Suchergebnis

Laura Siegemund

Aus für Tennisspielerinnen Siegemund und Lottner

Laura Siegemund und Antonia Lottner sind beim Damentennis-Turnier in Luxemburg im Viertelfinale ausgeschieden. Die 31 Jahre alte Siegemund unterlag am Freitag 0:6, 4:6 gegen Jelena Rybakina aus Kasachstan.

Lottner (23) verlor das Duell mit Ex-French-Open-Siegerin Jelena Ostapenko aus Lettland mit 1:6, 1:6. Eine Chance auf das Halbfinale hatte im Anschluss noch Vorjahressiegerin Julia Görges gegen Olympiasiegerin Monica Puig aus Puerto Rico.

Roger Federer

Federer plant auch im kommenden Jahr French-Open-Start

Der langjährige Tennis-Weltranglisten-Erste Roger Federer will auch im nächsten Jahr bei den French Open in Paris spielen, teilte der 38 Jahre alte Schweizer in einem Interview des US-Senders CNN in Tokio mit.

Nachdem er nach 2015 dreimal auf die Teilnahme verzichtet hatte, war Federer in dieser Saison wieder bei dem Grand-Slam-Turnier dabei, das auf Sand ausgetragen wird. Dabei hatte der Sieger von 2009 das Halbfinale erreicht.

Weitere Starts beim Sandplatzturnieren im kommenden Frühjahr ließ Federer offen.

Talent

Gauff rückt in Tennis-Weltrangliste weit nach oben

Tennis-Toptalent Cori Gauff hat dank ihres ersten WTA-Titels in der Weltrangliste einen großen Sprung nach oben gemacht. Die erst 15 Jahre alte US-Amerikanerin rückte um gleich 39 Plätze vor und ist als 71. der Welt erstmals unter den besten 100.

Zu Beginn des Jahres war Gauff noch die Nummer 685 gewesen. In Linz sicherte sich die Wimbledon-Achtelfinalistin am Sonntag mit einem Drei-Satz-Sieg über die frühere French-Open-Gewinnerin Jelena Ostapenko aus Lettland ihren ersten WTA-Titel.

Anna-Lena Grönefeld

Grönefeld im Doppel erneut bei WTA Finals dabei

Die deutsche Tennisspielerin Anna-Lena Grönefeld hat sich zum zweiten Mal für die WTA Finals im Doppel qualifiziert. Die 34-Jährige und ihre niederländische Partnerin Demi Schuurs haben das Ticket für den Jahresabschluss der besten acht Einzelspielerinnen und der besten acht Doppel sicher.

Das teilte die Damen-Profiorganisation WTA am Montag mit. Das mit 14 Millionen Dollar dotierte Turnier findet vom 27. Oktober bis zum 3. November im chinesischen Shenzhen statt.

Cori Gauff

Cori Gauff feiert mit 15 Jahren ersten WTA-Titel

Die erst 15 Jahre alte Cori Gauff hat ihren überraschenden Erfolgslauf beim Tennis-Turnier in Linz mit ihrem ersten WTA-Titel gekrönt.

Einen Tag nach ihrem Halbfinal-Erfolg über Andrea Petkovic gewann die US-Amerikanerin gegen die frühere French-Open-Gewinnerin Jelena Ostapenko 6:3, 1:6, 6:2. Damit kürte sich Gauff nach Angaben der Spielerinnenorganisation zur jüngsten Turniersiegerin auf der WTA-Tour seit der Tschechin Nicole Vaidisova vor 15 Jahren.

Andrea Petkovic

Petkovic scheitert in Linz im Halbfinale

Andrea Petkovic hat ihr erstes Tennis-Endspiel auf der WTA-Tour seit mehr als viereinhalb Jahren verpasst. Die deutsche Fed-Cup-Spielerin verlor im Halbfinale von Linz 4:6, 4:6 gegen das erst 15 Jahre alte US-Top-Talent Coco Gauff.

Für die einstige Top-Ten-Spielerin aus Darmstadt, derzeit noch die Nummer 75 der Welt, ist die Halbfinalteilnahme in Österreich trotzdem der größte Erfolg in der bald zu Ende gehenden Saison.

Die 32-Jährige verlor beim Stand von 4:4 im ersten Satz ihr Aufschlagspiel und kurz danach auch den ...

Andrea Petkovic

Petkovic gewinnt deutsches Tennis-Duell in Linz

Andrea Petkovic steht nach einem Sieg im deutschen Tennis-Duell gegen Julia Görges im Viertelfinale des WTA-Turniers in Linz. Petkovic setzte sich mit 7:6 (8:2), 6:0 durch.

Die die nächste Gegnerin der Darmstädterin ist entweder die Russin Anastassija Pawljutschenkowa oder die Slowakin Viktoria Kuzmova.

Der Sieg gegen Görges, die derzeit von Fed-Cup-Kapitän Jens Gerlach als Interimstrainer betreut wird, stand nach 1:21 Stunden fest.

Jens Gerlach

Jens Gerlach betreut Görges in Linz und Luxemburg

Nach der Trennung von ihrem Trainer wird Fed-Cup-Kapitän Jens Gerlach die deutsche Tennisspielerin Julia Görges bei den anstehenden WTA-Turnieren in Linz und in Luxemburg betreuen, teilte der Deutsche Tennis Bund mit.

Die Wimbledon-Halbfinalistin von 2018 hatte in der Vorwoche die Zusammenarbeit mit ihrem Coach Sebastian Sachs und Physiotherapeut Florian Zitzelsberger beendet. Die 30-Jährige aus Bad Oldesloe war zuletzt beim Turnier in Peking in der ersten Runde ausgeschieden.

Petra Kvitova

Kvitova als sechste Tennisspielerin bei WTA Finals

Die zweimalige Wimbledonsiegerin Petra Kvitova hat sich als sechste Spielerin für die WTA Finals in China qualifiziert, teilte die Damen-Profiorganisation WTA mit.

Damit sind beim Saisonabschluss der besten acht Tennis-Spielerinnen dieser Saison nur noch zwei Plätze zu vergeben. Das Turnier findet vom 27. Oktober bis zum 3. November in Shenzhen statt, insgesamt werden in Einzel und Doppel 14 Millionen Dollar Preisgeld ausgeschüttet. Kvitova hatte das Turnier 2011 gewonnen und ist zum siebten Mal dabei.

Karolina Pliskova

Tschechin Pliskova für WTA-Finals qualifiziert

Die Tennis-Weltranglisten-Zweite Karolina Pliskova hat sich als zweite Spielerin für die WTA Finals der besten acht dieser Saison qualifiziert.

Wie die Damen-Profiorganisation WTA mitteilte, hat die 27-jährige Tschechin ihren Platz durch den Turniersieg am vergangenen Wochenende in Zhengzhou sicher. Die WTA Finals finden ebenfalls in China statt, Austragungsort ist vom 27. November bis zum 3. November Shenzhen. Bereits qualifiziert ist die aktuelle Weltranglisten-Erste und French-Open-Siegerin Ashleigh Barty aus Australien.