Suchergebnis

Ehrungen und Beförderungen wurden bei der Jahreshauptversammlung der Talheimer Feuerwehr vorgenommen.

Freiwillige Feuerwehr Talheim hält Jahreshauptversammlung ab

Talheim - 5850 Einsatz- und Arbeitsstunden haben 34 aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr in Talheim in diesem 2022 bereits geleistet. Das sind 172 Stunden für dieses Jahr, beziehungsweise rund 14,5 Stunden pro Feuerwehrmann, beziehungsweise -frau im Monat. „Für eine Wehr in unserer Größe ist das eine überdurchschnittliche Leistung“, mit diesen Worten lobte Kommandant Thomas Irion den unermüdlichen, hochmotivierten Einsatz der Aktiven.

Das Jahr war geprägt von gleich drei großen Ereignissen.

 Die Lindauer Feuerwehr kann dank der 15.000-Euro-Spende von Eberhard Oesterle (rechts) neue Kleidung für Tageseinsätze, bei den

Stiftung spendet 15.000 Euro an Lindauer Feuerwehr

Es ist eine – vor allem für die Freiwillige Feuerwehr Lindau – höchst willkommene und liebe Tradition, wenn Eberhard Oesterle die Hauptwache besucht und aus seiner Stiftung das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehr unterstützt. Dieses Mal sind es 15.000 Euro, mit denen die Feuerwehrfrauen und -männer mit neuer Tagesdienstkleidung ausgestattet werden können. Genauer sind es zunächst 50, die aus der Spende ihre neue Kleidung erhalten können, für den Rest muss die Stadt Lindau aufkommen.

 Weißstörche im Südlichen Federseeried.

Weißstorch in Baden-Württemberg wieder mit 1999 Brutpaaren

Im Jahr 1975 war der Weißstorch mit 15 Brutpaaren in ganz Baden-Württemberg kurz vor dem Aussterben. 2022 gibt es jetzt wieder 1999 Brutpaare. „Dies ist ein sehr großer Erfolg für den Arten- und Biotopschutz“, sagt Siegfried Frosdorfer, der Vorsitzende der NABU-Gruppe Bad Buchau-Federsee. Sehr erfolgreich waren die Störche in Oberschwaben einschließlich Westallgäu: 428 Brutpaare mit 870 ausgeflogenen Jungstörchen, was einem Bruterfolg von 2,03 entspricht.

 Auf dem Arnacher Dorfplatz herrscht zur Dorfweihnacht eine heimelige Atmosphäre.

Diesen Weihnachtsmarkt sehnen viele wieder herbei

Die Arnacher feiern am kommenden Freitag, 2. Dezember, ihre Dorfweihnacht. Längst ist sie mehr als ein Geheimtipp und erfreut sich des Besuchs auch aus der weiteren Umgebung.

Seit 2012 organisiert die Freiwillige Feuerwehr des Orts den Weihnachtsmarkt. Bis dahin hatte Margret Ringer, damals Betreiberin des Dorfmarkts, getan. Seit der neue Dorfplatz mit dem Schäferbrunnen fertiggestellt ist, findet er dort statt.

„Das ganze Dorf hat gefragt“ Letztmals allerdings war dies 2019 der Fall.

Lindau fehlt das Geld: OB Claudia Alfons schwört auf magere Jahre ein

Oberbürgermeisterin Claudia Alfons hat die Lindauerinnen und Lindauer bei der Bürgerversammlung am Montagabend in der Inselhalle auf harte Zeiten eingeschworen. Lindau müsse jetzt auf die Bremse treten – und zwar überall. „Es wird Einsparungen geben, die jeder von uns spüren wird“, sagte sie.

2023 wird der städtische Haushalt das zentrale Thema in Lindau, kündigte Alfons an. Es hätten sich nicht alle Annahmen aus dem Finanzplan bestätigt, denn Einnahmen aus geplanten Grundstücksverkäufen kommen nicht in dem Umfang oder nicht zu dem ...

