende und ein leichtes Wachstum von 1,8 Prozent an ...

Gojko Mitic

Gojko Mitic sympathisiert mit „Fridays for Future“

Schauspieler Gojko Mitic (79) hat Sympathie für die von jungen Menschen getragene Klimaschutz-Bewegung „Fridays for Future“.

„Wenn die Erwachsenen dazu nicht in der Lage sind, müssen die Kinder kommen und sie darauf aufmerksam machen, was für eine Welt ihnen hinterlassen wird“, sagte der in der DDR wegen seiner Hauptrollen in populären Indianerfilmen zum Star gewordene Mitic in Apolda (Thüringen) der Deutschen Presse-Agentur.

„Wenn wir wirklich eines Tages im Namen des Profits keine gute Luft mehr zum Atmen haben und kein ...

Heike Makatsch

Heike Makatsch marschiert mit bei Berliner Klimaprotesten

Schauspielerin Heike Makatsch („Tatort“) beteiligt sich mit ihren Töchtern an den Klimaprotesten der Fridays-for-Future-Bewegung.

„Wenn auch nicht jeden Freitag. Aber wir sind in Berlin schon häufiger auf der Straße dabei. Und der Klimawandel ist bei uns auch Thema am Frühstückstisch“, sagte die Mutter von drei Mädchen in einem Interview des Redaktionsnetzwerks Deutschland.

Die 48-Jährige zeigte zugleich Sympathien für die Bewegung Extinction Rebellion: „Mich nerven diese Klimarebellen überhaupt nicht.

 Auch in Supermärkten und bei Discountern gibt es zumindest zum Teil unverpackte Waren im Sortiment.

Mit diesen Tipps lässt sich beim Einkauf Verpackungsmüll einsparen

Klima- und Umweltschutz gehören laut Bundesregierung mit zu den größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Ein Trend, den Alltag umweltbewusster zu gestalten, ist der Verzicht auf Verpackungen beim Einkauf.

Die „Schwäbische Zeitung“ hat sich in Leutkirch stichprobenartig umgeschaut, wie einfach oder schwierig es ist, verpackungslos einzukaufen.

Wenig überraschend ist es im noch relativ neuen Unverpackt-Laden in der Marktstraße ganz unkompliziert.

Zur zweiten Klima-Demo in Aulendorf mit Reden, Mit-Mach-Aktion und Zug durch die Hauptstraße kamen 35 Teilnehmer.

Nur 35 Leute kommen zur zweiten Klima-Demo in Aulendorf

Rund 35 Erwachsene, Kinder und Jugendliche haben sich am Freitagnachmittag vor dem Aulendorfer Schloss zur zweiten Klima-Demo zusammengefunden. Im Vergleich zur ersten Klima-Demo Ende September mit mehr als 200 Teilnehmern, waren nur wenige Leute da.

Eingeladen hatten das Bündnis für Umwelt und Soziales sowie die BUND-Ortsgruppe Aulendorf. Die Moderation der etwa dreiviertelstündigen Aktion übernahm „Fridays-for-Future“-Aktivistin Lara Allgaier.

Der Druck wird wachsen

Der Druck wird wachsen

Es gibt in Bad Saulgau Verkehrsprobleme auch mangels Alternative öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV): Der Ziel- und Quellverkehr in der Stadt ist hoch. Kliniken und Thermalbad mit mehreren hundert Patienten sind über den Stadtbus nicht in ausreichendem Maß an die Innenstadt angebunden. Die Stadt wächst allen Bemühungen zur Innenentwicklung zum Trotz auch an ihren Rändern, die mit dem ÖPNV an die Stadt angebunden werden sollten.

Die Fridays-for-Future-Demonstrationen für einen umfassenden Klimaschutz bauen Druck auf.

Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

Filme und Serien für die Generation Greta

Das Leben als Teenager ist schon hart genug. Umso härter ist es, wenn es sich in einem Jugendgefängnis in Neapel abspielt. So wie in der italienischen Serie „Mare Fuori“, die auf der weltgrößten TV-Messe Mipcom in Cannes beim deutschen Vertrieb Beta viel Interesse fand.

Das gilt auch für „Wild Republic“: Die Serie um junge Straftäter, die in den Alpen eine erlebnispädagogische Tour antreten müssen, die ganz anders als geplant verläuft, soll ein Highlight der Telekom-Mediathek, aber auch in anderen Ländern werden.

Gipfelerfahren: Martin Kaiser war bei den großen Klimakonferenzen vor Ort. Seit 1998 arbeitet er für Greenpeace Deutschland, sei

Greenpeace-Geschäftsfürer im Interview: „Millionen Quadratkilometer Wald vernichtet“

Vor 25 Jahren warnte Martin Kaiser, ein junger Geoökologe und Forstingenieur, bei den Weihenstephaner Forsttagen davor, dass die Erderwärmung „großflächige Zusammenbrüche von Waldökosystemen zur Folge haben“ werde. Die „Schwäbische Zeitung“ berichtete damals darüber. Inzwischen ist Martin Kaiser einer der beiden Geschäftsführer bei Greenpeace Deutschland – und das Thema Waldschäden beschäftigt ihn noch immer. „Es wurde tatsächlich wenig unternommen, um den Wald zu stabilisieren und besser aufzustellen“, sagt er im Interview mit Claudia Kling.

 Elf Biberacher Umweltgruppen veranstalten am Samstag, 19. Oktober, von 9 bis 14 Uhr auf dem Viehmarktplatz einen Umwelttag.

Umwelttag gibt Tipps für klimabewusstes Handeln

Elf Biberacher Umweltgruppen veranstalten am Samstag, 19. Oktober, von 9 bis 14 Uhr auf dem Viehmarktplatz einen Umwelttag. Sie wollen darauf aufmerksam machen, was jeder einzelne Mensch für die Umwelt und das Klima tun kann.

Den Umwelttag in dieser Form wird es laut Klaus Dollak von Greenpeace Biberach das erste Mal geben. „Es ist natürlich etwas Besonderes, dass elf Gruppen eine gemeinsame Veranstaltung organisieren werden.“

Angestoßen wurde die Idee von Greenpeace, auch im Zusammenhang mit den Freitagsdemos von ...

Nur die eine Welt! Jugendliche protestieren

Nur die eine Welt! Jugendliche protestieren

Der Klimawandel ist in diesen Tagen ein zentrales Thema. Jugendliche machen vielerorts darauf aufmerksam, sie machen sich Sorgen um ihre Zukunft. Seit Monaten gehen junge Leute freitags auf die Straßen, um für umfassende und effiziente Klimaschutz-Maßnahmen zu demonstrieren.

Die Politiker handeln ihnen nicht schnell genug. Auch deshalb will die junge Generation die Angelegenheit zunehmend selbst in die Hand nehmen. Wie unterschiedlich ihr Engagement aussieht, zeigt die ZDF-Reportage „Nur die eine Welt!