Suchergebnis

 Die Bürgerbroschüre 2020 ist erschienen.

Neue Bürgerbroschüre für 2020 erschienen

„Ochsenhausen erleben“: Unter diesem Titel gibt die Stadtverwaltung seit einigen Jahren eine neue Informationsbroschüre heraus. Das in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Gewerbeverein und dem Bürgerverein OX-21 entstandene Magazin wurde nun für das Jahr 2020 neu aufgelegt und ist in diesen Tagen erschienen.

Auf genau 100 Seiten enthält die Broschüre nach Angaben der Stadtverwaltung alles Wissenswerte über die Stadt: von einem geschichtlichen Abriss über Kultur-, Bildungs- und Freizeitangebote und einem Vereinsverzeichnis bis zu einem ...

Bürgermeister Johannes Henne freut sich mit den Kindern, die beim Mal- und Foto-Wettbewerb anlässlich des Jubiläums „925 Jahre I

Immenstaader Weihnachtsmarkt bewährt sich

„Viele positive Rückmeldungen, sogar in den sozialen Medien“, bestätigen Ruth Höft, die Leiterin der Tourist-Information: „Der Weihnachtsmarkt hat überzeugt.“ Im vergangenen Jahr noch ein Versuch, hat sich am Wochenende der Markt drinnen und draußen erneut bewährt.

„Wir sind sehr zufrieden mit beiden Tagen, sowohl auf dem Rathausplatz als auch im Bürgersaal im Rathaus“, freut sich Ruth Höft. Der Bauhof habe, gemeinsam mit Elektriker Uli Kopf, „alles Herzblut gegeben“ für die stimmungsvolle Dekoration auf dem Rathausplatz.

Das Organisationsteam für den Immenstaader Weihnachtsmarkt.

Weihnachtsmarkt-Team setzt auf Nachhaltigkeit

17 Aussteller und Vereine, der Nikolaus des HGV und die Prämierung des Mal- und Fotowettbewerbs „Mein Immenstaad“ erwartet die Besucher des Immen-staader Weihnachtsmarkts. Am Samstag, 14. Dezember, und Sonntag, 15. Dezember, werden die Gäste ab 15 Uhr auf dem stimmungsvoll dekorierten Rathausplatz und im Bürgersaal des Rathauses erwartet.

Das Team der Touristinformation, der Bauhof und mehrere Vereine haben ihr Bestes gegeben für die aufwendige Vorbereitung – jetzt hoffen alle auf viele Besucher am Wochenende.

Bürger und Besucher können seit Freitag über ihre liebsten Heimatfotos abstimmen.

Fotowettbewerb: Kißlegg aus allen Perspektiven

Blühende Gärten, grüne Felder, Enten im Parkteich oder das alte Schloss von einer weißen Schneedecke umhüllt. Die Ausstellung zum diesjährigen Fotowettbewerb im Neuen Schloss zeigt Kißlegg und seine ländliche Umgebung aus vielfältigen Perspektiven. Bürger und Besucher können seit Freitagnachmittag über ihre liebsten Heimatfotos abstimmen.

Traditionell findet zum ersten Dezemberwochenende nicht nur der Kißlegger Weihnachtsmarkt statt. Die Schlossbesucher konnten an diesen Tagen auch erstmals die Bilder des Fotowettbewerbs bewundern.

 Die Stadt Pfullendorf feiert im Jahr 2020 ihren 800. Geburtstag.

Merchandise-Artikel sind schon jetzt gefragt

In gut vier Wochen startet das Jubiläumsjahr: Die Stadt Pfullendorf feiert ihren 800. Geburtstag – und damit es eine richtig große Party gibt, hat die Stadtverwaltung ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Vom Neujahrsempfang am 12. Januar bis zum Adventszauber am 4. und 5. Dezember sind etliche Aktivitäten geplant. Höhepunkt soll ein Festwochenende im Juni werden. Was mittlerweile noch alles geplant ist, stellte die Innenstadtbeauftragte Mira Krane in der Sitzung des Gemeinderats am Donnerstag vor.

