Suchergebnis

 Der FV Biberach steckt weiter in der Krise.

Erneuter Rückschlag für das Treske-Team

Der FV Biberach steckt weiter in der Krise. Beim Aufsteiger TSV Nusplingen verloren die Biberacher mit 0:1 (0:0) und kassierten damit in der Fußball-Landesliga die vierte Niederlage im siebten Spiel. Mit sieben Punkten rangiert der FV Biberach auf dem zwölften Tabellenplatz – knapp vor der Abstiegszone.

„Ich weiß schon, dass diese erneute Niederlage Unruhe in den Verein bringen wird“, sagt FVB-Spielertrainer Florian Treske. „Ich kenne ja das Geschäft und weiß, dass letztlich nur Ergebnisse zählen.

Florian Treske

FV Biberach peilt Auswärtssieg an

Der FV Biberach bekommt es in der Fußball-Landesliga erneut mit einem Gegner aus dem Bezirk Zollern zu tun. Nach dem Heimsieg gegen den TSV Straßberg gastiert der FVB am Samstag beim Aufsteiger TSV Nusplingen (Anstoß: 17 Uhr).

Die Erleichterung nach dem 5:1-Erfolg gegen Straßberg, mit dem die Negativserie von zuvor drei Niederlagen in Folge beendet wurde, war groß im Lager des FV Biberach. Dies war laut dem FVB-Spielertrainer Florian Treske auch im Training unter der Woche zu sehen.

 Der FV Biberach hat in der Fußball-Landesliga einen 5:1 (1:1)-Heimsieg gegen den TSV Straßberg gelandet.

FVB beendet Negativserie

Der FV Biberach hat in der Fußball-Landesliga einen 5:1 (1:1)-Heimsieg gegen den TSV Straßberg gelandet. Damit beendet der FVB seine Negativserie von zuletzt drei Niederlagen in Folge.

„Der Sieg war sehr wichtig gegen einen unangenehmen Gegner. Wir sind zufrieden“, sagte FVB-Spielertrainer Florian Treske nach der Partie. „In der ersten Halbzeit war unser Spiel noch zu fehlerhaft. In Hälfte zwei haben wir richtig gut gestanden und das Umschaltspiel nach vorn war richtig Klasse.

 Der FV Biberach (hier Ramon Diamant) peilt gegen den TSV Straßberg einen Sieg an.

Zurück in die Erfolgsspur ist das Ziel

Der FV Biberach empfängt in der Fußball-Landesliga am sechsten Spieltag den TSV Straßberg (Anstoß: Sonntag, 15 Uhr). Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge wollen die Biberacher eine Trendwende einleiten.

Vier Punkte schlagen nach bisher fünf Saisonspielen für den FV Biberach zu Buche, der aktuell auf Rang 13 steht. Damit ist der FVB weit entfernt vom angestrebten Saisonziel, das Platz eins bis drei lautet. „Mit der bisherigen Ausbeute ist niemand zufrieden.

Fußballspieler in Aktion

FV Biberach kassiert die dritte Niederlage in Folge

Der FV Biberach hat in der Fußball-Landesliga bei der TSG Balingen II mit 2:4 (0:1) verloren und damit die dritte Niederlage in Folge kassiert. Damit rangiert der ambitionierte FVB mit vier Punkten aus fünf Partien auf Platz zwölf.

FVB-Spielertrainer Florian Treske bleibt gelassen und will die Situation nicht überbewerten: „Nach fünf Spieltagen ist noch keine Mannschaft auf- oder abgestiegen, zudem haben wir mit Schussenried, Laupheim, Weiler und Balingen Gegner aus dem ersten Tabellendrittel gehabt.

 Fabian Scheffold (links) steht dem FV Biberach am Sonntag in Balingen verletzungsbedingt nicht zur Verfügung.