 Die Berger stimmen sich auf eine besinnliche Adventszeit ein.

15. Berger Adventssingen

Beim Landgasthof- und Hotel zur Rose hörten und sangen die Berger Bürgerinnen und Bürger alte Lieder der Weihnachtszeit und stimmten sich so auf die besinnlichen Adventszeit ein. In seinem Grußwort betonte Ortsvorsteher Philipp Lämmle, wie wichtig es in Krisenzeiten sei, als Gemeinschaft zusammenzurücken. Er lobte die Arbeit der Kirchengemeinde Berg, der freiwilligen Feuerwehr Berg unter ihrem Kommandanten Jürgen Maier, dem Schützenverein mit Böllergruppe, dem Männergesangverein unter der Leitung von Martin Spranz sowie den Berger ...

Die Geehrten beim Musikverein Schwandorf mit Verbandspräsident Johannes Steppacher (rechts).

Musikverein Schwandorf begeistert beim Jahreskonzert

Der Musikverein Schwandorf hat nach dreijähriger Unterbrechung ein Konzert im bis auf den letzten Platz gefüllten Bürgersaal gegeben. Vorsitzender Joachim Kellhofer begrüßte neben Bürgermeisterin Marina Jung und Ortsvorsteher Günter Binder auch Mitglieder anderer Vereine, Ehrenmitglieder sowie Gemeinde- und Ortschaftsräte.

Den Aktiven war die Freude anzumerken, endlich ohne Einschränkungen wieder auftreten und damit den Zuhörern wieder einen musikalischen Hochgenuss bieten zu können.

 Die Feuerwehren aus Burgrieden und Laupheim waren mit einem Großaufgebot im Einsatz und konnten ein Übergreifen des Schwelbrand

Schwelbrand in Decke verursacht hohen Schaden an Wohnhaus

Im Burgrieder Teilort Hochstetten hat es in der Nacht auf Montag in einem Wohnhaus gebrannt. Der Schwelbrand rund um einen Kamin im Anbau des Gebäudes war kurz vor drei Uhr durch die Bewohner bemerkt worden. Die Bewohner des Zweifamilienhauses konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Der Großeinsatz der Feuerwehren Burgrieden und Laupheim verhinderte, dass das Feuer auf den angrenzenden Dachstuhl übergreifen konnte. Der Schaden am Haus geht nach ersten Schätzungen dennoch in die Hunderttausende.

Auf dem Geländer der Firma Pfleiderer in Leutkirch ist es in der Nacht zu Montag zu einer Verpuffung gekommen.

Knall schreckt Leutkircher hoch: Verpuffung bei Pfleiderer

Ein starker Knall hat am Sonntag kurz vor Mitternacht die Leutkircher hochgeschreckt. Bei der Firma Pfleiderer in der Wurzacher Straße war es nach Polizeiangaben zu einer Verpuffung gekommen.

Gegen 23.40 Uhr meldete die Polizei „Feuer und starke Rauchentwicklung“ auf dem weitläufigen Firmengelände des Unternehmens. Es gebe keine Verletzten. Zahlreiche Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Leutkirch und der Werksfeuerwehr, die als Erstes am Unglücksort war, waren im Einsatz.

 Joachim Bopp (neuer Vize-Kommandant), Gerd Grözinger, Bürgermeister Karl Hauler und der neuen Kommandant Samuel Pflug (v.l.).

Samuel Pflug führt nun die Feuerwehr

Nach 20 Jahren im Amt des Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr in Rottenacker und zuvor fünf Jahren als Stellvertreter des Kommandanten hat sich Gerd Grözinger bei der Hauptversammlung der Wehr am Samstag nicht mehr zur Wahl gestellt. Zu seinem Nachfolger wurde der bisherige Vizekommandant Samuel Pflug gewählt. Das Amt des stellvertretenden Kommandanten übt künftig Joachim Bopp aus, der bislang Jugendwart war.

Ein neuer Jugendwart wird demnächst von der Jugendfeuerwehr gewählt.