Suchergebnis

Pfarrer Loi bei der Segnung des Feldkreuzes.

Reutlingendorf bekommt ein neues Feldkreuz

Rund vier Jahre hat es gedauert, bis die Idee am Wasserhochbehälter am Ortsrand von Reutlingendorf ein neues Feldkreuz aufzustellen zur Wirklichkeit wurde. Am Sonntagnachmittag war es soweit: Pfarrer Gianfranco Loi hat vor rund 50 Besuchern das neue Kreuz gesegnet.

Ortsvorsteher Ralf Schrodi erzählte, wie es zum neuen Wegkreuz kam. Mit der Planung zum Neubau des Hochbehälters zur Wasserversorgung sei die Idee entstanden, das in die Jahre gekommene und total eingewachsene Feldkreuz zu erneuern.

Die Kreise sind für die Pflege der Landesstraßen zuständig. Dafür fordern sie nun eine Nachzahlung vom Land.

Winterdienst reißt Loch in die Kassen - Kreise bleiben auf Kosten sitzen

Sie bessern Schlaglöcher aus, räumen den Schnee und befreien die Straßen von wuchernden Büschen: Die Landratsämter kümmern sich um die Straßen in ihrem Kreis. Zu oft bleiben sie auf den Kosten für ihre Arbeit sitzen, kritisiert der Landkreistag, der die Kreise vertritt. Der Verband fordert nun vom Land eine Nachzahlung in Millionenhöhe.

Muss eine Landesstraße neu gebaut oder saniert werden, kümmern sich die Regierungspräsidien darum. Anders sieht es mit der Unterhaltung dieser Straßen aus.

 Max Maurer (vorn, hier noch im Trikot des SV Schemmerhofen) ist einer von mehreren Zugängen beim SV Sulmetingen.

Fußball-Bezirksliga Riß: Wechsel in der Sommerpause 2020/21

In der Fußball-Bezirksliga Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

SV Baltringen

Zugänge: Tim Jehle, Manuel Beck (beide eigene A-Jugend), Noah Blersch (FV Olympia Laupheim A-Jugend/schon im Winter gewechselt), Adam Susso (FC Wolterdingen), Marcel Beck (SC Schönebürg).

Abgänge: Sebastian Arendt (SV Sulmetingen), Furkan Cebeci (Türkspor Neu-Ulm).

Harald Denzel ist an der Gemeinschaftsschule Ochsenhausen verabschiedet worden.

Konrektor der GMS Ochsenhausen, Harald Denzel, geht in den Ruhestand

Nach fast 40-jähriger Dienstzeit ist Harald Denzel am letzten Schultag in den Ruhestand versetzt worden. Der gebürtige Tannheimer kam 1982 als Junglehrer an die Joseph-Gabler-Hauptschule in Ochsenhausen. Der damalige Rektor Hans Rueß suchte Denzels Aussage zufolge einen Organisten und Musiker für seine Schule.

An der Joseph-Gabler-Hauptschule wurde Harald Denzel 1994 Konrektor. Er führte zahlreiche Schüler zum Hauptschulabschluss und später zum Werkrealschulabschluss.

Die Preisträger der Bertha-Benz-Schule freuen sich über ihre Auszeichnungen für besondere Leistungen.

Bertha-Benz-Schule verabschiedet 109 Absolventen

109 Schüler aus dem Ernährungswissenschaftlichen, Sozialwissenschaftlichen und Technischen Gymnasium haben an der Bertha-Benz-Schule die allgemeine Hochschulreife erworben. Die Herausforderung die Abiturzeugnisse den Absolventen ohne Abiturfeier, aber doch in einem festlichen Rahmen zu übergeben, haben Lehrer und die Schulleitung der Bertha-Benz-Schule kürzlich gemeistert. Im eigens dafür hergerichteten Lehrerzimmer versammelten sich nacheinander die sechs Klassen des Beruflichen Gymnasiums.

