Suchergebnis

 Beendete vorzeitig die Partie: Daniel Reisch.

Tischtennis: SV Deuchelried bleibt Tabellenführer

Siege und Niederlagen hat es bei den Tischtennisspielern des SV Deuchelried gegeben. Die Damen I unterliegen in der Verbandsoberliga in Herrlingen deutlich. Die Herren I dominierten auch gegen den SSV Reutlingen in der Verbandsliga. Die Herren II punkteten in der Landesklasse doppelt in Meckenbeuren. Die Herren III stürzten den Tabellenführer der Bezirksklasse.

Verbandsoberliga Gruppe 2, Damen: TSV Herrlingen II – SV Deuchelried I 8:2: In den Doppeln wurden noch die Punkte geteilt.

 Von links: Gebhard Kempter, Guido Fuchs, Fabian Hege und Stefan Gräser.

Musikkapelle Eglofs wählt neues Vorstandsteam

Die Musikkapelle Eglofs hat jüngst nach mehr als zweijähriger Corona-Zwangspause wieder ihre Jahreshauptversammlung abgehalten. Der Erste Vorsitzende Gerhard Kempter begrüßte die Mitglieder und Ehrenmitglieder. Ein besonderer Dank galt dabei dem Vorstandsteam, den Ausschussmitgliedern, der Dirigentin und dem Vizedirigenten für die hervorragende Arbeit aber auch allen anderen fleißigen Helfern.

Wie aus dem Bericht der Schriftführerin Daniela Kresser zu erfahren war, erstreckten sich die Aktivitäten der Eglofser Musikanten in den ...

 Das Unternehmen Waldner hat vor Kurzem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefeiert, die bereits viel Jahre im Betrieb tätig s

1370 Jahre Engagement für Waldner

Das Unternehmen Waldner hat vor Kurzem die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gefeiert, die bereits viel Jahre im Betrieb tätig sind: Allein die Mitarbeitenden, die ihr 40. Jubiläum feierten, brachten 720 Jahre Waldner zusammen. Das berichtet das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Zudem wurden auch verdiente Mitarbeitende der Unternehmensgruppe geehrt.

„Dass wir so viele Mitarbeiter für eine lange Betriebszugehörigkeit ehren können, zeigt, dass sie dem Unternehmen lange verbunden sind.

Ist vom FV Biberach zur SGM Muttensweiler/Hochdorf gewechselt: Florian Fritzenschaf.

Fußball-Kreisliga A I Riß: Wechsel in der Sommerpause 2022/23

In der Fußball-Kreisliga A I Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

FC Bellamont

Zugänge: Florian Uetz (SV Ringschnait), Lorenz Bader, Max Christ, Fabian Vogel (alle eigene Jugend).

Abgänge: Tobiasz Hellmann (SV Rissegg), Florian Linder (SGM Mittelbuch/Ringschnait).

Trainer: Viktor Schmidt (wie bisher).

Eine starke Truppe: Die Geehrten „in Gold“ mit Kommandanten, dem Kreisvorsitzenden und der Bürgermeisterin

Pandemie schweißt Bad Wurzacher Feuerwehr näher zusammen

„Wir alle gehen gestärkt aus der Situation heraus“: Mit diesem Fazit hat der Bad Wurzacher Kommandant Rolf Butscher bei der Hauptversammlung der Gesamt-Feuerwehr am Freitagabend in der Turn- und Festhalle den Nagel auf den Kopf getroffen. Die erheblich erschwerten Bedingungen in den vergangenen zwei Jahren hatten zwar die kameradschaftlichen Veranstaltungen fast komplett ausfallen lassen, dennoch sei der Zusammenhalt unter den fast 300 Aktiven wie auch den 50 Mitgliedern der Jugendabteilung noch eher gewachsen.

 Der SV Gebrazhofen und der SV Eglofs gehörten in der vergangenen Saison zu den besten Mannschaften in der Kreisliga AIII.

