Suchergebnis

 Alberweiler, Biberach, Laupheim – überall haben die Menschen am Wochenende nach Abkühlung gesucht.

Baden über alles? Wie Badegäste an den Seen der Region mit Corona-Regeln umgehen

Alle drei Stunden desinfizieren sie im Biberacher Freibad die Toiletten, der Alberweiler See zählt genau ein Dixiklo. Am Laupheimer Surfsee sperren sie wegen Überfüllung den Parkplatz, die Gäste stellen ihr Auto stattdessen ins Halteverbot. Ist all das vernünftig? Die Devise am Sonntag zumindest scheint klar: Baden gehen um jeden Preis.

12 Uhr: Noch ist die Parkplatzsuche im Freizeitzentrum Rißtal in Laupheim leicht. Auf der Liegewiese ist Platz dagegen schon Mangelware.

Das Gasthaus Alt. Ochsen hat eine lange Tradition und stand bei den Weingartener Bürgern stets hoch im Kurs.

Gasthaus Alt. Ochsen bleibt trotz Übernahme vorerst geschlossen

Knapp eineinhalb Jahre nach der Schließung herrscht nun endlich Klarheit: Der traditionsreiche Gasthof Alt. Ochsen in Weingarten wird vorerst nicht wieder eröffnen. Das haben die langjährige Eigentümerin Anne Junginger und die beiden neuen Besitzer Benjamin Bendel und Philipp Flaitz erklärt.

Die beiden Söhne des in Weingarten bekannten Rössle-Wirts Gerhard Flaitz haben nicht nur das gesamte Gebäude in der Ochsengasse 5 mit Gastwirtschaft, dem ehemaligen Weißbierkeller, auch bekannt als Guggenstüble, und die 23 Apartements gekauft.

Polizei

Unbekannter bricht nachts in Freibad ein: kotet ins Becken

Um das „große Geschäft“ zu verrichten, ist eine unbekannte Person nachts in ein Freibad eingebrochen und hat sich im Schwimmbecken erleichtert. Der Bademeister fand die schwimmende Notdurft am Sonntagmorgen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der oder die Unbekannte ist laut Polizei offenbar in der Nacht von Samstag auf Sonntag über den Zaun des Waldschwimmbades in Alzenau (Landkreis Aschaffenburg) geklettert. Wegen der Reinigungsarbeiten musste das Schwimmbad vorerst geschlossen bleiben und konnte erst etwas später öffnen.

 Am Laupheimer Surfsee war am Wochenende einiges los. Beim Mobi-Park, dort wo die Sonnenschirme stehen, ist der Zutritt beschrän

Leute zieht es an Seen und Freibädern – Hier sehen Sie Impressionen

Alle drei Stunden desinfizieren sie im Biberacher Freibad die Toiletten, der Alberweiler See zählt genau ein Dixiklo. Am Laupheimer Surfsee sperren sie wegen Überfüllung den Parkplatz, die Gäste stellen ihr Auto stattdessen ins Halteverbot. Ist all das vernünftig? Die Devise an diesen Tagen zumindest scheint klar: Baden gehen um jeden Preis. Hier sehen Sie Impressionen vom Badetag am Sonntag.

Knappheit

Hitze, Trockenheit und kein Wasser - aus der Not lernen

Schwül-heiß und trocken: Die Hitzewelle und der ausbleibende Regen sind für viele Menschen schon erschöpfend genug. Doch dann versiegt in einzelnen Orten auch noch der Strahl aus dem Wasserhahn oder es tröpfelt nur.

Im niedersächsischen Lauenau haben die Menschen bereits aus der Not gelernt und sparen nun ganz bewusst Wasser. Dort war am Wochenende der Wasserspeicher leer gelaufen - am Montag erklärte Bürgermeister Georg Hudalla, die akute Krise sei überwunden.

Rettung Notruf 112

Menschen suchen Abkühlung: Mann stirbt in Badesee

Bei hochsommerlichen Temperaturen haben am Samstag Tausende Menschen in Baden-Württemberg nach einer Abkühlung gesucht. An den Badeseen und in den Freibädern im Südwesten herrschte reger Betrieb. Aus einem See in St. Leon-Rot (Rhein-Neckar-Kreis) wurde am Mittag ein Mann tot geborgen. Die genauen Umstände des Unglücks waren nach Polizeiangaben zunächst nicht geklärt.

Die Behörden hatten in den vergangenen Wochen immer wieder vor einer Überfüllung gewarnt, Kontrollen verstärkt und teilweise Zugänge zu Badestellen gesperrt.

Schwimmbad

Abkühlung am Wasser: Bislang keine Vorkommnisse an Badeseen

Bei hochsommerlichen Temperaturen haben am Samstag Tausende Menschen nach einer Abkühlung gesucht. An den Badeseen und in den Freibädern im Südwesten herrschte zwar reger Betrieb. Den Polizeipräsidien im Land zufolge bleib es aber zunächst ruhig. Die Behörden hatten in den vergangenen Wochen immer wieder vor einer Überfüllung gewarnt, Kontrollen verstärkt und teilweise Zugänge zu Badestellen gesperrt. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hatte für das Wochenende Höchsttemperaturen von bis zu 37 Grad vorhergesagt.

Abkühlung

38,2 Grad am Samstag - und die Hitze bleibt

Hochsommerliche Hitze, Tropennächte und für die kommenden Tage erst mal wenig Hoffnung auf Abkühlung: Das schweißtreibende Wetter bleibt Deutschland am Wochenende und zum Start in die neue Woche erhalten.

Am Samstag wurde der höchste Wert nach Auskunft des Deutschen Wetterdienstes (DWD) an der Wetterstation Trier-Petrisberg (Rheinland-Pfalz) mit 38,2 Grad gemessen. Das war aber kein neuer Höchstwert für dieses Jahr - den gab es am 31. Juli mit 38,5 Grad im südbadischen Rheinfelden.

Sommerhitze, Badespaß: Gut, dass das Schönebürger Freibad geöffnet ist.

Freibad in Schönebürg ist derzeit heiß begehrt

Der Sommer dreht jetzt im August nochmal so richtig auf, und der Badebetrieb im Naturfreibad Schönebürg läuft ohne Probleme. Vier Wochen nach der Eröffnung unter Einhaltung der Corona-Regeln ist das kühle Nass an heißen Tagen begehrt.

„Die Gäste, die kommen, sind sehr froh über die Bademöglichkeit“, erzählt Pächterin Sandra Heinz. Und halten sich an die Vorschriften, ergänzt sie. Als einige Besucher vor kurzem auf der Grünfläche Fußball spielen wollten, wies Sandra Heinz sie darauf hin, dass dies nicht erlaubt ist.

Selbst wenn die Besuchergrenze von 950 Badegästen am Badesee Erbach erreicht wird, bietet das Gelände viel Platz, um sich aus de

Bei Hitze zum Badesee - Großer Andrang am Wochenende erwartet

Die Wasserqualität: nachgewiesenermaßen drei Sterne. Das Wetter: kaum Wolken, Temperaturen weit über 25 Grad. Der Andrang am Wochenende: wohl riesig. Die Voraussetzungen sind trotz der aktuellen Umstände bestens geeignet für den Spaß im Wasser. Nach einem recht ruhigen Auftakt in die Badesaison vor sechs Wochen (wir berichteten) hat sich die Situation erwartungsgemäß geändert. „In Summe bin ich aber sehr zufrieden, wie es am Badesee läuft“, sagt Erbachs Bürgermeister Achim Gaus.