Suchergebnis

 Kindergartenplätze sind auch in Bad Schussenried Mangelware.

Eltern schildern frustrierende Suche nach einem Kindergartenplatz

Wer nach der Geburt eines Kindes wieder anfangen will zu arbeiten, braucht einen Betreuungsplatz. Für diesen gibt es einen Rechtsanspruch. Eigentlich. Es mehren sich jedoch die Anzeichen, dass die Stadt Bad Schussenried diesen für das nächste Kindergartenjahr nicht zu hundert Prozent erfüllen kann.

Alexander Eisele war bis vor Kurzem selbst noch Gemeinderat. Nun ist der Schussenrieder Vater eines Sohns und braucht für diesen einen Betreuungsplatz, und zwar ab September 2022.

Rudi Cerne (r.) im Gespräch mit Polizeihauptkommissar Frank Daiber von der Ulmer Kripo.

Fall Amani wird im ZDF thematisiert - Erste Hinweise gehen bereits ein

Spätestens seit vergangenen Mittwochabend kennt man Amani Aljaffal aus Rechtenstein in ganz Deutschland: Der Fall der am Morgen des 26. Juli 2021 verschwundenen 16-jährigen Schülerin ist in der ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“ geschildert worden. Die Kripo Ulm erhofft sich durch den Beitrag neue und verwertbare Hinweise auf den möglichen Aufenthaltsort der aus Syrien stammenden Jugendlichen.

Inmitten einer Reihe von Filmbeiträgen über schreckliche, auch tödliche Verbrechen berichteten Moderator Rudi Cerne und Polizeihauptkommissar ...

 Der FV Rot bei Laupheim hat Maex Mast (rechts) als neuen Co-Spielertrainer verpflichtet. Er kam vom Landesligisten SV Mietingen

Fußball-Kreisliga B II Riß: Wechsel in der Sommerpause 2020/21

In der Fußball-Kreisliga B II Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

TSG Achstetten II

Zugänge: Sebastian Fischer (eigene Jugend).

Abgänge: Miron Sander (FV Rot bei Laupheim), Stefan Glöckler (Karriereende), Dennis Gödecke (Karriereende).

Trainer: Marco Liebelt (neu für Tobias Bürk).

Vorjahresplatzierung: 3.

 Patrick Roth, Florian Behmüller und Tobias Wilhelm (von links) übernehmen von nun an die Abteilungsleitung im SV Sulmetingen.

Fußballer wählen neue Leitung

Im kleineren Rahmen und unter Beachtung der Hygiene- und Abstandsregeln fand die diesjährige Abteilungsversammlung der SVS-Fußballer statt. Neben der Wahl einer neuen Abteilungsleitung wurde auch auf die vergangenen zwei Jahre zurückgeblickt, schreibt der Verein in seiner Mitteilung.

Im sportlichen Bereich konnte der neue Abteilungsleiter Florian Behmüller abermals ein sehr positives Fazit ziehen. So konnte die zweite Mannschaft unter Spielertrainer Marcel Karremann, der zur kommenden Saison als Spielertrainer zum SV Burgrieden ...

 In der Seelsorgeeinheit Bad Schussenried, zu Steinhausen gehört, wurden die Kirchengemeinderäte gewählt.

Das sind die neuen Kirchengemeinderäte in der Seelsorgeeinheit Bad Schussenried

Die Ergebnisse der Kirchengemeinderatswahlen liegen vor. Die Diözese hat sie am Montag offiziell bekanntgegeben. Und das sind die Gewählten in der Seelsorgeeinheit Bad Schussenried.

St. Jakobus Muttensweiler: Die Wahlbeteiligung lag bei 47,65 Prozent. Sechs Frauen und Männer hatten für sechs Ratssitze kandidiert. Gewählt wurden zwei Frauen und vier Männer. Vier kamen neu ins Amt. Im Durchschnitt sind die Gewählten 49 Jahre alt. Dem neuen Rat gehören an: Bernd Löw, Martin Mohr, Helmut Sauter, Silvia Sauter, Georg Straub und Simone ...