Eine richtig spannende Liga

Die Mitte August beginnende Saison in der Fußball-Kreisliga AIII könnte wieder eine richtig spannende werden. Wie in der vergangenen Spielzeit, an deren Ende der SV Neuravensburg als Meister triumphierte, dürfte es an der Tabellenspitze lange eng zu gehen. Neu in der Liga sind die Absteiger SG Kißlegg, SV Deuchelried und SGM Unterzeil/Seibranz sowie Aufsteiger SV Aichstetten.

Besonders bitter war der Abstieg aus der Bezirksliga für die SG Kißlegg, die noch vor drei Jahren in der Landesliga spielte.

 Pfarrer Rupert Willburger nahm Beim Kameradschaft der Argenbühler Feuerwehr die beiden neuen Fahrzeuge der Abteilung Göttlishof

Segnung von zwei Fahrzeugen und Ehrungen

Im Feuerwehrhaus in Göttlishofen hat die Freiwillige Feuerwehr Argenbühl am Freitagabend nach zweijähriger Corona-Pause wieder einen Kameradschaftsabend feiern können. Neben der Ehrung langjähriger Feuerwehrleute konnte Pfarrer Rupert Willburger zwei neue Fahrzeuge für die Abteilung Göttlishofen segnen.

Es war Bürgermeister Roland Sauter, der die Freude über die Fahrzeugsegnung in dem Satz zusammenfasste: „Wir feiern heute Investitionen, die in die Zukunft gerichtet sind.

 Derzeit wird beim Baugebiet „Brauereiwiese Erweiterung“ in Ratzenried der erste Abschnitt erschlossen.

Vergabe gegen Höchstgebot spaltet Argenbühler Rat

Soll die Gemeinde Argenbühl künftig einen geringen Teil ihrer Wohnbaugrundstücke an den Höchstbietenden vergeben? Dieser Verwaltungsvorschlag hat in der jüngsten Ratssitzung zu einer lebhaften Diskussion geführt. Wie die Debatte verlief und was dabei herauskam.

Um welches Baugebiet der Gemeinde Argenbühl geht es?

Beim Baugebiet „Brauereiwiese Erweiterung“ in Ratzenried sollen auf einer Gesamtfläche von knapp fünf Hektar in den kommenden Jahren etwa 95 Wohneinheiten entstehen.

 So sehen die Pläne für die Erweiterung des Baugebiets Fuchsbühl aus. Das gefällt nicht allen Eglofsern. Jetzt gab es auch vor d

Wie soll in den Dörfern gebaut werden?

Unter der Überschrift „Verstädtern wir oder wahren wir unser Gesicht – Baukultur und Dorfentwicklung“ hatte der Argenbühler Runde Tisch (ART) in Zusammenarbeit mit dem Architekturforum Allgäu zu einer Vortragsveranstaltung mit Podiumsdiskussion angeboten. Rund 40 Personen nahmen im Eglofser Dorfstadel daran teil.

„Argenbühler Runder Tisch“ nennt sich eine Gruppe von Bürgern, die sich im Juli 2019 konstituiert hat. Anlass war laut Gründungssprecher Anton Kempter die im gleichen Zeitraum stattgefundene Bürgerinformation zur ...

 Die neuen Vorstände der Sportgemeinde Kisslegg (von links) Hauptkassier Bernhard Müller, kommissarischer Administrator Fritz La

Neue Vorstände richten den Blick in die Zukunft

Der Sportgemeinde Kisslegg ist ein Quantensprung gelungen. Sämtliche Vorstände, die sich in den Ruhestand verabschiedeten, konnten mit fähigen Nachfolgern ersetzt werden. In der diesjährigen Mitgliederversammlung lautete das Motto „Wir sind gut aufgestellt und richten den Blick nach vorn“.

Dieser Blick nach vorn ist nach den Berichten der Vorstände auch dringend nötig. Durch Corona lag vor allem das Fußballleben über weite Strecken brach, wie Franz Kempter zu berichten wusste.