Suchergebnis

Emina Wiest-Salkanovic

Allgäuer CDU-Politiker: Wahlentscheidung „gegen das Votum der Basis“

Eine deutliche Mehrheit der Mitglieder des CDU-Kreisverbands Ravensburg hat sich vor dem Bundesparteitag für Friedrich Merz als neuen Vorsitzenden ausgesprochen. Nun ist es Armin Laschet geworden. Die Vorsitzenden der CDU-Stadtverbände Leutkirch, Isny und Bad Wurzach äußern sich deswegen nach der Wahl teils sehr enttäuscht über das Ergebnis. Ebenso wie vom Leutkircher Waldemar Westermayer, der als Delegierter mit abgestimmt hat, gibt es aber von allen Lob für den guten Ablauf des digitalen Parteitags.

Markwort fordert: FFP2-Masken steuerfrei

Der FDP-Politiker und langjährige „Focus“-Herausgeber Helmut Markwort fordert Steuerfreiheit für FFP2-Masken. „Die FFP2-Masken sind in vieler Hinsicht ein Ärgernis“, sagte Markwort am Sonntag in einer Videobotschaft. „Der Staat verdient daran.“ Der Mehrwertsteuersatz für die Masken liege bei den regulären 19 Prozent, so dass jeder fünfte Euro an den Staat gehe.

Der FDP-Landtagsabgeordnete schlug vor, den Mehrwertsteuersatz für FFP2-Masken wie bei Lebensmitteln entweder auf sieben Prozent zu senken - oder ganz abzuschaffen.

 Ein Autofahrer hat in der Olgastraße Fahrerflucht begangen.

Unbekannter verursacht Unfall in der Olgastraße

Ein Unbekannter hat an einem in der Olgastraße in Ravensburg abgestellten Ford Focus in der Zeit zwischen Samstagnachmittag und Montagmorgen einen Schaden in Höhen von rund 2000 Euro verursacht.

Laut Pressemitteilung der Polizei prallte der Unfallverursacher mit seinem Fahrzeug gegen die hintere Tür des Ford und machte sich in Anschluss aus dem Staub, ohne sich um die Regulierung des Schadens zu kümmern. Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0751/8033333 beim Polizeirevier Ravensburg zu melden.

Uwe Gensheimer

Gensheimer ruft Handballer zu Gehaltsverzicht auf

Nationalmannschaftskapitän Uwe Gensheimer ruft seine Kollegen aus der Handball-Bundesliga wegen der anhaltenden Corona-Krise zu einem Gehaltsverzicht auf.

„Jeder Spieler weiß, dass Geld fehlt, und wir müssen alle einen Teil zum Überleben der Bundesliga beitragen. Ich verzichte zwar nicht gerne auf Gehalt, aber wenn wir 2021 noch einen Arbeitgeber haben wollen, müssen wir jetzt helfen“, sagte der 34 Jahre alte Linksaußen der Rhein-Neckar Löwen dem Nachrichtenmagazin „Focus“.

Bereits vor zehn Jahren stand Ledertech vor dem Aus. Damals lautete der Vorwurf Insolvenzverschleppung.

Ein Leidensweg für die Mitarbeiter: Ledertech steht erneut vor dem Aus

Zehn Jahre nach der Übernahme durch einen türkischen Investor steht die Firma Ledertech erneut vor dem Aus. Seit April wird nicht mehr produziert, ein Verkauf ist bisher gescheitert. Die Mitarbeiter haben zuletzt kein Geld mehr gesehen.

Bei der Firma Ledertech, die in Bopfingen Lederersatzstoffe herstellt, stehen seit dem ersten Lockdown im Frühjahr die Maschinen still. Außer ein paar Wochen im Juli wurde nicht mehr produziert, die noch rund 40 Mitarbeiter in Kurzarbeit geschickt.

In Pfullendorf ist es zu einer Kollision gekommen.

35-Jähriger missachtet Vorfahrt

Ein Verkehrsunfall hat sich laut Polizeimeldung am Dienstag gegen 9.30 Uhr auf der Franz-Xaver-Heilig-Straße ereignet. Der Sachschaden wird auf etwa 9500 Euro beziffert. Ein 35-jähriger Fahrer eines Ford Focus bog von der Johann-Peter-Hebel-Straße nach links auf die oben genannte Straße ein und übersah dabei den Ford S-Max einer vorfahrtsberechtigten 42-Jährigen, die in Richtung Ortsmitte unterwegs war. Bei der Kollision wurde niemand verletzt.

Katharina Althaus

Skispringerin Althaus für mehr Gleichberechtigung

Deutschlands beste Skispringerin Katharina Althaus fordert mehr Gleichberechtigung in ihrem Sport. So dürften Frauen von der Vierschanzentournee und den großen Skiflugschanzen nicht ausgeschlossen werden.

„Meine Sehnsucht ist riesig, dass wir Frauen auch eine Vierschanzentournee bekommen“, sagte die Olympia-Zweite dem Nachrichtenmagazin „Focus“.

Ihr habe noch niemand ein stichhaltiges Argument genannt, warum der Frauenwettbewerb nicht parallel oder einen Tag versetzt zu dem der Männer stattfinden könne.

Chefarzt Ekkehard Jehle (2. von links) und Oberarzt Florian Corvinus (2. von rechts) operieren die Tumoren heraus, assistiert vo

Ravensburger Chirurg entfernt Riesentumor

Sie sind selten, sehr gefährlich und wachsen oft jahrelang im Verborgenen: Liposarkome können groß wie ein Fußball werden, ohne dass der meist übergewichtige Patient überhaupt bemerkt, was er da im Bauchraum hat.

Selbst Ekkehard Jehle, einer der fähigsten Chirurgen Deutschlands, der regelmäßig auf der Focus-Liste der besten Ärzte steht, hat solche Fälle nur ein- bis dreimal jährlich unterm Messer. Am Donnerstag entfernte er mit seinem Chirurgenteam am Ravensburger Elisabethen-Krankenhaus (EK) einen solchen Riesentumor, der sich als ...

Die Frau muss sich nun wegen Fahrerflucht verantworten.

Autofahrerin begeht Fahrerflucht und wird erwischt

Zu einem Auffahrunfall mit einem Sachschaden von etwa 2000 Euro ist es am Dienstag gegen 12.30 Uhr auf dem Bahnhofsplatz bei der Post in Friedrichshafen gekommen. Eine 69 Jahre alte Autofahrern übersah laut Polizei beim Rückwärtsfahren den Ford Focus eines hinter ihr stehenden 56-jährigen Autofahrers und prallte auf die Frontstoßstange des Autos. Anschließend fuhr die Frau davon, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Sie hat sich nun wegen unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle zu verantworten.

Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Unbekannter zerkratzt Auto

Nachdem ein Unbekannter in der Zeit von Samstag, 5. Dezember, bis Samstag, 12. Dezmeber, einen neuwertigen, schwarzen Ford Focus mutwillig zerkratzt hat, ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung und bittet um Hinweise. Der Wagen wurde laut Polizeimitteilungim fraglichen Zeitraum sowohl in Gammertingen als auch in Neufra bewegt. Am Fahrzeug, dessen komplette Fahrerseite mit einem unbekannten Gegenstand beschädigt wurde, entstand etwa 3000 Euro Sachschaden.