Suchergebnis

 Der Entwurf des neuen Regionalplans sieht bei Hirschlatt eine 30 Hektar große Fläche vor, auf der Gewerbe angesiedelt werden kö

Gewerbegebiet Hirschlatt: Baubürgermeister kontert Kritik des Ortschaftsrats

Riesen Aufregung in Ettenkirch: Der Entwurf des neuen Regionalplans sieht bei Hirschlatt eine 30 Hektar große Fläche vor, auf der Gewerbe angesiedelt werden könnte. Die Ortschaftsräte protestieren, vor allem Baubürgermeister Stefan Köhler steht wegen angeblich schlechter Informationspolitik in der Kritik. Gegenüber der SZ nehmen der Baudezernent und Wilfried Franke, Direktor des Regionalverbands Bodensee-Oberschwaben und damit oberster Herr über den Regionalplan, Stellung.

 Ein starkes Team.

Leichtathletik: Gold für Ernst Wolf

Zum Auftakt der Winterlaufsaison haben sich die Läufer des LAC Essingen top fit gezeigt. Mit einer geschlossen starken Mannschaftsleistung konnte bei den Baden-Württembergischen Waldlaufmeisterschaften in Ötigheim die Erfolgsbilanz weiter ausgebaut werden. So beendeten die Essinger mit zwei Medaillen und weiteren Platzierungen in den Top-Ten die erfolgreiche Meisterschaftssaison 2019.

Je nach Altersklasse mussten bei diesen gut besuchten Meisterschaften dabei verschiedene Streckenlängen zurückgelegt werden.

 Der Gemischte Chor der Chorgemeinschaft Eintracht Westerheim beim Liedersingen mit Dirigent Christian Sturm.

Chor blickt auf gute alte Zeiten und auch auf 2021

Zurück zu den Wurzeln, hieß es für die Sängerinnen und Sänger der Chorgemeinschaft Eintracht Westerheim. Dort wo einst die Singstunden stattfanden, trafen sich am Freitagabend die Chormitglieder um Dirigent Christian Sturm und den Vorsitzenden Klaus Ascher. Geprobt und fleißig gesungen wurde im Gasthaus Adler, und aus einem besonderen Grund: Der Traditionsgasthof wird in diesem Jahr 100 Jahre alt und deshalb sollte an alter Wirkungsstätte wieder mal eine Singstunde abgehalten werden.

 Stefan Schneider (rechts) zog gut 350 Zuhörer mit seinen Prognosen zur wirtschaftlichen Entwicklung in seinen Bann.

Die Kuh ist noch nicht vom Eis

Referent Stefan Schneider ist es eigentlich gewohnt, auf großer Bühne aufzutreten. Trotzdem zeigte sich der Chefökonom der Deutschen Bank am Donnerstagabend im Restaurant „Antonis“ der Firma Anton Häring total überrascht, dass bei dem unfreundlichen Wetter mehr als 350 Gäste seine Prognosen über den Fortgang der globalen Wirtschaft hören wollten. Für 2020 sieht Schneider eine leichte Erholung der wirtschaftlichen Lage.

Das angesagte Thema zu den Sorgen über eine mögliche weltweite Rezession beschäftigt zurzeit nicht nur die ...

 Das „Waldsee-Therme“-Schild (links) ist wohl schon mehrmals umgefahren worden.

Nachfragen zu B-30-Anschlüssen und Osterhofer Kapelle

Die Stadträte haben während der Ausschusssitzungen in dieser Woche während des Tagesordnungspunktes „Verschiedenes“ interessante Nachfragen gestellt. Das waren die wichtigsten Themen.

Oskar Bohner (FW) hakte bei der Osterhofer Kapelle samt ihrer einsturzgefährdeten Decke nach und informierte sich nach dem aktuellen Stand. Stadtbaumeisterin Andrea Denzel ließ wissen, dass „Mittel für die Untersuchung für nächstes Jahr im Haushalt eingestellt“ wurden und es Abstimmungen mit dem Denkmalamt gegeben habe.

