Suchergebnis

Mit viel Kampfgeist wollen die Lindau Islanders gegen die Eisbären Regenburg dagegenhalten.

Wie die Islanders die offensivstarken Regensburger stoppen wollen

Schwere Aufgabe für die EV Lindau Islanders: Beim Heimspiel am Sonntag, 18 Uhr, ist mit den Eisbären Regensburg der Tabellenvierte der Oberliga Süd zu Gast in der Eissportarena Lindau. Die Regensburger sind derzeit gut in Form. Nach einem schwachen Saisonstart trennten sich die Eisbären Ende November von Trainer Igor Pavlov. Vorerst interimsmäßig übernahm der ehemalige Waldkraiburger Kapitän Max Kaltenhauser an der Bande. Nach einer Reihe von Siegen und dem stetigen Trend nach oben wurde aus dem interimsmäßigen Engagement schnell eine ...

Die Lindau Islanders treffen am Freitag auf Memmingen.

Lindau Islanders stehen vor dem nächsten Derby

Das vergangene Wochenende hatte für die EV Lindau Islanders Licht und Schatten parat. Mit einem Sieg nach Overtime (3:2 n.V. gegen Selb) und einer Niederlage (1:6 in Füssen) liegen die Islanders in der Meisterrunde nach vier Spieltagen einen Punkt hinter den Plätzen, die zur Play-off-Teilnahme berechtigen. Der kommende Gegner der EV Lindau Islanders ist indes ein Schwergewicht der Oberliga Süd. Am Freitag um 20 Uhr (sprade.tv) geht es zum Derby beim Tabellenführer Memmingen.

Durch den 3:2-Sieg nach Verlängerung im direkten Duell sind die EV Lindau Islanders bis auf einen Punkt an die Selber Wölfe und

Während die Lindau Islanders um die Play-offs kämpfen, plant der Vorstand bereits für die Zukunft

Spät dürfen die EV Lindau Islanders doch noch jubeln: In der Verlängerung trifft ausgerechnet Florian Lüsch gegen seinen Ex-Verein aus Selb zum 3:2-Sieg für die Inselstädter – sehr zur Freude der knapp 550 Fans in der Lindauer Eissportarena. Mit dem Heimerfolg über die Selber Wölfe war den Islanders eine schnelle Wiedergutmachung für die 1:6-Klatsche am Freitagabend beim EV Füssen gelungen. Trainer Franz Sturm war nach dem Heimerfolg dennoch nur bedingt zufrieden: „Wir hätten früher das 3:1 machen müssen“, sagte der Kärntner, ergänzte jedoch ...

Wenig herzlich verlief die Partie am Sonntagabend.

Lindau Islanders gewinnen gegen Selb

Schnelle Wiedergutmachung: Nach einer 1:6-Klatsche am Freitagabend gegen den EV Füssen haben die Lindau Islanders am Sonntag vor heimischem Publikum mit 3:2 gewonnen. EVL-Coach Franz Sturm war zufrieden, wenngleich er das entscheidende Tor gerne früher gesehen hätte. „Es war ein Hin und Her heute im Spiel. Aber wir hatten mehr Spielanteile und defensiv waren wir super. Wir hätten früher das 3:1 machen müssen. Aber ich bin trotzdem stolz auf meine Mannschaft.

Zwei Eishockeyspieler

Zurück in der Spur

Gemischte Wochenendbilanz für die Lindau Islanders: Einer klaren 1:7-Niederlage in Rosenheim zum Start in die Meisterrunde der Eishockey-Oberliga Süd folgte am Sonntagabend ein 3:2-Heimsieg gegen den EC Peiting. Jetzt ist erst einmal Durchschnaufen angesagt. „Ich bin stolz auf die Mannschaft“, sagte Islanders-Trainer Franz Sturm. „Sie hat am Ende nochmal alles gegeben und sich jetzt zwei Tage Pause verdient.“

Am Freitag gab es nichts zu holen für die Islanders.

Manta staunt wohl über die vielen Baustellen in ihrer Stadt.