 Lisa Bendel (links) mit ihrem Siegerfoto und Europaminister Guido Wolf.

Lisa Bendel gewinnt Fotowettbewerb

Europaminister Guido Wolf hat die Studentin der Hochschule Ravensburg-Weingarten (RWU), Lisa Bendel, in Brüssel empfangen. Die beiden trafen sich laut einer Pressemitteilung des baden-württembergischen Ministerium der Justiz und für Europa zu einem Gespräch in der Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union. Lisa Bendel hatte als Hauptpreis des Fotowettbewerbs „Europäer/in gesucht“ der Hochschule Ravensburg-Weingarten einen einwöchigen Aufenthalt in Brüssel gewonnen, der vom baden-württembergischen Ministerium der Justiz ...

Lautlos und unauffällig

Lautlos und unauffällig

Name: Helmut Voith

Alter: 76

Aufgabe: Freier Mitarbeiter seit 1976

Mit 14 Jahren hatte ich mein erstes Foto in der Wochenendbeilage der Mittelbayerischen Zeitung Regensburg: die Ruine Flossenbürg, aufgenommen mit 6x9-Plattenkamera. Eigentlich für einen Fotowettbewerb, an dem sich mein Gymnasium in Schwandorf beteiligte, doch der Termin war verpasst. Aber seitdem durfte ich Fotos für die drei Lokalausgaben liefern – Schreiben ging nicht, da diese Stellen besetzt waren.

Roland Miller zeigt auf sein mit dem ersten Preis gekrönte Foto der Stadtpfarrkirche St. Petrus und Paulus, das wie eingebettet

Sigmaringer gewinnt Lauchheimer Fotowettbewerb

In einer Gemeinderatssitzung hat Bürgermeisterin Andrea Schnele die Sieger des Fotowettbewerbs „(M)Ein Blick auf Lauchheim“ geehrt. 61 Hobbyfotografen haben mitgemacht und ihre Fotos beim Stadtfeiertag der Öffentlichkeit als Jury präsentiert. Die meisten Stimmen hat eine Teleaufnahme der Stadtpfarrkirche St. Petrus und Paulus erhalten, die das ehrwürdige Gotteshaus wie „im Walde“ erscheinen lässt.

Roland Miller aus Sigmaringen ist diese Aufnahme aus höher Perspektive gelungen.

 VHS-Leiterin Ilse Fischer-Giovante und ihre Kolleginnen Cornelia Schwenkschuster, Jeannette Reichl-Michalik und Petra Rösch-Bot

Neues VHS-Programm ist da – diese Kurse werden angeboten

Das aktuelle Herbst/Winterprogramm der VHS ist da – und wieder prall mit vielfältigen Angeboten gefüllt. 465 Veranstaltungen von 251 Kursleitern umfasst das Heft, welches in einer Auflage von 18 000 Stück gedruckt worden ist.

VHS-Leiterin Ilse Fischer-Giovante und ihre pädagogische Mitarbeiterin Petra Rösch-Both laden ein zu einer Entdeckungsreise durchs neue Programmheft. Auch hier haben sie einen Trend beobachtet: „Ältere Kunden lieben das Programmheft aus Papier, jüngere fragen eher, wann das neue Programm online verfügbar sei“, ...

 Sie freuen sich über tolle Bilder beim Wettbewerb (von links): Marissa Kopp (Marketingleitung), Beate Behrens (Geschäftsführeri

Schnappschuss für Bratwurst

Ob Amateur oder Profi, bei dem zweiten Fotowettbewerb der Tourismusabteilung VS, dieses Jahr unter dem Thema „So schön ist VS“, versuchten viele ihr Glück. „Villingen ist für mich das Non-Plus-Ultra“, schwärmt Siegerin Joanna Haag. Ursprünglich aus dem hektischen Frankfurt am Main, lebt sie jetzt im abgelegenen Villingen und hat sich sofort verliebt.

Mit ihrem Bild, geschossen auf einer Hochzeitsveranstaltung, auf der Drehleiter eines Feuerwehrwagens, das den Spitalgarten und Romäusturm zeigt, sicherte sie sich mit 95 Likes den ...