Suchergebnis

96-Boss

Hannovers Geschäftsführer Kind: Geisterspiele bis Jahresende

Geisterspiele in der Fußball-Bundesliga wird es nach Meinung von Hannover-96-Geschäftsführer Martin Kind noch bis weit in die neue Saison hinein geben.

„Nach jetziger Einschätzung muss man davon ausgehen, dass bis Ende Dezember ohne Zuschauer gespielt werden muss. Gott sei Dank haben wir bei 96 eine relativ stabile Eigentümerstruktur“, sagte der 76-Jährige dem Nachrichtenmagazin „Focus“. Die nächste Saison werde „dramatisch“.

Kind erwartet ein Umdenken und damit Konsequenzen für den Fußball.

Rudi Völler

Völler: Goldsteak und Friseur im Hotel „geht nicht“

Bayer Leverkusens Sport-Geschäftsführer Rudi Völler hat die Auswüchse des Profi-Fußballs kritisiert.

„Ich bin kein Moralapostel. Aber Profis sind Vorbilder. Hier mal ein Goldsteak, da mal ein paar Spieler, die sich am Tag vor dem Spiel noch schnell einen Friseur ins Hotel einfliegen lassen - das geht nicht“, sagte Völler dem Nachrichtenmagazin „Focus“.

„Mich wundert, dass die Spieler heute nicht cleverer sind“, sagte der 60 Jahre alte Fußball-Weltmeister von 1990.

Auto-Kaufprämien

Streit um Auto-Kaufanreize verschärft sich

Auto-Kaufprämien - ja oder nein? Wenn ja - nur für Öko-Antriebe oder auch für moderne Verbrenner? Als Extrahilfe für die Branche - oder nur im Rahmen eines größeren Konjunkturpakets? Und wie viel Zeit bleibt bereits angeschlagenen Firmen noch, um zu überleben?

Die Überkapazitäten bei den Herstellern wachsen, die Bestellungen bei Zulieferern sinken. Wenige Verbraucher interessieren sich für die Anschaffung eines Neuwagens. Befürworter staatlicher Prämien, die den Absatz ankurbeln sollen, machen Druck: Für betroffene Betriebe laufe ...

Wer Hinweise zu Tat und Täter geben kann, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten zu melden (Telefon: 0751/8036666).

Pedelec in Baienfurt gestohlen

In der Nacht zum Dienstag ist in der Waldseer Straße in Baienfurt ein mit Fahrradschloss angebundenes Pedelec gestohlen worden.

Wie die Polizei mitteilt, hatte der Besitzer am Montagabend sein Fahrrad mittels Zahlenschloss nahe der Einmündung Kirchstraße auf einem Privatgrundstück an einen Baum gebunden. In der Nacht sägte ein Dieb kurzerhand den Ast ab, um den das Fahrradschloss geschlungen war, und nahm das Elektrofahrrad mit. Das Pedelec der Marke Focus, Farbe schwarz/blau, hat einen Wert von rund 3000 Euro.