Helsinkis Gesicht ändert sich rasant

Die finnische Hauptstadt Helsinki durchlebt einen tief greifenden Wandel. Moderene Architektur prägt mittlerweile das Stadtbild.

Manta fröstelt. Eine kräftige Bö fährt von der Ostsee herein in ihren starren Lockenkopf, aus dem grauen Himmel klatschen erste Tropfen auf den bronzenen Busen. Die „Liebenswerte des Meeres“, Manta unter Freunden, die seit 1908 auf dem Marktplatz von Helsinki steht, bibbert ein wenig. Uudet tuulet, denkt sie wohl – winds of change, ein Sturm der Veränderung fegt derzeit durch ihre Stadt.

 Das passt zusammen: Lindaus Trainer Franz Sturm und seine Mannschaft während einer Auszeit in Memmingen.

Trotz Meisterrunde: Der Trainer der EV Lindau Islanders schimpft

Auch zum Ende der Hauptrunde in der Eishockey-Oberliga Süd ließ Bernd Wucher der 10. Oktober nicht los. In seinem Fazit zur bisherigen Saison der EV Lindau Islanders stand beim Vorsitzenden ganz am Anfang die Erinnerung an den Wendepunkt in einer Spielzeit, in der zunächst nichts zusammenlief. Eben an diesem 10. Oktober holten sich die Islanders eine fürchterliche 2:7-Heimniederlage gegen den ERC Sonthofen ab. Der hilflos wirkende Trainer Chris Stanley wurde entlassen, Franz Sturm übernahm.

Gegen Sonthofen kassierten die Lindauer am Freitag eine 2:5-Niederlage, etwas besser lief es am Sonntag daheim gegen Riessersee.

Das Größte kommt zum Schluss

Gleich zweimal in Folge haben die EV Lindau Islanders am Wochenende Punkte liegen lassen: Zuerst am Freitag bei der 2:5-Niederlage in Sonthofen, am Sonntag dann knapp zu Hause gegen den SC Riessersee (3:4). Den krönenden Abschluss der Hauptrunde bestreiten die Islanders mit einem Derby bei den Indians des ECDC Memmingen. Am Dienstag, 7. Januar, steht um 20 Uhr das erste Bully beim Dauerrivalen am Hühnerberg bevor.

EVL-Coach Franz Sturm konnte der Heimniederlage am Sonntag gegen Riessersee durchaus etwas Positives abgewinnen: „So ...

  Zum Spiel am Sonntag erwarten die EV Lindau Islanders den SC Riessersee im heimischen Eichwald.

Altmeister SC Riessersee fordert Islanders

Zum letzten Heimspiel der Hauptrunde wartet mit dem SC Riessersee (Sonntag, 5. Januar, 18 Uhr, Eissportarena Lindau) ein ganz harter Brocken auf die Islanders. Es geht in diesem Spiel, gegen eine absolute Topmannschaft, darum Punkte zu sammeln, um sich für die Meisterrunde eine gute Ausgangsposition im Kampf um Platz acht und die damit verbundenen Play-offs zu schaffen.

Zum Spiel am Sonntag, 5. Januar, um 18 Uhr, erwarten die EV Lindau Islanders den SC Riessersee im heimischen Eichwald.

Eine Niederlage kassierten die Lindau Islanders (hier: Florian Lüsch) gegen den EV Füssen.

Islanders stolpern gegen Füssen

Am Ende waren die Punkte nur geliehen: Nach dem 5:3-Erfolg in der Eishockey-Oberliga am vergangenen Samstag beim EV Füssen haben die Lindau Islanders nur zwei Tage später zu Hause gegen denselben Gegner knapp mit 3:4 verloren. Islanders-Trainer Franz Sturm zeigte sich nach der Niederlage enttäuscht, konnte ihr aber trotzdem etwas Positives abgewinnen.

„Wir haben eine tolle Serie gespielt bis hier her, wir haben die letzten zwei Monate unglaubliche Punkte gesammelt, super Spiele gemacht und jeden Gegner mindestens einmal geschlagen“, ...