 Der erste Teil des Häsrichtens findet am Samstag, 25. Januar, 20 Uhr in der Stadthalle Aulendorf statt.

Häsrichten beginnt bald

Der erste Teil des Häsrichtens findet am Samstag, 25. Januar, 20 Uhr in der Stadthalle Aulendorf statt. Doch noch bleiben die Masken am Ort der Verbannung, denn die Freiheit bringt ihnen der Maskenmeister erst am Mittwoch vor dem Gumpigen Donnerstag, wie es im Ankündigungstext heißt.

Dafür treten die Häsrichter umso lauter auf die Bühne und nehmen sich raus, die ihnen über das ganze Jahr hinweg zugetragenen Geschichten und Erlebnisse des ein oder anderen Aulendorfers und auch anderer Narren mit Wortwitz und spöttischem Gesang unter ...

Karl Daiber spendet 125 Mal Blut

Karl Daiber spendet 125 Mal Blut

Das Deutsche Rote Kreuz und die Stadt Bad Schussenried haben in der Stadthalle Blutspender geehrt. Bettina Benk und Florian Wenger von der DRK-Bereitschaftsleitung, Daniela Halder, Vorsitzende des DRK-Ortsverbands sowie Bürgermeister Achim Deinet dankten den 23 angemeldeten Blutspendern für ihre Bereitschaft, Blut zu spenden.

Eine besondere Ehrung erhielten Karl Daiber für 125- und Helene Oberföll für 100-maliges Blutspenden. Für 75 Mal Blutspenden wurden Frank Kniele, Barbara Mack und Wilhelm Straub und für 50 Mal Blutspenden ...

 Obmann Jochen Oelmayer (r.) und Verbands-Schiedsrichterobmann Giuseppe Palilla (3. v. l.) mit den Geehrten: Pablo Urtlauf (v. l

Adolf Schick hört nach 3441 Spielen auf

Ehrungen verdienter und langjähriger Unparteiischer sind im Mittelpunkt des Kameradschaftsabends der Schiedsrichtergruppe Riß gestanden. Am Samstag hatten sich die Fußball-Schiedsrichter in der Halle in Altheim getroffen. Zweimal erhoben sich die Anwesenden zum Applaus von ihren Plätzen: Als der 85-jährige Adolf Schick aus Bronnen nach 3441 geleiteten Spielen offiziell in den Schiedsrichter-Ruhestand verabschiedet und als Hermann Schneider zum Ehrenmitglied der Schirigruppe ernannt wurde.

 Die SG Baienfurt (li. Julian Heinzler) sind auch nach dem Derby gegen den SV Baindt (Michael Brugger) noch ungeschlagen.

Baienfurt feiert klaren Derbysieg

Am sechsten Spieltag der Fußball-Kreisliga AI überzeugte die SG Baienfurt im Derby gegen den Bezirksligaabsteiger SV Baindt. Damit unterstreicht die SGB ihre Aufstiegsambitionen, Baindt hingegen muss aufpassen, nicht den Anschluss zur Spitze zu verlieren. Dort weilt nach wie vor die SG Aulendorf, die gegen den TSV Berg II den sechsten Sieg in Folge feierte (6:0). Dahinter behauptet sich der SV Wolpertswende, der dank Toptorjäger Daniel Litz den SV Reute tiefer in die Krise schoss (3:1).

Die Preisträger des Abschlussjahrgangs 2019 der Realschule Ochsenhausen dürfen sich wie Könige fühlen – aber nicht nur sie, sond

Ein starker Jahrgang verabschiedet sich von der Realschule

Unter dem Motto „RELAX – die Könige verlassen den Hof“ hat die Realschule Ochsenhausen (RSO) ihre Absolventen verabschiedet. In der voll besetzten Kapfhalle erhielten alle Zehntklässler das Zeugnis der mittleren Reife.

Nach einem stimmungsvollen Gottesdienst in der Klosterkirche bedankte sich Schulleiter Frank Eckardt zu Beginn der Feier bei den Schülern, Eltern und dem gesamten Team und lobte die tollen Leistungen des Abschlussjahrgangs.