Suchergebnis

 Geehrte Sänger: (von links) K.J. Ginter. Hilde Weinmann, Meta Fischinger, Franz Schnepf, Heidi Bernhard, Pfarrer Ewald Ginter,

Deilinger Kirchenchor zeichnet treue Sänger aus

Der Deilinger Kirchenchor hat seine Cäcilienfeier veranstaltet. Auf dem Programm standen unter anderem Ehrungen treuer Sänger.

Nachdem während des letzten Jahres zahlreiche Jugendliche den Weg zum Deilinger Kirchenchor gefunden hatten, tauchte jetzt die Frage nach dieser Cäcilia auf. Wer war sie eigentlich? Priska Pfenning, Vorsitzende des Chores, wusste die Antwort. Cäcilie von Rom war demnach eine frühchristliche Jungfrau und Märtyrerin im zweiten oder dritten Jahrhundert.

Der Arbeitnehmervertreter „Kalle“ (links) gratuliert dem polternden Seniorchef Paul Bogenschütz zu seinem Geburtstag. Die polnis

Trefflich präsentierter Konfliktstoff

Vor einer kleinen, jedoch begeisterten Theatergemeinde hat das Theater-Ensemble Lindenhof aus Melchingen am Samstagabend die schwäbisch-gewitzte Heimatkomödie „Globalplayer – wo mir sind, isch vorne“ auf die Bühnenbretter gebracht. Der gar nicht schnulzig-romantisch verklärte Inhalt der sechs Darsteller hätte in der schönen großen Schlossberghalle eigentlich etwas mehr Interesse verdient, denn schließlich handelt es sich bei dem trefflich präsentierten Konfliktstoff keineswegs um billigen Lustspielklamauk.

 Hubert Bawidamann (sitzende, Mitte) aus der Unterschneidheimer Teilgemeinde Wössingen hat zum hundertsten Mal Blut gespendet. S

Hubert Bawidamann ist im Hunderter-Club der Blutspender

Die Gemeinde Unterschneidheim, der Malteser Hilfsdienst (MHD) und die DRK-Ortsgruppe Zipplingen haben 26 Bürgerinnen und Bürger geehrt, die bis Ende September zusammen 1020-mal Blut gespendet haben.

Bürgermeister Nikolaus Ebert freute sich im Zipplinger Gasthof „Zum Kreuz“ über das Engagement der Spender. Auch Peter Wurstner, Bereitschaftsführer des MHD Unterschneidheim, bedankte sich herzlich bei den Blutspendern und hoffte, „dass ihr so weitermacht“.

 Der Entwurf des neuen Regionalplans sieht bei Hirschlatt eine 30 Hektar große Fläche vor, auf der Gewerbe angesiedelt werden kö

Gewerbegebiet Hirschlatt: Baubürgermeister kontert Kritik des Ortschaftsrats

Riesen Aufregung in Ettenkirch: Der Entwurf des neuen Regionalplans sieht bei Hirschlatt eine 30 Hektar große Fläche vor, auf der Gewerbe angesiedelt werden könnte. Die Ortschaftsräte protestieren, vor allem Baubürgermeister Stefan Köhler steht wegen angeblich schlechter Informationspolitik in der Kritik. Gegenüber der SZ nehmen der Baudezernent und Wilfried Franke, Direktor des Regionalverbands Bodensee-Oberschwaben und damit oberster Herr über den Regionalplan, Stellung.

 Ein starkes Team.

Leichtathletik: Gold für Ernst Wolf

Zum Auftakt der Winterlaufsaison haben sich die Läufer des LAC Essingen top fit gezeigt. Mit einer geschlossen starken Mannschaftsleistung konnte bei den Baden-Württembergischen Waldlaufmeisterschaften in Ötigheim die Erfolgsbilanz weiter ausgebaut werden. So beendeten die Essinger mit zwei Medaillen und weiteren Platzierungen in den Top-Ten die erfolgreiche Meisterschaftssaison 2019.

Je nach Altersklasse mussten bei diesen gut besuchten Meisterschaften dabei verschiedene Streckenlängen zurückgelegt werden.