 In Sachen Gewerbegebiet Hirschlatt fühlt sich der Ettenkircher Ortschaftsrat schlecht informiert.

Ortschaftsrat Ettenkirch sperrt sich gegen riesiges Gewerbegebiet

Die am Dienstag im Ausschuss für Planen, Bauen und Umwelt vorgestellte Fortschreibung des Regionalplans ist am Mittwoch im Ortschaftsrat Ettenkirch behandelt worden – und stieß dort auf einhellige Ablehnung. Der Grund: eine Fläche von 30,4 Hektar, die bei Hirschlatt in Richtung der Neuen Messe für Industrie und Gewerbe in Aussicht gestellt wird.

Für Empörung sorgte, dass niemand aus der Verwaltung in den Ortschaftsrat gekommen war, um den Räten die Pläne auseinanderzusetzen.

 Doro ist Teil der Classic Rock Night

Doro rockt beim Meersburg Open Air

Das Programm des Meersburg Open Air für 2020 steht fest. Am Mittwoch gaben Stadt und Veranstalter das Konzertprogramm bekannt. Die Open-Air-Reihe auf dem Meersburger Schlossplatz findet während des Pfingstwochenendes statt und wird mit Opernmusik des Süddeutschen Kammerensembles starten. Es folgt eine Classic Rock Night mit den Bands Sweet, Doro und Helter Skelter am 29. Mai. Den Abschluss bildet ein Konzert von Max Giesinger am 30. Mai. Die klassische Musik ist Teil des neuen Konzepts des neuen Veranstalters.

 Das Urteil ist gefällt.

Rutenfest-Schlägerei: Täter erhält Freiheitsstrafe

Zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren ist ein 48-jähriger Mann aus einer Gemeinde im östlichen Landkreis Ravensburg verurteilt worden, der am Rutenfest 2018 einen 19-Jährigen mit einem Maßkrug geschlagen und mit einer Scherbe am Hals schwer verletzt hat.

Es war der Rutensamstag beim Ravensburger Heimatfest 2018, als es zu der brutalen Auseinandersetzung im Schalmeienzelt kam. Der 48-jährige jetzt Verurteilte war mit seiner Lebensgefährtin dort um zu feiern, ein 19-jähriger Freund war ebenfalls dabei.

Albin Beck befasste sich in Obermarchtal mit Schillers „schwäbischer Glocke“.

Schwabenkanzlei präsentiert Schiller und Goethe mal anders

Bereits seit vier Jahren ist der oberschwäbische Autor und Liedermacher Bernhard „Barny“ Bitterwolf mit seiner „rollenden Schwabenkanzel“ in der Region unterwegs, um in Zusammenarbeit mit dem Literaturnetzwerk Oberschwaben „unsere Dichter, Denker und Literaten mehr unters Volk zu bringen“.

Während sich Bitterwolf und seine „Kanzelprediger“ im vergangenen Jahr im Obermarchtaler Spiegelsaal um die barocken Künstler kümmerten, ging es am Donnerstag um „bekannte Balladen der deutschen Dichtung“.

Zwei Polizisten schütteln sich die Hände

„Ich bin wie der Franz gerne Polizist“: Stabswechsel am Riedlinger Polizeirevier

Über 46 Jahre ist Franz Lemli im Polizeidienst gewesen. Die letzten eineinhalb Jahre seiner Amtszeit war er Leiter des Riedlinger Polizeireviers. Am vergangenen Mittwoch wurde er in den Ruhestand verabschiedet und Guntram Rößler als sein Nachfolger eingesetzt.

Neben fast allen Bürgermeistern des Zuständigkeitsbereichs des Riedlinger Reviers waren auch Vertreter des Landkreises, der Polizeidirektion, Feuerwehr, Kollegen und Familien der beiden Polizeibeamten bei der Feier anwesend.