Suchergebnis

Sehr realistisch wurde der schwere Unfall dargestellt.

Schreckensszenrio als Übungsfall

Ein Busunfall mit zahlreichen Verletzten ist eine besondere Herausforderung für die Einsatzkräfte. Feuerwehr, DRK und THW übten genau diese Situation realitätsnah auf dem Gelände des früheren Munitionsdepots in Pflummern. Die Schminkgruppe des DRK Riedlingen hatte 17 Angehörige der Jugendfeuerwehren Riedlingen und Zwiefaltendorf realistisch geschminkt und gemäß ihrer angenommenen Verletzungen instruiert. Zusätzlich wurden vier Übungspuppen platziert.

 OB Michael Dambacher befördert Rainer Babbel zum Stadtbrandmeister.

Neuer Feuerwehrkommandant zum Stadtbrandmeister ernannt

In der jüngsten Sitzung des Ellwanger Gemeinderats ist die Wahl des neuen Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr bestätigt worden. Zudem ist Rainer Babbel von Oberbürgermeister Michael Dambacher zum Stadtbrandmeister befördert worden.

Die Voraussetzung für die Beförderung sei, dass Babbel mindestens ein Jahr lang Hauptbrandmeister gewesen sein müsse, sagte Dambacher. Diese liegt vor, der neue Kommandant hat diesen Rang bereits seit 2016 inne.

 Viele Besucher kamen zur Bürgerversammlung in Buchheim. Es gab viele Diskussionsbeiträge. Unter anderem forderte Alexander Halm

Emotionale Diskussionen auf der Bürgerversammlung

Reges Interesse an der Kommunalpolitik zeigten viele Zuhörer bei der Bürgerversammlung am Montagabend im vollbesetzten Bürgerhaus in Buchheim. Bürgermeisterin Claudette Kölzow war erfreut, so viele Bürger begrüßen zu können.

Sie berichtete von der Stilllegung der Buchheimer Kläranlage in dieser Woche, das Abwasser wird nun in der Thalheimer Kläranlage gereinigt, bis der Anschluss nach Meßkirch fertig gestellt ist.

Die Gemeinde muss acht weitere Flüchtlinge aufnehmen – im Gebäude der Alten Molke sind derzeit schon sechs ...

Delegation aus Schirgsiwalde-Kirschau besucht Albabtrieb

Noch bevor am 3. Oktober 1990 die Deutsche Wiedervereinigung vollzogen wurde, hatten sich Denkingen und die sächsische Gemeinde Kirschau bereits auf den Weg zu einer Partnerschaft und Freundschaft gemacht, die bis heute besteht. Bereits im Juli 1990 besuchte eine kleine Delegation aus Kirschau mit dem damaligen Bürgermeister Armin Rönsch Denkingen. Im Oktober 1990 erfolgte dann der Gegenbesuch einer Besuchergruppe aus Denkingen mit Bürgermeister Rudolf Wuhrer.

Papierspender in öffentlicher Toilette angezündet

In der öffentlichen Toilette in der Schützengasse haben Unbekannte am Mittwoch kurz vor 18 Uhr den Papierspender in Brand gesetzt. Das teilt die Polizei mit. Die Freiwillige Feuerwehr konnte den Schwelbrand rasch löschen, der Sachschaden kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und bittet Zeugen, die zur Brandentstehung Angaben machen können, sich unter der Telefonnummer 07529 / 97 15 60 beim Polizeiposten Vogt zu melden.

37 Gruppen waren unter der Federführung des Geschäftsbereichs Brand- und Katastrophenschutz des Landratsamts Ostalbkreis angetre

Feuerwehren legten in Ellenberg Leistungsabzeichen ab

Jüngst hat auf zwei Übungsbahnen an der Elchhalle in Ellenberg die Abnahme der jährlichen Leistungsabzeichen der Freiwilligen Feuerwehren stattgefunden. 37 Gruppen waren unter der Federführung des Geschäftsbereichs Brand- und Katastrophenschutz des Landratsamts Ostalbkreis angetreten, um ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Neben Wehren aus dem Ostalbkreis waren auch die Freiwillige Feuerwehr Königsbronn aus dem Kreis Heidenheim und die Freiwillige Feuerwehr aus Bühlerzell angereist.

Coolio

„Gangsta's Paradise“-Rapper Coolio mit 59 Jahren gestorben

«Gangsta's Paradise» war sein größter Erfolg und hat für viele Hip-Hop-Fans aus den 1990ern Kultstatus: Der US-Rapper Coolio ist tot. Er sei am Mittwochnachmittag (Ortszeit) in Los Angeles gestorben, teilte sein langjähriger Manager und Freund Jarez Posey US-Medien mit.

Der Grammy-Preisträger wurde 59 Jahre alt. Coolios Agentur in Großbritannien bestätigte der Deutschen Presse-Agentur den Tod des Musikers. Seine aktuelle Managerin Sheila Finegan schrieb in einer Erklärung, aus der unter anderem die «Los Angeles Times», die ...

Einer der Höhepunkte des diesjährigen Dorffestes: Der Kinderchor Haid mit über 30 Mädchen und Buben mit ihrer Leiterin Andrea Hä

Dorffest in Bogenweiler voller Erfolg

Nach 2019 und fast zwei Jahren Corona-bedingter Pause fand wieder das traditionelle Dorffest des Stadtteils Haid-Bogenweiler-Sießen am zweiten Sonntag im September statt. Die Organisatoren hatten sich wieder große Mühe gegeben, ein umfangreiches Programm zusammenzustellen, das von vielen ehrenamtlichen Helfern der Chorgemeinschaft Haid, der Freiwilligen Feuerwehr Abteilung Bogenweiler und des Freizeit- und Narrenvereins Haid-Bogenweiler-Sießen unterstützt wurde.

 Sieben neu aufgenommen Feuerwehrleute stehen (noch) in der zweiten Reihe und hinter ihnen die aktive Wehr. Davor vorne (von lin

Feuerwehr Lauchheim: Florian Himml tritt zurück

Mit großer Wahrscheinlichkeit hat es in der Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Lauchheim noch nie eine außerordentliche Hauptversammlung gegeben mit nur einem wesentlichen Tagesordnungspunkt: Der Neuwahl eines stellvertretenden Kommandanten für die Gesamtwehr.

Doch an diesem Sonntagmorgen geschah es, wie bei einem Stehempfang, allerdings mit Wehmut, im Feuerwehrgerätehaus. Kommandant Wolfgang Wünsch gab bekannt: „Mein Stellvertreter Florian Himml tritt aus gesundheitlichen und beruflichen Gründen zurück.

 Wichtig ist, alle Geretteten zu erfassen und schnellstmöglich zu untersuchen und zu behandeln.

Rettungsübung im Kloster war erfolgreich

Es ist 19 Uhr. Der Himmel ist dunkelblau, und die ersten Sterne kann man bereits am Himmel erkennen. Doch plötzlich stört ein lautes aggressives Geräusch die Ruhe. Die Einsatz-App meldet „Brandmeldeanlage im Kloster Inzigkofen“. Ab jetzt zählt jede Minute und ein Arbeiten Hand in Hand ist gefragt. Um für genau diese Situation besser vorbereitet zu sein, haben die Helfer des Deutschen Roten Kreuz und der Freiwilligen Feuerwehr am Freitagabend gemeinsam geübt.