Suchergebnis

Goldene Henne - Joko + Knossi

Feiern wieder erlaubt - Goldene Henne vergeben

Nach Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie im vorigen Jahr ist die Goldene Henne 2021 wieder vor Live-Publikum vergeben worden. Die TV-Gala wurde am Freitagabend aus der Kongresshalle in Leipzig übertragen.

Gäste und Künstler äußerten sich erfreut, dass der Trubel entlang des roten Teppichs und die Auftritte auf der Bühne nach langer Pause wieder möglich waren. Kai Pflaume moderierte den Abend.

Zu den Preisträgern gehörten Wincent Weiss und Jamal Musiala.

Florian Wellbrock

Schwimm-Olympiasieger Wellbrock: Tattoo für Goldtriumph

Schwimm-Olympiasieger Florian Wellbrock will seinen Triumph von Tokio auf seinem Körper verewigen. Ein weiteres Tattoo soll endlich her, zumal das lange Tabu war.

«Unser Trainer Bernd Berkhahn verbot Sarah und mir in den Jahren vor Olympia weitere Tätowierungen, um kein Infektionsrisiko einzugehen», sagte der 23 Jahre alte Doppel-Weltmeister der «Sport Bild». «Jetzt spiele ich mit dem Gedanken, mir das Datum des Olympiasieges in römischen Ziffern stechen zu lassen.

Gold-Medaille für Kanuten in Tokio

Schwache Ausbeute und zwei Skandale: Deutsche Bilanz getrübt

Wirklich ausgelassen dürfte die Party bei der Willkommensfeier für das deutsche Olympia-Team wohl kaum werden.

Wenn am Montagnachmittag der Rest der Tokio-Delegation auf dem Frankfurter Römer eintrifft, bringt sie die schlechteste Medaillenbilanz seit der Wiedervereinigung, zwei Skandale um Funktionäre und noch einen Corona-Schreck vom Schlusstag mit aus Japan. Der verpatzte Endspurt mit den geplatzten Gold-Hoffnungen von Speerwerfer Johannes Vetter und den Bahnsprinterinnen bedeutete am Ende Rang neun im Medaillenspiegel, noch ...

Simone Biles

Von Biles über Schleu bis Zverev: Gesichter der Tokio-Spiele

Die Masken verdeckte vieles, nicht aber die tränennassen Augen. So waren die Olympioniken meistens bei den Siegerehrungen und Interviews in Tokio zu sehen.

Und doch bleiben den Fernsehzuschauern viele Gesichter, die für eine Geschichte stehen, in Erinnerung. Skurrile, tieftraurige, euphorische, verzweifelte und gerührte. Eine Galerie der Deutschen Presse-Agentur:

Simone Biles:Die versteinerte Miene der amerikanischen Superturnerin beim Mehrkampf brachte die Sportwelt zum Nachdenken und Diskutieren: Rückzug aus mentalen ...

Timo Barthel

Wasserspringer Barthel im Halbfinale raus - Sieg für China

Unter der Dusche am Sprungturm schaute Timo Barthel enttäuscht zu Boden. Zum Abschluss der Wettbewerbe im Wasserspringen ist der 25-Jährige bei den Olympischen Spielen im Halbfinale vom Turm ausgeschieden.

Barthel belegte im Tokyo Aquatics Centre den 17. Platz. Die besten zwölf Springer qualifizierten sich für das Finale, in dem sich der Chinese Cao Yuan vor seinem Landsmann Yang Jian und dem Briten Thomas Daley durchsetzte. Von acht möglichen Goldmedaillen im Wasserspringen bei den Sommerspielen hat China sieben gewonnen.

Schwimm-Europameisterin

Schwimm-Europameisterin Hentke beendet ihre Laufbahn

Olympia-Teilnehmerin Franziska Hentke hat ihre Karriere als Leistungsschwimmerin beendet. Die 32-Jährige vom SC Magdeburg verkündete ihre Entscheidung am Freitag auf ihrem Instagram-Kanal.

«26 Jahre hat mir das Schwimmen beigebracht, dass sich Wille, Leidenschaft, Fleiß und Ehrgeiz auszahlen, um Erfolg zu haben. Ich bin jeden Tag an mein Limit gegangen, um das Beste aus meinem Körper herauszuholen», schrieb sie. «Mein letztes großes Ziel war es, in Tokio im Finale zu stehen.

Stark

Das war die Olympia-Nacht: Gold für Wellbrock

Gold für Schwimmer Florian Wellbrock, Silber für den Kajak-Zweier Max Hoff und Jacob Schopf: Der Olympia-Tag in Tokio beginnt für das deutsche Team erfolgreich.

Schwimm-Gold: Florian Wellbrock ist Olympiasieger! Im Freiwasserrennen über zehn Kilometer bestimmte der Doppel-Weltmeister mit dem Selbstverständnis eines Champions vom Start an das Geschehen und schwamm zur ersten Goldmedaille für den Deutschen Schwimm-Verband seit 13 Jahren. Im Ziel ließ sich der 23-Jährige nach einer Vorstellung der Extra-Klasse nur zu gerne von den ...

Florian Wellbrock

Olympiasieger Wellbrock: „Das fühlt sich unglaublich gut an“

Fragen an Florian Wellbrock nach seinem Olympiasieg über zehn Kilometer im Freiwasserschwimmen.

Frage: Erster deutscher Schwimm-Olympiasieger seit 1988 - wie hört sich das an?

Florian Wellbrock: Das ist ein bisschen unwirklich. Ich hatte tatsächlich ein bisschen Frust nach den Pool-Wettkämpfen. Die 800 Meter Kraul liefen nicht ganz so und über die 1500 habe ich vom Amerikaner (Anm.: Sieger Robert Finke) auch einen kleinen Dämpfer bekommen, womit man nicht unbedingt rechnen konnte.

Stark

Vom „anderen Planeten“: Wellbrock und sein Gold-Tag

Triumphierend reckte Florian Wellbrock beide Arme nach oben und genoss vor der beeindruckenden Regenbogenbrücke von Tokio Gold nach einer Machtdemonstration.

Auf dem Siegerpodest im Odaiba Marine Park ließ der Freiwasser-Champion mit der Medaille um den Hals bei der Hymne den Weg zum Olympiasieg nochmal Revue passieren: die Verschiebung der Sommerspiele weggesteckt, das Training durchgezogen, in der Corona-Pandemie besonders penibel auf die Gesundheit geachtet - das alles hat sich gelohnt.

Florian Wellbrock schwimmt zum Olympiasieg über zehn Kilometer

Florian Wellbrock ist Olympiasieger über zehn Kilometer im Freiwasserschwimmen. Der 23-Jährige gewann am Donnerstag in Tokio die erste olympische Goldmedaille für den Deutschen Schwimm-Verband seit den Siegen von Britta Steffen in den Beckenwettbewerben vor 13 Jahren.

© dpa-infocom, dpa:210805-99-713349/1