Suchergebnis

ARCHIV¬_- Frisch produzierte Kameras des Typs Leica X1, fotografiert am Firmensitz der Leica Camera AG in Burgsolms bei Wetzlar

Heimatverein veranstaltet Fotowettbewerb

Der Spaichinger Heimatverein veranstaltet im Jubiläumsjahr der 50-jährigen Partnerschaft der Stadt Spaichingen mit der Stadt Sallanches einen Fotowettbewerb zum Thema „Mein Spaichingen und seine Partnerstadt Sallanches“.

„Im Fotowettbewerb soll Spaichingen als unsere Heimat gezeigt werden. Diese Heimat bietet zu jeder Jahreszeit spektakuläre Ausblicke und Landschaftserlebnisse, kulturelle Highlights und tolle Begegnungen. Und dies gerade auch mit der Partnerstadt Sallanches“, so der Verein in seiner Ausschreibung.

Ausstellung bringt Instagram-Fotos ins Museum

Normalerweise sind die Fotos nur auf Instagram zu sehen, doch eine Ausstellung bringt sie jetzt ins Museum. Die Nürnberger Igers - kurz für Instagram-User - posten auf dem sozialen Netzwerk regelmäßig Bilder von der Stadt. Zu sehen sind dort viele malerische Sonnenauf- und -untergänge, interessante Architektur und außergewöhnliche Details, aber auch verdeckte Seiten. Gerade diese wollte die Stadt und das Museum für Industriekultur mehr in den Mittelpunkt rücken und lud im Dezember die Instagram-Gemeinde zum Fotowettbewerb „Igers meet ...

 Albert Koch aus Erbach zeigt sein Siegerfoto in die Kamera.

Erbacher gewinnt Fotowettbewerb

Die Uhr in Blaubeuren schlägt am Sonntagabend 17 Uhr. Im Alten Postamt wird es ganz still. In der Mitte des Raumes sind vier Stellwände aufgebaut. Gäste haben es sich um diese bequem gemacht. Sie warten gespannt. Die Stellwände zeigen Bilder – 135 an der Zahl und zwar von insgesamt 55 Fotografen, die am Fotowettbewerb der Volkshochschule Laichingen-Blaubeuren-Schelklingen (VHS) teilgenommen haben. Im Rahmen der Ausstellung wurden die besten drei Siegerfotos prämiert – einmal im Rahmen eines Fachjury-Preises und einmal mit dem Publikumspreis.

 Platz eins beim Fotowettbewerb: der von Johannes Hölz festgehaltene Oldtimertraktor in der grünen Rottumallee.

In 290 Fotos mit der Heimat auseinandergesetzt

Mit ihrer „Kick-O(x)ff“-Veranstaltung haben die Stadt Ochsenhausen, die Kreissparkasse und der örtliche Gewerbeverein am Mittwochabend das Jahr 2020 eingeläutet. Traditionell werden bei der Veranstaltung in der Kreissparkassen-Filiale in Ochsenhausen auch die Fotoausstellung „Ochsenhausen erleben“ eröffnet und die besten Arbeiten des Fotowettbewerbs für die Bürgerbroschüre ausgezeichnet. Platz eins ging in diesem Jahr an Johannes Hölz mit seinem Foto „Rottumallee“.