Suchergebnis

Studie attestiert Wahlprogrammen starke Unverständlichkeit

Studie attestiert Wahlprogrammen starke Unverständlichkeit

Die Parteien und ihre Kandidat:innen gehen in den letzten Tagen bis zur Wahl noch fleißig auf Stimmenfang. In den Wahlprogrammen kann aber schon seit einigen Monaten nachgelesen werden, was ihre Ziele und Pläne sind. Doch wie verständlich sind diese Programme eigentlich? Das hat Frank Brettschneider zusammen mit seinem Team untersucht. Er ist Kommunikationswissenschaftler an der Uni Hohenheim. Er sagt: Es sind Wörter wie "Quellentelekommunikationsüberwachung", "Hochgeschwindigkeitsschienenverkehr" oder "Agri-FoodTech-Wagniskapitalfonds", die ...

Frauen werden seltener nach Politik gefragt

Frauen werden seltener nach politischer Meinung gefragt

Frauen diskutieren laut einer Stuttgarter Studie seltener über Politik und werden in Gesprächen seltener nach ihrer Meinung gefragt als Männer.

Während 41 Prozent der Männer häufig oder sehr häufig mit Freunden und Bekannten über Politik diskutieren, sind es bei den Frauen nur 34 Prozent, teilte die Universität Hohenheim der Deutschen Presse-Agentur am Montag mit. Gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut Forsa hatte die Universität die Studie, an der deutschlandweit knapp 15.

Frauen seltener nach ihrer politischen Meinung gefragt

Frauen diskutieren laut einer Stuttgarter Studie seltener über Politik und werden in Gesprächen seltener nach ihrer Meinung gefragt als Männer. Während 41 Prozent der Männer häufig oder sehr häufig mit Freunden und Bekannten über Politik diskutieren, sind es bei den Frauen nur 34 Prozent, teilte die Universität Hohenheim der Deutschen Presse-Agentur am Montag mit. «Frauen stoßen seltener eine Diskussion über Politik an. Sie haben seltener den Eindruck, in Gesprächen neue Informationen einbringen zu können», betonte ...

AfD-Landtagsabgeordneter Ruben Rupp

AfD-Mann zieht gegen „Lockdown für Ungeimpfte“ vor Gericht

Die AfD-Landtagsfraktion will die Einschränkungen für Ungeimpfte in der Corona-Pandemie juristisch anfechten. Der Abgeordnete und Fraktionsvize Ruben Rupp werde als Betroffener beim Verwaltungsgerichtshof Mannheim eine Normenkontrollklage einreichen, kündigte Fraktionschef Bernd Gögel am Montag in Stuttgart an. Rupp beklagte einen «Lockdown für Ungeimpfte», den «Impfzwang durch die Hintertür» und die Spaltung in eine Zwei-Klassen-Gesellschaft. Er sei selbst nicht geimpft, da die Kosten und Risiken einer Impfung den Nutzen aus seiner Sicht ...

„Zehn Tage vor der Wahl erfindet man nicht viel Neues“, sagt Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet bei der Vorstellung eines Wirt

Armin Laschet und Friedrich Merz in Stuttgart – ihr Auftritt hinterlässt Verwunderung

Ein bisschen ratlos stehen einige Journalisten am Mittwochvormittag in der großzügigen Empfangshalle der Südwestmetall in Stuttgart. Wenige Minuten zuvor hatten Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet und Zukunftsteam-Mitglied Friedrich Merz bei einer Pressekonferenz in den Räumen des Arbeitgeberverbands ihre Vision einer besseren Wirtschaft vorgestellt.

Neues war dabei jedoch nicht zu erfahren. Das Acht-Punkte-Programm ist eine Zusammenfassung des Wahlprogramms der Union in Finanz- und Wirtschaftsfragen.

Kanzlerkandidaten und -kandidatin im Check

Kanzlerkandidaten und -kandidatin im Check

Die Bundestagswahl ist noch nicht entschieden, sagt Frank Brettschneider. Der Politikexperte und Kommunikationswissenschaftler an der Uni Hohenheim hat die Kanzlerkandidaten und -kandidatin und ihre Wirkung auf die Wählerinnen und Wähler genau unter die Lupe genommen. Vor allem Annalena Baerbock von den Grünen und Armin Laschet als Unionskandidat sind ihrem anfänglichen Höhenflug nicht gerecht geworden. Davon hat Olaf Scholz von der SPD profitiert.

Südwest-CDU

Südwest-CDU schwächer abschneidend als im Bund?

Der Südwest-CDU droht nach Einschätzung von Politikwissenschaftlern bei der Bundestagswahl eine schwere Schlappe. «Es ist durchaus denkbar, dass die Landes-CDU schlechter abschneidet als die CDU auf Bundesebene», sagte Frank Brettschneider von der Universität Hohenheim der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart. Das wäre ein historischer Absturz. Derzeit liegt die Union im Bund in den Umfragen im Schnitt nur noch bei 22 Prozent. Traditionell liegt die Südwest-CDU beim Bundestagswahlergebnis immer ein gutes Stück über dem Bundeswert.

Wahlurne

Einfluss von Umfragen für Wahlentscheidung begrenzt

Der Großteil der Wählerinnen und Wähler lässt sich laut einer Stuttgarter Studie nicht von Umfrageergebnissen beeinflussen. Allerdings seien Umfragen für taktische Wähler wichtig, wie die Universität Hohenheim mitteilte. Nach der Annahme des sogenannten Fallbeileffekts etwa wählt ein Wähler eine von ihm präferierte Partei nur dann, wenn diese auch Chancen hat, über die Fünf-Prozent-Hürde zu kommen und in den Bundestag einzuziehen. In diesem Jahr dürfte die Gruppe der taktischen Wählerinnen und Wähler größer sein als sonst, teilte ...

 Briefkopf der Steuerfahndungsstelle Baden-Württemberg. Das Land will mithilfe eines Online-Meldeportals mehr Steuersündern auf

Meldeportal für Steuerbetrüger geht online - das sagt ein Kommunikationsexperte dazu

Anfang der Woche hat das baden-württembergische Finanzministerium ein Portal im Internet freigeschaltet, über das auch anonym Hinweise auf Steuerbetrug an die Behörde gegeben werden können. Seitdem ist der Aufschrei groß. Ministerpräsident Winfried Kretschmann und die beiden Grünen-Parteivorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck haben sich zwar hinter Finanzminister Danyal Bayaz gestellt, aber ansonsten hagelt es massive Kritik an seiner Person.