Suchergebnis

Hertha BSC - 1. FC Union Berlin

Aus für Hertha: Union träumt nach Derby-Sieg vom Pokal

Die Eisernen tanzten und feierten mit ihren 200 Fans, die schon wieder geschlagenen Spieler vom Hauptstadtrivalen Hertha BSC lagen müde und enttäuscht auf dem Rasen des Olympiastadions. Der 1. FC Union hat die neuen Machtverhältnisse im Hauptstadt-Fußball eindrucksvoll manifestiert.

Durch ein 3:2 (1:0) bei der Hertha zogen die Köpenicker nach zwei Jahren wieder ins Viertelfinale des DFB-Pokals ein und demütigten ihren sportlich abgehängten Lokalrivalen nun auch in dessen Olympiastadion.

Hertha-Manager

Trotz Windhorst-Millionen: Bobic muss Rücksicht nehmen

Obwohl der finanzstarke Investor Lars Windhorst inzwischen 375 Millionen Euro in den Fußball-Bundesligisten Hertha BSC gesteckt haben soll, kann Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic die Kaderplanung nicht wie gewünscht vorantreiben.

«Die Leute wissen ja gar nicht, was wirklich Fakt ist, dass es den Beschleuniger Corona gibt und wie viel Geld wir eigentlich verloren haben und verlieren», sagte Bobic in einem Interview der «Süddeutschen Zeitung».

Berlin-Derby im DFB-Pokal

Berlin-Derby ist mehr als nur ein Pokalspiel

Natürlich geht es um viel mehr, als nur um das reine Weiterkommen im DFB-Pokal. Wenn Hertha BSC an diesem Mittwoch (20.45 Uhr/ARD und Sky) im Achtelfinale den 1. FC Union empfängt, stehen im Olympiastadion auch die Rolle der Nummer eins in Berlin und ganz viel Prestige auf dem Spiel.

«Ein Derby ist da, um es zu gewinnen», sagte Herthas Trainer Tayfun Korkut vor dem nächsten Kapitel der besonderen Stadtmeisterschaft, die in dieser Saison klar entschieden scheint.

Deyovaisio Zeefuik

Hertha BSC verleiht Deyovaisio Zeefuik an Blackburn Rovers

Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat Deyovaisio Zeefuik verliehen. Der Flügelspieler spielt bis Saisonende in der englischen Championship bei den Blackburn Rovers. Die Engländer sicherten sich nach Hertha-Angaben eine Kaufoption für den Niederländer.

«In den vergangenen Tagen hat sich für Deyo die Möglichkeit des Wechsels nach England ergeben. Er möchte diese Chance auf mehr Spielzeit und zur Weiterentwicklung nutzen. Wir haben nun mit Blackburn eine Vereinbarung getroffen, die für alle Seiten passt», sagte Herthas Geschäftsführer ...

Manuel Neuer

Darüber spricht die Liga: Ein Topspiel und Bayerns Genesene

Nach dem coronabedingten Fehlstart ist Meister Bayern München beim 1. FC Köln gefordert, ansonsten könnte das Titelrennen der Fußball-Bundesliga wieder spannend werden.

Vorher muss aber der BVB selbst sein Spiel gewinnen. Das wird gegen Überraschungsmannschaft SC Freiburg nicht einfach.

Topspiel: Es kommt nicht häufig vor, dass der SC Freiburg in der Bundesliga zu einem Spitzenspiel antritt. Schließlich orientieren sich die Breisgauer normalerweise eher nach unten als nach oben.

Manuel Neuer

„Kann sich ja nicht einsperren“: Bundesliga im Corona-Griff

Positiv getestet. Mit oder ohne Symptome. In Isolation. Frei getestet. Im Aufbautraining nach Erkrankung. In diesen Kategorien kämpft sich die Bundesliga durch die Corona-Pandemie.

Ausfälle werden angesichts steigender Infektionszahlen durch die Virusvariante Omikron zum Alltag. Vor dem zweiten Rückrunden-Spieltag am Wochenende stellte die Deutsche Fußball Liga (DFL) klar, dass sie ihr Reglement zu Spielabsagen in dieser Saison nicht mehr ändern wird.

Fredi Bobic

Bobic: Profi-Fußball wird „durch Corona gesunden“

Fredi Bobic sieht den Profi-Fußball durch die Corona-Pandemie vor einschneidenden Veränderungen - auch für die großen europäischen Vereine.

«Sie werden noch da sein - aber in welcher Liga und Form? Umso länger alles dauert, umso entscheidender ist die Frage, wie man Eigenkapital bekommt», sagte der Geschäftsführer von Hertha BSC dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Der Berliner Bundesligist sei «sehr dankbar, dass wir welches haben, aber es schmilzt schnell zusammen», sagte der 50-Jährige.

Fredi Bobic

Bobic: „In der Vergangenheit wurde oft zu laut kommuniziert“

Herthas Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic wehrt sich gegen den Begriff vom «Big City Club».

«Ich habe das Wort noch nie in den Mund genommen. Das ist auch kein offizieller Slogan von uns, der wurde von außen reingetragen und hat sich vor allem medial verfestigt», sagte der 50 Jahre alte Ex-Nationalspieler in einem Interview des Redaktionsnetzwerks Deutschland.

«Ich habe schon ein paarmal gesagt: Hier wurde in der Vergangenheit oft zu laut kommuniziert.

Hertha-Manager

Auch Herthas Belfodil positiv - Bobic wundert sich

Hertha-Manager Fredi Bobic hat mit Verwunderung auf die sehr unterschiedliche Anzahl an Corona-Fällen in der Fußball-Bundesliga reagiert.

«Es gibt Vereine, die Null haben. Das kann ich nicht glauben», sagte der Geschäftsführer der Berliner bei der Pressekonferenz vor dem Spiel am Sonntag (15.30 Uhr/DAZN) gegen den 1. FC Köln. Ausdrücklich wolle er diese Statistiken aber nicht als Kritik am Testvorgehen anderer Clubs verstanden wissen. «Das meine ich nicht böse, viele müssen gar nicht testen», sagte Bobic zu den Vorschriften für ...

Krzysztof Piatek

Hertha-Manager: Piatek nicht zum Pizza-Essen in Florenz

Hertha BSC will für Krzysztof Piatek keinen direkten Ersatz im Winter-Transferfenster verpflichten. Das betonte Geschäftsführer Fredi Bobic bei einer Pressekonferenz des Fußball-Bundesligisten zum kommenden Heimspiel gegen den 1. FC Köln.

Piatek wird dann nicht mehr dabei sein, er befindet sich bereits in Italien. Dort will der 26 Jahre alte Pole bei der AC Florenz unterschreiben. «Sicherlich ist er da keine Pizza essen», meinte Bobic. Die Unterzeichnung dürfte unmittelbar bevorstehen, Florenz postete bei Twitter am Freitag bereits ...