Suchergebnis

 Die Florianjünger aus Westerheim freuen sich auf die Florian-Messe am Samstag, 11. Mai, in der Westerheimer Christkönigskirche.

Freiwillige Feuerwehr Westerheim lädt zur Florian-Messe ein

Die katholische Kirchengemeinde Westerheim und die Freiwillige Feuerwehr der Gemeinde laden am Samstag, 11. Mai, um 18.30 Uhr zur Florian-Messe in die Christkönigskirche ein. Die Messfeier beginnt mit einem feierlichen Einzug der Fahnenabordnungen. Im Anschluss an den Gottesdienst findet im Hof vor der Christkönigskirche ein kleiner Stehempfang mit Umtrunk statt, bei dem die Wehrmänner wie die Gottesdienstbesucher miteinander ins Gespräch kommen sollen.

 Die Fahnenabordnungen von gut 30 Wehren und Jugendfeuerwehren schmückten am Samstagabend den Altarraum der Hüttlinger Heilig-Kr

Auf die Feuerwehren ist immer Verlass

Knapp 30 Fahnenabordnungen von Jugendfeuerwehren und aktiven Wehren des Ostalbkreises haben sich am Samstagabend in der Hüttlinger Pfarrkirche versammelt. Dort feierten sie auf Einladung der Hüttlinger Feuerwehr gemeinsam eine Floriansmesse zu Ehren des Schutzpatrons der Feuerwehr.

Der heilige Florian war Offizier der römischen Armee und Oberbefehlshaber einer Einheit zur Feuerbekämpfung. Er starb am 4. Mai 304 nach Christus als „Florian von Lorch“ in Enns / Österreich.

 372 erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler sowie Träger von Meistertiteln hat die Gemeinde Hüttlingen geehrt.

Hüttlingen ehrt 372 Sportler und Meister

Am Dienstagabend hat im Bürgersaal des Kultur- und Sportzentrums Limeshalle Bürgermeister Günter Ensle mit 372 Personen eine Rekordzahl von erfolgreichen Sportlern und Meistern aus der Gemeinde ausgezeichnet.

Denn nicht nur Sportler, sondern auch etwa Kleintierzüchter können Meister werden, nämlich dann, wenn sie bei nationalen oder internationalen Vergleichen ganz vorne landen und etwa Europachampion werden, wie das im vergangenen Jahr der Fall gewesen war.

Auf Cara Riester (Nummer zwei) konnte sich die HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen im Heimspiel der Handball-Landesliga gegen di

HSG NTW rückt auf Platz zwei vor

Die Landesliga-Handballerinnen der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen haben ihr Heimspiel gegen die HSG Albstadt gewonnen und sich auf den zweiten Platz vorgeschoben. Dabei profitierte die Mannschaft von Trainerin Zeljana Pfeffer von der Niederlage der HSG Hossingen-Meßstetten gegen Spitzenreiter TG Nürtingen II. Die Württembergliga-Herren der HSG Fridingen/Mühlheim mussten sich beim TSV Alfdorf/Lorch geschlagen geben.

Württembergliga MännerTSV Alfdorf/Lorch – HSG Fridingen/Mühlheim 33:23 (18:12).

Caterina Schwarz (links) und die Württemberliga-Mannschaft der HSG Fridingen/Mühlheim gewann gegen Burlafingen/Ulm und ist weite

So verlief der Spieltag bei den überregionalen Handball-Teams

In den überregionalen Handballligen haben die Teams aus dem Kreis Tuttlingen allesamt Heimspiele ausgetragen. Während sich die Frauen der HSG Fridingen/Mühlheim und der HSG Nendingen/Tuttlingen/Wurmlingen sowie die Herren des TV Aixheim und der HSG Rietheim-Weilheim vor dem eigenen Publikum für zwei gewonnene Punkte feiern lassen durften, scheiterten die Männer aus dem Donautal bei der Niederlage gegen die SF Schwaikheim an einem 44-Jährigen.

Württembergliga Männer HSG Fridingen/Mühlheim – SF Schwaikheim 19:27 (12:14).