Der Ärger um die Gelben Säcke reißt nicht ab. Derzeit beschäftigt sich das Verwaltungsgericht Sigmaringen mit der Entsorgung im

Ärger um die Gelben Säcke reißt nicht ab: Landkreis Ravensburg unterliegt vor Gericht

Niederlage vor Gericht: Der Landkreis Ravensburg ist mit dem Vorhaben nicht durchgekommen, dem Dualen System Deutschland vorzuschreiben, die Gelben Säcke der Bürger ab 2021 vor Ort abzuholen.

Heißt: Die 281.000 Einwohner der 39 Kommunen im Kreis müssen ihren Verpackungsmüll weiterhin zum jeweiligen Wertstoffhof karren. Allerdings handelt es sich nur um eine vorläufige Entscheidung, das endgültige Urteil fällt erst im März oder April 2021.

Einen der Rahmen mit Wetterschutzdach errichteten Robert Biesinger (links), Reiner Kopp (rechts) und Alfons Kopp (Mitte) am Orts

Schilder begrüßen künftig Besucher der Ehinger Alb

15 Rahmen für Grußschilder nach dem Dächinger Muster hat die Arbeitsgruppe Ortseingangsgestaltung der Ehinger Alb am Montag im Hof von Alfons Kopp in Altsteußlingen angefertigt. An der Herstellung beteiligt waren aus Altsteußlingen Alfons Kopp, Reiner Kopp, Josef Huber, Anna Schenzle, Thomas Baur, und Robert Biesinger, aus Briel Frank Roll und Heinz Mang, aus Frankenhofen Herbert Fundel, Ludwig Aierstock und Ulli Ströbele, aus Granheim Franz Denzel und Christian Rapp, aus Erbstetten Josef Missel und Georg Missel.

 Die Azubis an den Wangener Krankenhäusern können bei den Seminaren „Azubi bleib gsund“ auch die Trainingsräume der MTG-Sportins

Gesundheitstipps für angehende Pflegekräfte

Mit dem Kursangebot „Azubi bleib gsund“ als Teil des Ausbildungsplanes wollen die Krankenpflegeschule Wangen, die Oberschwabenklinik (OSK) und die Waldburg Zeil-Kliniken die Pflegeausbildung noch attraktiver machen, teilt die Oberschwabenklink jetzt mit. Sie arbeiten dabei mit dem Handball-Verbandsligist MTG Wangen zusammen, die speziell auf Auszubildende ausgerichtete Seminare entwickelt habe und in ihrer „Sportinsel“ fachlich betreue.

Als „ein tolles Zeichen für den Ausbildungsstandort Wangen“ wertete Kreiskämmerer Franz Baur, der ...

 Die Handballerinnen des TV Weingarten II spielen auch in der kommenden Saison in der Bezirksklasse.

TVW II geht mit neuem Trainerteam in die Saison

Die Saison 2019/20 bei den Handballerinnen des TV Weingarten II war überwiegend von schwankenden Leistungen geprägt. Oft machten es große Veränderungen im Kader dem Trainergespann Baur/Felcini/Kühl schwer, Konstanz ins Spiel der Landesligareserve zu bringen. Dennoch zeigte die Mannschaft um Kapitänin Rebecca Hilebrand über Phasen hinweg, dass sie nicht umsonst in dieser Liga antrat. Das Ziel war in erster Linie der Klassenerhalt mit Blick auf die obere Tabellenhälfte – letztlich half dem TVW II dabei der Saisonabbruch.

 Der Außenbereich des Altenzentrums Goldbach wurde zum Eiscafé.

Senioren freuen sich über erfrischendes Eis

Der Förderverein des Altenzentrums Goldbach in Ochsenhausen hat Wort gehalten. Wie angekündigt gab es eine Fortsetzung seiner Eisaktion.So wurde der Innenhof des Zentrums erneut zum Eis-Café, berichtet Franz Baur vom Förderverein. Bei bestem Sommerwetter und klangvollen musikalischen Beiträgen von Sabine und Hubert Wiest genossen die Senioren ihr Eis. Ebenfalls fortgesetzt hat der Förderverein seine Aktion „Fruchtig und Süß“, was drinnen für viel Freude gesorgt hat.