Suchergebnis

Eingeschaltetes Feuerwehr Blaulicht

Flüchtender Unfallfahrer löst Suchaktion aus

Ein Autofahrer ist nach einem Unfall zu Fuß von der Unglücksstelle geflüchtet und hat damit eine Suchaktion ausgelöst. Wie sich herausstellte, war der 38-Jährige betrunken. Nach Polizeiangaben vom Freitag hatte sich der Mann mit seinem Wagen bei Au in der Hallertau (Kreis Freising) überschlagen. Zeugen sahen ihn flüchten und riefen die Polizei. Etwa 150 Feuerwehrleute, ein Polizeihubschrauber und ein Spürhund waren demnach im Einsatz. Beamte stellten den Mann schließlich in seiner Wohnung in Freising.

Polizisten als Pannenhelfer

Als Pannenhelfer sind Beamte von Bundes- und Landespolizei einem Autofahrer bei Freising zur Seite gestanden. Der Wagen des Mannes war am Donnerstag auf der Autobahn 9 liegengeblieben. Zufällig vorbeikommende Bundespolizisten sicherten das Fahrzeug und riefen die Verkehrspolizei hinzu, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte. Gemeinsam packten die Beamten an und schoben das Auto auf den Parkplatz der 700 Meter entfernt gelegenen Rastanlage Fürholzen.

Audimax

Notunterkunft für Studenten in Bamberg und München

Erstmals richtet die Studierendenvertretung der Universität Bamberg eine Notunterkunft für Studenten ein, die zu Semesterbeginn noch keine Wohnung gefunden haben. In der Turnhalle der Universität Bamberg werden 20 Feldbetten aufgestellt, wie die Studierendenvertretung am Dienstag mitteilte.

„Die Wohnungsnot in Bamberg ist groß“, sagte Luis Reithmeier von der Studierendenvertretung. Das sei schon länger so - mit dem Abriss eines Studentenwohnheims im April habe sich die Situation aber verschärft.

 Stefanie Martin (links) und Sabine Wohlhöfler-Fink holten im Doppel den ersten Punkt für den SV Kirchdorf.

Gelungener Heimauftakt für SV Kirchdorf

Die Verbandsoberliga-Tischtennisspielerinnen des SV Kirchdorf haben das erste Heimspiel der neuen Saison mit 8:4 gegen den SSV Wildpoldsried gewonnen. Zwei Spielerinnen musste der SVK dabei ersetzen: krankheitsbedingt fiel Yvonne Wetzel aus und Kerstin Oexle aus familiären Gründen.

Somit ging Kirchdorf mit Stefanie Martin, Kayra Bekir, Susen Schmerler und Sabine Wohlhöfler-Fink in die Partie. Die Punkte in den Doppeln wurden zunächst geteilt.

Feuerwehr Blaulicht

Zweiter Toter nach Wohnungsbrand in Freising

Nach einem Wohnungsbrand in Freising ist ein zweiter Mann gestorben. Wie die Polizei am Montag mitteilte, starb der 19-jährige Mieter am Wochenende an seinen Verletzungen. Bereits am Freitag war ein 20-jähriger Student durch den Brand ums Leben gekommen.

Das Feuer brach am frühen Freitagmorgen in der Küche aus. Nach Angaben der Polizei könnte ein defekter Kühlschrank den Brand ausgelöst haben. Ein Nachbar in dem Mehrfamilienhaus bemerkte Rauch und rief die Feuerwehr.

Feuerwehr-Gerätewagen mit der Aufschrift «112»

20-Jähriger bei Wohnungsbrand umgekommen

Ein Wohnungsbrand in Freising hat einen 20-jährigen Mann das Leben gekostet, der 19-jährige Wohnungsinhaber ist schwer verletzt worden. Das Feuer dürfte am frühen Freitagmorgen in der Küche ausgebrochen sein, teilte die Polizei mit. Ein Nachbar in dem Mehrfamilienhaus habe den Rauch bemerkt und die Feuerwehr gerufen, diese habe die beiden bewusstlosen Männer aus der Einzimmerwohnung geborgen und den Brand gelöscht. Beide Männer wurden vor Ort reanimiert und dann in eine Klinik gebracht, wo der 20-Jährige dann starb.

Blaulicht und der LED-Schriftzug Unfall auf einem Polizeiauto

Zwei Schwerverletzte bei Unfall auf der A92 bei Freising

Bei einem Verkehrsunfall auf der A92 sind in der Nacht zum Mittwoch bei Freising zwei Menschen schwer verletzt worden. Ein Kleinlastwagen war auf der Höhe des Autobahndreiecks Münchner Flughafen in die Mittelleitplanke geprallt, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Der 51 Jahre alte Fahrer wurde durch den Aufprall lebensbedrohlich verletzt. Eine nachfolgende, 52 Jahre alte Autofahrerin konnte dem querstehenden Wagen nicht ausweichen und fuhr frontal in die Seite des Fahrzeugs.

ARCHIV - Zum Themendienst-Bericht von Andreas Drouve vom 13. August 2019: Manchmal bekommen Touristen den Ärger auch deutlich zu

Wenn Touristen den Touristen zu viel werden: Freizeitkollaps erreicht auch das Allgäu

„Tourist go home“ — in Venedig und in Barcelona findet man solche und ähnliche Sprüche an Wände gesprüht. Wütende Einheimische demonstrierten für ein Ende der Invasion. So extrem ist es in Oberbayern und im Allgäu nicht. Doch auch hier wird es manchem zu viel mit dem Andrang von Urlaubern und Ausflüglern.

An den Seen um München, darunter Ammersee und Starnberger See, sind im Sommer die Strände überfüllt und die Straßen verstopft. „Münchner, bleibt daheim!

Markus Söder

Ministerpräsident Söder hält starke Kirche für unverzichtbar

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat den Stellenwert der katholischen Kirche in Bayern bekräftigt. „Wir haben ein großes Interesse an einer starken Institution Kirche, weil die Kirche einen ganz wichtigen Beitrag für den Zusammenhalt der Gesellschaft liefert“, sagte Söder am Mittwoch vor einem Treffen der Staatsregierung mit Vertretern der Freisinger Bischofskonferenz unter Vorsitz des Erzbischofs von München und Freising, Kardinal Reinhard Marx.

Wir sind Kirche - Christian Weisner

„Wir sind Kirche“: Amtschefin setzt „deutliches Zeichen“

Das katholische Erzbistum München und Freising setzt mit der Entscheidung für eine Frau an der Amtsspitze aus Sicht der Reformbewegung „Wir sind Kirche“ ein wichtiges Signal. „Dass die operative Verwaltungstätigkeit in München künftig von einer Frau geleitet wird, mag für manche noch gewöhnungsbedürftig sein, setzt aber ein deutliches Zeichen in Richtung der notwendigen Gleichberechtigung der Geschlechter auch in der katholischen Kirche“, sagte „Wir sind Kirche“-Sprecher Christian Weisner am Mittwoch auf Anfrage in München.