Zurück in die Erfolgsspur

Der FV Biberach will bei der TSG Balingen II in der Fußball-Landesliga mindestens einen Punkt holen und an die guten Leistungen aus dem Pokalspiel gegen den VfB Stuttgart II anknüpfen. Die Partie findet auf dem Kunstrasenplatz der Bizerba-Arena in Balingen statt und wird am Sonntag um 15 Uhr angepfiffen.

Nach den zwei Niederlagen in der Liga in Laupheim und im eigenen Stadion gegen Schussenried ist der Druck für den FV Biberach zu punkten größer geworden, „Wir wollen schon zurück in die Erfolgsspur aus den ersten beiden Spielen und ...

 Sorgte für den Ehrentreffer des FV Biberach gegen den VfB Stuttgart II: (links) Kapitän Andreas Wonschick (hier im Duell mit An

Aus für den FV Biberach in Runde drei

Der FV Biberach ist in der dritten Runde des Fußball-Verbandspokals ausgeschieden. Der Oberligist VfB Stuttgart II war am Dienstagabend vor 950 Zuschauern im Biberacher Stadion mindestens eine Nummer zu groß und gewann mit 5:1 (2:1). Für den Ehrentreffer des FV Biberach sorgte Kapitän Andreas Wonschick mit dem zwischenzeitlichen 1:1 nach 18 Minuten.

Schrecksekunde schon vor dem Anpfiff für den FV Biberach. Mittelfeldmann Timo Heimpel verletzte sich beim Warmmachen und musste passen.

 Vorstellen musste sich Semir Telalovic nach dem Spiel gegen Gmünd dem Gegner nicht mehr – schließlich hatte der Stürmer zwei de

Bisher bester Saisonstart des aufmerksamen SSV

Im dritten Jahr spielt der SSV Ehingen-Süd in der Verbandsliga und hat gerade den besten Start hingelegt. Zehn Punkte holte die Mannschaft von Trainer Michael Bochtler aus ihren ersten vier Spielen – in der Premierensaison 2017/18 waren es sieben, 2018/19 dann sechs. Das war schon damals ein sehr ordentlicher Beginn, doch die Marken der vergangenen beiden Jahre wurden nun überboten.

Die Ausbeute hätte auch niedriger sein können, in den Auswärtsspielen in Essingen (1:0) und Berg (2:2) war auch Glück dabei, Sieg- oder das ...

 Biberachs Zugang Ruben Grundei (links) will im WFV-Pokal gegen den VfB Stuttgart II möglichst seinen ersten Pflichtspieltreffer

Den Oberligisten ein bisschen ärgern

In der dritten Runde des Fußball-Verbandspokals empfängt der Landesligist FV Biberach den aktuellen Oberliga-Zweiten VfB Stuttgart II. Das Spiel ist von Mittwochabend auf Dienstag (Anstoß: 19 Uhr), vorverlegt worden. Die Stuttgarter kommen mit der Empfehlung von zwei deutlichen Siegen gegen die Landesligisten Ochsenhausen (9:1) und Weiler (6:1) ins Biberacher Stadion. Der FV Biberach hat sich mit den Erfolgen in Laupheim (2:1) und gegen den FC Mengen (5:1) für dieses Spiel qualifiziert.

Der FV Biberach (links Robin Biesinger) unterlag dem FV Bad Schussenried (hier Jonas Gölz).

Biberach verliert das nächste Derby

Der FV Biberach hat in der Fußball-Landesliga zu Hause das Kreisderby gegen den FV Bad Schussenried mit 1:3 (0:1) verloren. Für den FVB war es die zweite Derbyniederlage innerhalb von zwei Tagen. Der Aufsteiger aus Bad Schussenried übernahm dagegen durch den Sieg die Tabellenführung.

Die Spielidee beider Mannschaften war im recht gut besuchten Biberacher Stadion schnell erkennbar. Die Gastgeber versuchten über Ballbesitzfußball ihr Glück, die Gäste setzten auf Konter.