Suchergebnis

 Gemeinsam mit dem Pianisten Reimar Jacob wird am Mittwoch auf das besondere Jubiläum mit einem Gläschen Sekt angestoßen

Der älteste Damenkranz in ganz Baden-Württemberg wird 160 Jahre alt

Ein besonderes Jubiläum hat es am Mittwoch in der Kleber Post gegeben. Der Damenkranz Bad Saulgau feierte sein 160-jähriges Bestehen. Im Jahr 1859 von neun Frauen gegründet, ist die monatliche Zusammenkunft ein beliebter Frauentreff, bei dem zunehmend auch die jüngere Generation vertreten ist.

„Wir sind der älteste Damenkranz in ganz Baden-Württemberg“, weiß deren Präsidentin Rosi Drescher und erinnert daran, dass die Frauen damals ihre Männer noch um Erlaubnis fragen mussten, wenn sie ohne männliche Begleitung für solche Anlässe ...

 Freuen sich über die neue Küche (von links): Carmen Scheich (Familienbündniskoordination Leutkirch „Bündnis Teilhabe-Projekt“),

Neue Küche für den Sonnentreff

Seit Dezember 2017 bietet die Johanniter Ortsgruppe Leutkirch den Sonnentreff in der Gerbergasse 8 an. Einen Ort „fürs Füreinander und Miteinander“, so die Eigenbeschreibung. Seit Kurzem gibt es dort eine komplett neue Küche, gespendet vom Leutkircher Möbelhaus Delta-Möbel.

„Die neue Küche hat eigentlich einen Listenpreis von 9500 Euro, beziehungsweise einen Abverkaufspreis von 6500 Euro“, erklärt Robert Lohr von der Leutkircher Regionalgeschäftsstelle der Johanniter-Unfall-Hilfe.

Offener Frauentreff startet

„Deine Zeit – sich austauschen, voneinander lernen, miteinander gestalten“, lautet das Motto des offenen Frauentreffs, zu dem eine Initiativgruppe aus dem der Freundeskreis „Freunde für Fremde“ einlädt. Start ist am Montag, 7. Oktober, von 17 bis 19 Uhr im Johannes-Zwick-Haus. Angesprochen sind alle Frauen, die sich jeden ersten Montag im Monat eine kleine Auszeit von ihren Alltagspflichten gönnen wollen und neugierig sind auf die Begegnung und den Austausch mit anderen Frauen aus Riedlingen und Umgebung – ob einheimisch oder zugezogen.

 Im Organisationsteam für den offenen Frauentreff arbeiten (von links) Dima Zaza, Marlene Müller, Johanna Traub und Helene Kopf.

„Deine Zeit“ – ein offener Frauentreff

Auffallend pinkfarben ist der Flyer, sind die ausgehängten Plakate, um auf eine neue Veranstaltung aufmerksam zu machen: „Deine Zeit – Offener Frauentreff für Riedlinger Frauen aus aller Welt“. Ehrenamtliche und Hauptamtliche aus dem Freundeskreis Freunde für Fremde in Kooperation mit dem Landratsamt Biberach und der Ökumenischen Flüchtlingsarbeit von Caritas und Diakonie organisieren ein Zusammenkommen von Frauen aus Riedlingen und der Umgebung ein Mal im Monat.

 Sechs Damen erzählen, Özlem (links) und Reha (mitte) aus der Türkei machen mit Mac Arthur Musik bei der Eröffnung.

Schmelztiegel der Kulturen

Mit einer Talkrunde unter dem Motto „Lebensgeschichten – Frauen in unserer Mitte“ wurde am vergangenen Sonntag in Altshausen eine Wanderausstellung eröffnet, die derzeit Halt im Foyer der Alten Post macht. Sie hält in Bildern und Worten eindrückliche Schilderungen von in Deutschland lebenden Frauen und Männern unterschiedlicher Herkunft fest. Sechs Frauen aus Altshausen und Umgebung erzählten ihre Geschichten am Sonntag den Besucher live.

„In Altshausen leben viele Menschen unterschiedlicher Kulturen zusammen, ob sie nun vor kurzem ...

Die Mitglieder der einzelnen Initiativen freuen sich auf die Veranstaltung.

