Suchergebnis

Schweinsteiger und Ibrahimovic

Nach Schweinsteiger-Abschied: MLS setzt auf Jugend

Bastian Schweinsteiger kam als Fußball-Weltmeister, aber im Herbst seiner Karriere. Zlatan Ibrahimovic adelt sich weiterhin als Weltbesten, ist es aber längst nicht mehr. Wayne Rooney ist schon lange nicht mehr das englische Wunderkind.

Der Ruf der nordamerikanischen Major League Soccer als „Altherren-Liga“ mag nicht von ungefähr kommen - ist laut der MLS-Bosse aber bald endgültig überholt.

„Die MLS im Jahr 2019 hat nur noch wenig mit der MLS zu Beginn des neuen Jahrtausends gemeinsam“, sagte Vize-Präsident Dan ...

Vor dem Tor eiskalt: Die Lindau Islanders (hier Simon Klingler) nutzten in Sonthofen ihre Chancen.

Islanders auf der Überholspur: Der Blinker ist gesetzt

Langweilig wird es Franz Sturm nicht. Auch wenn in der Eishockey-Oberliga aufgrund des Deutschland-Cups am Sonntag nicht gespielt wurde, hat der Trainer der Lindau Islanders einiges zu tun. „Ich bin in Österreich, um einige Dinge zu erledigen.“ Dinge, die liegen geblieben sind, nachdem der 56-Jährige Kärntner vor drei Wochen vom EVL als Nachfolger von Chris Stanley verpflichtet worden war. „Das ging alles recht schnell“, sagt Sturm. „Von daher tut die kleine Pause ganz gut, um alles mal ein wenig zu sortieren.

Drummerin und Sängerin Sheila Cecilia Escovedo alias Sheila E. ließ es mit ihrer Band rockig, laut und temperamentvoll angehen.

Jazzfest-Samstag: Die lange Nacht im „Ostertag“

Wenn man sich als Jazzfestbesucher Samstag Nacht von der Stadthalle ins „Ostertag“-Gebäude zu den drei Bands aufgemacht hat, dann war man dort zwar immer noch auf dem 28. Aalener Jazzfest, aber in einer völlig anderen musikalischen Welt und auch in einer ganz anderen Atmosphäre als zuvor in der hip-hoppen Stadthalle.

Diese Unterschiede, die man auf ein und demselben Festival erleben kann, machen auch einen Teil des Reizes des Jazzfestes aus.

 Stefan Schneider (rechts) zog gut 350 Zuhörer mit seinen Prognosen zur wirtschaftlichen Entwicklung in seinen Bann.

Die Kuh ist noch nicht vom Eis

Referent Stefan Schneider ist es eigentlich gewohnt, auf großer Bühne aufzutreten. Trotzdem zeigte sich der Chefökonom der Deutschen Bank am Donnerstagabend im Restaurant „Antonis“ der Firma Anton Häring total überrascht, dass bei dem unfreundlichen Wetter mehr als 350 Gäste seine Prognosen über den Fortgang der globalen Wirtschaft hören wollten. Für 2020 sieht Schneider eine leichte Erholung der wirtschaftlichen Lage.

Das angesagte Thema zu den Sorgen über eine mögliche weltweite Rezession beschäftigt zurzeit nicht nur die ...

Das „Buch-Team“ Christoph Mayer (links) und Dieter Fussenegger mit dem Titelbild des neuen Waldseer Fasnetsbuches, das ab kommen

Waldseer Narrenzunft präsentiert am 11.11. ihr neues Fasnetsbuch

Punktgenau zum „Elften Elften“ präsentiert die Narrenzunft am Montag ab 11 Uhr auf der Hochstatt ihr neues Fasnetsbuch mit dem Titel „Die Waldseer Fasnet – Geschichte und Geschichten“. Auf knapp 250 Seiten wird nicht nur eine umfassende Chronik des örtlichen „Narrenvereins“ und des närrischen Brauchtums präsentiert. Ein gut 30-köpfiges Autorenteam stellt in Wort und Bild auch das heutige Zunft- und Maskenwesen sowie alle an der Fasnet beteiligten Gruppierungen vor.

