Suchergebnis

Die neue Kuratorin Hannah Eckstein (Zweite von rechts) im Kreis des Vorstands des Kunstvereins Friedrichshafen (von links): Simo

Hannah Eckstein kuratiert den Kunstverein

Hannah Eckstein ist die neue Kuratorin des Kunstvereins Friedrichshafen. Im Januar tritt sie die Nachfolge von Julian Denzler an, der nach drei Jahren als Kurator für Gegenwartskunst ans Schaffhauser Museum zu Allerheiligen gewechselt ist.

Hannah Eckstein wird künftig zwischen dem Schwarzwald und dem Bodensee pendeln, denn seit 2017 leitet sie die private Sammlung Grässlin in St. Georgen. Die öffentlich zugängliche Sammlung beinhaltet Arbeiten von Franz West, Fischli &

 Das sind die Erstplatzierten der Schießwettbewerbe.

Verein krönt seine Schützenkönige

Bei Weißwürsten, spritzigen Getränken und zünftiger Musik fand kürzlich die Siegerehrung des Tannauer Vereineschießens im Schützenhaus in Herishäusern statt. Den Hauptpreis für den besten Schuss ergatterten sich Max Vollmer im Luftgewehr und Jörg Reihs mit dem Kleinkalibergewehr.

Auch dieses Jahr hattte der Schützenverein Tannau wieder zum „Original Tannauer Vereineschießen“ ins Schützenhaus nach Herishäusern geladen. Trotz den Problemen mit der schriftlichen Zustellung der Einladungen sind dieses Jahr wieder zahlreiche Teilnehmer ...

Starke Leistung und Sieg der Nr. 1 Jörg Schlenker (links) im Spitzenspiel gegen die Nr. 2 Holger Namyslo.

Felix Panek gelingt Überraschungssieg

Im Spitzenspiel der Topgesetzten hat der Titelverteidiger Jörg Schlenker (SC Donaueschingen) über den Biberacher Holger Namyslo triumphiert. Die Überraschung des Tages gelang Felix Panek (SG Donautal Tuttlingen) mit seinem Schwarzsieg über Werner Messner.

Wenn es drauf ankommt, ist er halt da! Jörg Schlenker erwischte im Spitzenspiel der zwei stärksten Schachkünstler einen guten Tag, im Gegensatz zu Holger Namyslo. Der hinkte fast immer einer erwünschten Aktivierung seiner Figuren hinterher und erlag schließlich einem Angriff auf ...

 Im Anschluss an die Baugebiete Zehntscheueräcker 1 bis 3 soll in Pflummern ein weiteres Baugebiet entstehen.

Pflummern braucht Bauplätze - warum das ein schwieriges Unterfangen ist

Ein schwieriges Unterfangen für die Stadt Riedlingen ist es, in Pflummern Bauland zur Verfügung zu stellen. Dies wurde bei der jüngsten Sitzung des Bau- und Umweltausschusses offenbar. Anfragen aus der Bevölkerung machen eine Ausweisung notwendig, wurde von Ortsvorsteher Manfred Goller festgehalten. Die wenigen vorhandenen Bauplätze seien in Privatbesitz, ohne Bereitschaft, sie zu veräußern.

Die Grundstücke im Hart im Anschluss an die Baugebiete „Zehntscheueräcker 1 bis 3 dagegen könnten erworben werden.

 Am Rednerpult: Dr. Jörg Widmaier vom Landesamt für Denkmalpflege, der die Ausstellung in die Kamera eröffnet.

Kehlens St. Verena-Kirche ist für diese besondere Ausstellung „gesetzt“

Unter den 1600 zwischen 1945 und 1980 neu gebauten Kirchen in Baden-Württemberg ist St. Verena in Kehlen etwas Besonderes. Die meisten Sakralgebäude entstanden damals in städtischen Neubaugebieten. Dr. Jörg Widmaier vom Landesamt für Denkmalpflege beschrieb am Freitagabend das gut 50 Jahre alte Gotteshaus als „Siedlung en miniature“, die sich wie eine Skulptur ins bestehende Dorf und in die Landschaft eingliederte.