Markt der Möglichkeiten: So werben Einrichtungen und Vereine um Ehrenamtliche

Ohne Ehrenamtliche läuft nichts in Munderkingen. Das ist die Botschaft, die der Markt der Möglichkeiten vermitteln will. Dieser findet am Sonntag, 15. September, ab 10.30 Uhr im Kirchhof, bei schlechtem Wetter im Gemeindehaus St. Michael statt.

„Wir haben den Markt der Möglichkeiten ins Leben gerufen, um bekannt zu machen, was in Munderkingen so alles läuft“, erklärt Ursula Aleker vom Sozialausschuss, der die Veranstaltung auf den Weg gebracht hat, und sie fügt hinzu: „Außerdem wollen wir aufzeigen, wie lebendig unsere Gemeinde ist ...

Bereiten die neuen Fluchtweg-Hinweis-Fahnen vor, die beim Schlossfest erstmals zum Einsatz kommen (von links): Daniel Kühny, ste

Das ist das Programm beim Schlossfest in Aulendorf

Ein Abschiedskonzert, ein Lichterspiel im Schlossgarten und ein neuer Stand im Hofgartenpark: Mit dem obligatorische Fassanstich wird am Samstag, 17. August, das Aulendorfer Schloss- und Kinderfest offiziell eröffnet. Zwei Tage lang feiert der Ort mit Besuchern dann mit Musik, Rummel und Essensständen der Vereine. Auch für Kinder ist einiges an Spiel- und Unterhaltungsprogramm geboten.

Offiziell eröffnen wird das Fest Bürgermeister Matthias Burth am Samstagnachmittag um 14 Uhr mit dem obligatorischen Fassanstich im Reithof bei der ...

Die Mitglieder der einzelnen Initiativen, die sich beim Markt der Möglichkeiten vorstellen werden, freuen sich auf die Veranstal

Ehrenamt im Wandel: So will Munderkingen mit engagierten Bürgern ins Gespräch kommen

Das Ehrenamt befindet sich im Wandel. Diese Bilanz jedenfalls zog der Sozialausschuss des Kirchengemeinderats bei einer Sitzung – und machte sich Gedanken dazu, wie engagierte Bürger Munderkingens trotzdem weiter angesprochen werden können. Ein Markt der Möglichkeiten soll es richten, oder zumindest die zahlreichen Initiativen der Kirche und der karitativen Einrichtungen der Stadt vorstellen. „Bei der Veranstaltung sollen die Bürger zwanglos mit den Verantwortlichen ins Gespräch kommen können und so erfahren, wo sich sich einbringen können, ...

Das Bild zeigt (von links): Oberbürgermeister Michael Lang, die Vorsitzende des Familien- und Frauentreffs, Kristina Gunzelmann,

Familien- und Frauentreff erhält Spendenscheck

Große Freude beim Familien- und Frauentreff Wangen hat eine Spende der Netze BW ausgelöst: 2542,50 Euro sind bei der Aktion „Zählerstand online erfassen“ zusammengekommen. Dies teilt die Stadt mit.

Seit dem vergangenen Jahr ruft Netze BW dazu auf, ihr den Stand des Stromzählers nicht mehr per Post, sondern auf elektronischem Wege zu übermitteln. Das eingesparte Porto spendet der Energieversorger laut Mitteilung vor Ort. So konnte der Regionalbevollmächtigte des Unternehmens, Jürgen Müller, jetzt im Beisein von Oberbürgermeister ...

 Riesigen Applaus ernteten die Clowns für ihre Einlage.

Pfiffige Sketche, Modenschau und Tanz

Der Frauentreff Eggenrot hat es beim Frauenfasching im Dorfhaus wieder krachen lassen. Bei den ebenso humorvollen wie fantasievollen und kreativen Aufführungen unter der Regie von Petra Mayer blieb kein Auge trocken. Bis nach Mitternacht war die Stimmung super.

Durch das bunte Programm führte gekonnt Rosi Hutter. Mit einer ausdrucksstarken Tanzeinlage zum Hit „Cordula Grün“ des österreichischen Popsängers Josh heizten sieben Frauen im grün-schwarzen Look, mit Sonnenbrillen und grünen Perücken ein.