 Nach der Buchvorstellung signiert Andreas Zekorn einige Exemplare.

Andreas Zekorn stellt Buch zum KZ Dautmergen vor

Das Buch des Balinger Kreisarchivars und Kenners auch der KZ-Geschichte in Spaichingen hat einen Epilog. Dieser befasst sich mit dem polnischen Schriftsteller und KZ-Häftling Tadeusz Borowski, der in seinen Erzählungen und Gedichten schonungslose und sehr bewegende Einblicke in die Realität der Konzentrationslager gibt.

Andreas Zekorn las unter anderem aus dessen Erzählung „Tod eines Aufständischen“ vor, in der Borowski aufzeigt, dass es allen Häftlingen in erster Linie ums Überleben ging, so dass zum Teil auch vor Kannibalismus ...

Landesregierung schafft Kompetenzzentrum für Artenvielfalt

Die grün-schwarze Landesregierung will das Bewusstsein für das Artensterben im Land stärken. Dafür werde man ein Kompetenzzentrum für Artenvielfalt gründen, kündigte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Dienstag in Stuttgart an: „Wenn man Arten schützen will, muss man sie auch kennen.“ Das Interesse an der Artenkenntnis ist laut Kretschmann zurückgegangen. „Wir kennen einen großen Teil der Arten auf der Welt nicht und werden sie wahrscheinlich auch nicht mehr kennenlernen, weil sie ausgerottet werden.

  Schwere Kämpfe mit siegreichem Ende für die Favoriten Lukas Buschle (vorne links) und Remy Heimers (hinten rechts) gegen die T

Zittersiege für die Favoriten Schlenker und Buschle

Mit Zittersiegen haben sich zwei der Top-Favoriten in der zweiten Runde der Trossinger Schach-Stadtmeisterschaft ins Ziel gerettet. Titelverteidiger Jörg Schlenker und Lukas Buschle entgingen nur knapp dem ersten Punktverlust, während Remy Heimers und Holger Namyslo ihre Partien souverän gewannen. Nun kommt es zu den direkten Duellen.

Viel hat nicht gefehlt, und es hätte den Titelverteidiger erwischt. Der Tuttlinger Alexander Günter konterte Jörg Schlenker (SC Donaueschingen) im 31.

 Mit einer starken Leistung haben die Lindau Islanders um Kapitän Andreas Farny am Freitag den EHC Peiting mit 3:2 besiegt. Obwo

Wie der Vorsitzende die Leistungssteigerung der Islanders nach dem Trainertausch sieht

Hätten die EV Lindau Islanders diese Bilanz seit Saisonbeginn, würden sie jetzt sogar um die Play-offs der Eishockey-Oberliga mitspielen: Seit dem Trainerwechsel von Chris Stanley zu Franz Sturm haben die Lindauer an den vergangenen drei Wochenenden jeweils ein Spiel gewonnen und eines verloren. Eine Bilanz, mit der sie beim EV Lindau durchaus zufrieden sind. „Die Punkte sind das eine. Viel wichtiger ist aber, dass die Mannschaft und der Trainer eine Einheit bilden und die Fans wieder begeistern“, sagt Bernd Wucher, Vorsitzender des EV Lindau.

Überlegen, zu fusionieren (von links): Vorstand Karl Heinz Gropper, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender Edgar Raisch und

Raiffeisenbank Aulendorf denkt über Fusion nach

Diese Nachricht bei der 118. Generalversammlung der Raiffeisenbank am Donnerstag im Kursaal des Hofgartenrestaurants ließ aufhorchen: Die Raiffeisenbank Aulendorf denkt derzeit intensiv über Fusionsoptionen mit einer der benachbarten Genossenschaftsbanken nach. Die Gründe dafür seien nicht hausgemacht, sagt Vorstand Karl Heinz Gropper. Die nun schon seit vielen Jahren anhaltende Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank schränke den Zinsüberschuss und damit die Haupteinnahmequelle bei Kreditinstituten enorm ein.