Daniel Hipp steuerte fünf Treffer zum Erfolg der HSG Fridingen/Mühlheim gegen den TSV Alfdorf/Lorch bei. Damit holte die Donauta

TV Aixheim zahlt Lehrgeld

Doppelsieg für Donautal-HSG: Neben den Erfolgen für die Württembergliga-Teams aus Fridingen/Mühlheim jubelten auch die Handballerinnen der HSG NTW. Ohne Punkte blieben die Landkreis-Mannschaften aus Aixheim und Rietheim-Weilheim.

Württembergliga HerrenHSG Fridingen/Mühlheim – TSV Alfdorf/Lorch 25:21 (12:12). Zweiter Sieg im zweiten Spiel: Nach einem lange ausgeglichenen Spiel hat sich die HSG knapp durchgesetzt. Die Partie stand anfangs eindeutig im Zeichen der Abwehrreihen und zweier guter Torhüter.


In einem imposanten Umzug ging es nach dem Gottesdienst dem neuen Feuerwehrhaus entgegen.

Feuerwehr Eglofs hat ein neues Zuhause

Mit einem Festgottesdienst in der Pfarrkirche St. Martin in Eglofs und dem Festzug zum neuen Feuerwehrhaus am Sportplatz, Festansprachen und der feierlichen Schlüsselübergabe, vor allem auch mit der Segnung des Gebäudes durch Pfarrer Rupert Willburger, haben die Feuerwehrabteilung Eglofs und ihre Gäste das lang ersehnte Ereignis gefeiert: Für die Floriansjünger wurde eine bestens ausgestattete wie zukunftsfähige Unterbringung geschaffen.

Bereits beim Gottesdienst, zu dem die Feuerwehren aus ganz Argenbühl und aus den benachbarten ...

„Des Geyers schwarzer Haufen“ sind mit ihrem Programm „Spielend durch die Jahrhunderte“ am Sonntag, 22. April, ab 19 Uhr im Refe

„Spielend durch die Jahrhunderte“

„Des Geyers schwarzer Haufen“ sind mit ihrem Programm „Spielend durch die Jahrhunderte“ am Sonntag, 22. April, ab 19 Uhr im Refektorium des Klosters Lorch zu Gast. Die drei Spielmänner haben auch in der heutigen Zeit viel zu sagen, da sich manche Probleme der Gesellschaft wohl nie ändern. Der Name des Trios leitet sich aus dem deutschen Bauernkrieg ab, als sich 8000 Bauern um den Ritter Florian Geyer scharten. „Des Geyers schwarzer Haufen“, gegründet vor nahezu 30 Jahren von Albrecht Schmidt-Reinthaler, sind ein Urgestein der deutschen ...


Gruppenbild mit Geschäftsführer Florian Kneer (rechts) und den geehrten Mitarbeitern der Westerheimer Firma.

Kneer feiert erfolgreiches Geschäftsjahr

Florian Kneer (im Bild rechts), der Chef des Westerheimer Herstellers von Fenstern und Haustüren, und Betriebsleiter Hugo Schairer (daneben) haben bei der Weihnachtsfeier der Firma am Stammsitz in Westerheim einige Kneer-Mitarbeiter geehrt.

So Rudolf Mayer, der schon seit 40 Jahren bei Kneer arbeitet. Vier Mitarbeiter feiern in diesem Jahr 25-jährige Betriebszugehörigkeit, dies sind Silvia Stehle, Petra Schweizer, Ismail Cin und Alfred Lorch.


Die besten Absolventinnen und Absolventen der Sonderschulen, Förderschulen, Werkrealschulen, Gemeinschaftsschulen, Berufsfachsc

Sieben Schüler erreichen die Traumnote 1,0

Bei einer Feier im Landratsamt in Aalen hat am Mittwochabend Landrat Klaus Pavel dieEugen-Bolz-Realschule Ellwangen und die Adalbert-Stifter-Realschule Schwäbisch Gmünd mit einem ersten Preis beim vom Ostalbreis verliehenen Schulpreis 2017 ausgezeichnet. Das Thema der Ausschreibung hieß „Maximal digital - Medienbildung in der Schule“. Außerdem konnten an diesem Abend 115 besonders erfolgreiche Absolventen der Sonder, -Förder, -Werkreal, -Gemeinschafts, -Berufsfach- und Realschulen im Ostalbkreis einen Preis entgegennehmen.