Suchergebnis

Franziska Preuß

Biathletin Preuß erkämpft dritten Platz im Gesamtweltcup

Am Ende der besten Saison ihrer Biathlon-Karriere war Franziska Preuß einfach nur glücklich.

«Es ist total verrückt, dass man mit sechs Fehlern aufs Podium laufen kann. Jetzt bin ich froh, dass es vorbei ist», sagte die 27-Jährige nach Rang drei im finalen Massenstart. Durch dieses Top-Resultat im schwedischen Östersund schob sich die Bayerin im Gesamtweltcup am Sonntag noch auf den letzten Drücker vom fünften auf den dritten Platz nach vorn.

Franziska Preuß

Das bringt der Wintersport am Sonntag

Franziska Preuß will sich am heutigen Sonntag beim abschließenden Massenstart der Biathletinnen in Östersund noch einen Podestplatz im Gesamtweltcup sichern.

Die überragende Norwegerin Tiril Eckhoff hat den Triumph bereits sicher. Bei den Männern kämpfen Johannes Thingnes Bö und Sturla Holm Laegreid noch um die große Kristallkugel. Bei den Alpinen und den Nordischen Kombinierern sind die Weltcup-Sieger dagegen schon gekürt.

BIATHLON

Weltcup in Östersund, Schweden

13.

Franziska Preuß

Preuß mit Chance auf Gesamtweltcup-Podest - Lesser Fünfter

Franziska Preuß kann sich im letzten Rennen eines kräftezehrenden Winters noch für die konstanteste Biathlon-Saison ihrer Karriere belohnen.

Durch ihren sechsten Platz in der Verfolgung am Samstag im schwedischen Östersund hat die 27-Jährige beim großen Finale am Sonntag (13.00 Uhr/ARD und Eurosport) im Massenstart noch die große Chance, sich Platz drei in der Weltcup-Gesamtwertung zu verdienen. So weit vorn war die ehemalige Weltmeisterin noch nie.

Alexander Schmid

Das bringt der Wintersport am Samstag

Vier Rennen bleiben in dieser Biathlon-Saison noch. Doch nach dem Rücktritt von Arnd Peiffer geht bei der deutschen Mannschaft nicht mehr viel.

In der Lenzerheide könnten indes bereits Entscheidungen im Kampf um die Gesamtwertungen fallen. Um die große Kristallkugel geht es auch bei einem Heimevent der Snowboarder, wenn Ramona Hofmeister in Berchtesgaden um den Gesamtsieg fährt.

BIATHLON

Weltcup in Östersund, Schweden

12.

Roman Rees

Tristesse nach Peiffer-Rücktritt: Nur Rees in den Top Ten

Franziska Preuß erlitt einen Rückschlag im Kampf um Platz drei im Gesamtweltcup, die Männer waren im ersten Rennen nach dem Rücktritt von Arnd Peiffer chancenlos: Deutschlands Biathleten sind in Östersund enttäuschend ins Saisonfinale gestartet.

Am Freitag war Roman Rees in Schweden im Weltcup-Sprint der Männer als Zehnter noch der überzeugendste, bei den Frauen kam Janina Hettich als Beste ebenfalls ohne Schießfehler nicht über Platz 17 hinaus.

Abgeschlagen

Franziska Preuß beim -Weltcupfinale 23.

Biathletin Franziska Preuß hat im Kampf um den dritten Platz in der Weltcup-Gesamtwertung einen Rückschlag erlitten. Zum Auftakt des Saisonfinals im schwedischen Östersund belegte die 27-Jährige im Sprint Rang 23.

Nach zwei Strafrunden hatte die Bayerin 50,5 Sekunden Rückstand auf die Norwegerin Tiril Eckhoff (1 Fehler). Platz zwei sicherte sich die Italienerin Dorothea Wierer (0) vor Ingrid Landmark Tandrevold (0) aus Norwegen.

«Das war kein zufriedenstellendes Rennen.

Franziska Preuß

Deutsche Biathleten mit Talenten beim letzten Weltcup

Nach dem Rücktritt von Olympiasieger Arnd Peiffer treten die deutschen Biathleten mit einer Vielzahl von Talenten beim letzten Weltcup der Saison im schwedischen Östersund an.

Aufgrund guter Leistungen im zweitklassigen IBU-Cup sind bei den Wettkämpfen ab dem 19. März 16 statt zwölf Skijäger dabei, wie der Deutsche Skiverband mitteilte. Bei den Männern gehören Justus Strelow (Schmiedeberg) und David Zobel (Partenkirchen) erstmals zur Mannschaft.

Benedikt Doll

Biathleten enttäuschen in Mixed-Staffeln

So was hat Benedikt Doll in seiner langen Biathlon-Laufbahn auch noch nicht erlebt.

«Ich hätte in meiner Karriere nicht gedacht, dass ich noch mal drum kämpfe, nicht überrundet zu werden», sagte der 30-Jährige nach dem enttäuschenden neunten Platz in der Mixed-Staffel von Nove Mesto, in der das deutsche Quartett zwischenzeitlich sogar drohte, von den siegreichen Norwegern überholt und damit aus dem Rennen genommen zu werden. «Das war auf jeden Fall ein absolut gebrauchtes Rennen», sagte Doll.

Vanessa Hinz

Das bringt der Wintersport am Sonntag

Die Biathleten beenden den vorletzten Saison-Weltcup mit zwei Mixed-Staffeln. Für die alpinen Herren steht das letzte Rennen vor dem mehrtägigen Saisonfinale in Lenzerheide an. Für die Langläufer sind im Engadin auf den langen Kanten gefordert.

BIATHLON

Weltcup in Nove Mesto, Tschechien

10.25 Uhr: Mixed-Staffel 13.45 Uhr: Single-Mixed-Staffel (ZDF und Eurosport)

Vanessa Hinz, Denise Herrmann, Arnd Peiffer und Benedikt Doll gehen in der Mixed-Staffel zum Abschluss des vorletzten Weltcups an den Start.

Franziska Preuß

Preuß bejubelt drittes Podest - Eckhoff in eigener Liga

16 Mal war Franziska Preuß zuvor in den Top Ten, oft fehlte nur wenig zum Podestplatz. Im 23. Saisonrennen erlöste sich die Bayerin nun endlich.

Zwei Tage nach ihrem 27. Geburtstag bejubelte die konstanteste deutsche Biathletin der Saison am Samstag mit Rang drei in der Weltcup-Verfolgung von Nove Mesto ihren dritten Podestplatz der Saison. «Es war ein cooles Rennen und ich habe vom Start weg gemerkt, dass ich gut Druck machen kann. Ich bin erleichtert und glücklich, dass diese blöde Hürde mit dem Podest überwunden ist», sagte Preuß ...