Von Anfang an sei klar gewesen, dass das kompromisslos moderne Gesamtkunstwerk Bestandteil der mit Widmaiers Vortrag ...

Feuerwehrleute sind über so etwas entsetzt: Kerzen, die in der Nähe von Gardinen aufgestellt werden, sind eine Gefahr.

Advent, Advent ein Kränzchen brennt

Damit es Weihnachten zu keiner unliebsamen Überraschung unter dem Weihnachtsbaum kommt, gibt die Feuerwehr Hüttlingen Tipps für den richtigen Umgang mit Kerzen. Die Regeln sind einfach und es lohnt sich, sie zu beherzigen.

Vorweihnachtszeit ist Kerzenzeit. Damit das romantische Licht auf dem Adventskranz nicht zur Gefahr wird, sollte man allerdings einige wenige Spielregeln kennen und umsetzen, sagt Feuerwehrkommandant Franz Jörg von der FFW Hüttlingen.

 Vor rund einem Jahr trugen Bürger für „Wir sind Ostrach“ Ideen zusammen, am Montag wurde im Gemeinderat Bilanz gezogen.

Projektgruppen setzen Ideen erfolgreich um

Als eine von 23 Kommunen und Landkreise in Baden-Württemberg hatte Ostrach bei dem Förderprogramm „Bürgerschaftliches Engagement und Zivilgesellschaft“ mit seiner Bewerbung Erfolg. Was das Projekt „Wir sind Ostrach“ zur Bürgerbeteiligung gebracht hat, berichteten die Moderatoren Heike Ewert und Christian Ege am Montagabend im Gemeinderat.

Ziel des vollständig vom Land finanzierten Programms ist es, dass Bürger Projekte entwickeln und umsetzen, eine Integration im Ort leben.

Der Trossinger Alexander Mayer (links) bezwang sensationell Kurt Sulzbacher.

Mayer und Gutknecht sorgen für Überraschungen

Bei der offenen Trossinger Schach-Stadtmeisterschaft eilt Titelverteidiger Jörg Schlenker (SC Donaueschingen) schon wieder dem Feld davon, seine Verfolger gaben Punkte ab. Am Donnerstag kommt es zum Duell der beiden Top-Gesetzten. Schlenker bekommt es mit Fidemeister Holger Namyslo (TG Biberach) zu tun.

Für die Überraschungen des Tages sorgten in der dritten Runde die Trossinger Alexander Mayer mit einem Sieg über den Tuttlinger Kurt Sulzbacher sowie Tom Gutknecht mit einem Remis gegen seinen Vereinskameraden Franz Schnell.

 Die Führung der Narrenzunft Mühlheim präsentiert sich bei der Hauptversammlung in voller Mannschaftsstärke.

Vorstand der Narrenzunft Mühlheim ist wieder komplett

Die Narrenzunft hat mit der Hauptversammlung im Gasthaus „Krone“ die Fasnet 2020 auf den Weg gebracht. Sie geht mit einer etwas veränderten Mannschaft in die Saison. So ist Zunftrat Andreas Hoffmann nach elfjähriger erfolgreicher Tätigkeit aus beruflichen Gründen ausgeschieden. Ebenso hat Axel Henninger das Amt des Kassiers abgegeben, das er 2002 übernommen hatte.

Bei den Wahlen wurde Zunftmeister Uwe Heßlinger für weitere zwei Jahre wiedergewählt.

 Martin Kiem hält beim Festakt eine Rede.

Sportfreunde Altshausen feiern 110. Geburtstag

Der FV Sportfreunde Altshausen ist vor 110 Jahren von 19 jungen Altshauser Bürgern ins Leben gerufen worden. Am Freitag hat der Verein nun zur Feierstunde ins katholische Gemeindehaus geladen.

Die Einweihung des neu geschaffenen „Minispielfeldes“ auf dem Stadiongelände stand im Mittelpunkt der Jubiläumsfeier. Der Vorsitzende Martin Kiem stellte den Mitgliedern und Gästen das neu geschaffene Schmuckstück im Waldstadion vor. Die Kosten für ein solches Spielfeld belaufen sich auf über 120 000 Euro und waren nicht allein durch den ...