Suchergebnis

 Da darf man sich freuen: Die Ellwanger bejubeln Platz eins.

Ellwangen ist spitze

Durch einen hart umkämpften 3:1 (27:25 13:25 27:25 25:23)-Heimerfolg gegen die TSG Tübingen rückt der ungeschlagene Aufsteiger TSV Ellwangen nach vier Spieltagen sensationell an die Tabellenspitze der Volleyball-Oberliga vor. Ermöglicht wurde dies durch den ersten Punktverlust des bis dahin aufgrund des besseren Satzverhältnisses führenden SV Fellbach 3 durch dessen Tiebreak-Sieg gegen den Tabellendritten MTV Ludwigsburg 2.

Die Ellwanger mussten auf Tom Wenczel krankheitsbedingt verzichten und auch Diagonalangreifer Tobi van der ...

 Gehen als Oberligadritter in die Pokalpartie gegen Stuttgart: Die Volleyballer des TSV aus Ellwangen.

Volleyball: Hochzeitsreise und perfekter Start

Mit 3:1-Sätzen ist dem TSV Ellwangen nach einem erfolgreichen Saisonauftakt vor einer Woche nun auch auswärts bei der SG Volley Neckar-Teck ein weiterer Sieg gelungen. Die Virngrund-Recken konnten nahezu in Bestbesetzung antreten. Lediglich Mittelblocker Michael Mahler, auf Hochzeitsreise unterwegs, fehlte Trainer Jürgen Schwenk, der daraufhin erstmals Lorenz Liss von Anfang an aufs Feld schickte. Linus Liss komplettierte die Brüderachse in der Mitte, während auf der Außenposition Markus Hoffmann und Tom Wenczel sowie Flo Bruckmüller auf der ...

 Die Ellwanger freuten sich.

Ellwangen legt imposant los

Die Volleyballer des TSV Ellwangen fuhren zum Start der Saison in der Volleyball-Oberliga einen souveränen Sieg gegen den Mitaufsteiger TV Hausen ein. 3:1 (25:18 19:25 25:20 25:23) lautete der Endstand in einer niveauvollen Partie. Ein imposanter erster Satz ebnete den Virngrundrecken den Weg zum Auftaktsieg.

Die Tribüne der Ellwanger Rundsporthalle war voll. Zum Auftakt in die Oberligasaison begrüßte die Heimmannschaft den Mitaufsteiger und Landesligameister der vergangenen Saison TV Hausen.

 Die Ellwanger freuten sich.

TSV erkämpft sich Relegationsrang

Die erste Herrenmannschaft der Volleyballer des TSV Ellwangen waren am Wochenende gleich doppelt erfolgreich und kletterten auf den zweiten Platz der Landesliga Nord. Zwei klare 3:0-Siege beim TSV Schmiden und zu Hause gegen die Stützpunktmannschaft Rottenburg 4 ebnen den Weg zur Aufstiegsrelegation in die Oberliga.

Bereits am Freitag wurde das Nachholspiel im Fellbacher Ortsteil Schmiden zum vermutlich letzten echten Prüfstein für die Volleyballer aus dem Virngrund.

 Die Volleyballer aus Ellwangen sind am Wochenende zweimal gefordert.

TSV: Nicht reden, einfach siegen!

Sie haben es selbst in der Hand. Nach dem Sieg im Tie-Break gegen Esslingen (3:2) am vergangenen Wochenende können die Ellwanger Volleyballer tatsächlich von der direkten Rückkehr in die Oberliga träumen. An diesem Wochenende treffen die Schützlinge von Trainer Jürgen Schwenk auf zwei Teams, die von der eigenen Stärke her kein Stolperstein sein dürften.

Über mögliche Gegner in der Relegation wollen sie beim TSV Ellwangen vor diesen beiden Spieltagen nicht reden und auch danach ist noch ein weiteres Spiel zu spielen.


Trotz Personalsorgen geben die Volleyballer des TSV Ellwangen nicht auf und glauben an den Klassenerhalt.

Visier runter - auf in den Abstiegskampf

Wenn es nicht läuft, dann kommt es manchmal knüppeldick. Den Oberliga-Volleyballer des TSV Ellwangen gehen vor ihrem wichtigen Abstiegskrimi in der heimischen Rundsporthalle gegen Ludwigsburg II die Spieler aus. „Ich kann vielleicht eine starke Startelf stellen, aber dann wird es dünn“, sagt TSV-Trainer Jürgen Schwenk. Daher hofft der TSV Ellwangen auf Einsicht beim Gegner.

„Wir haben beim Gegner angefragt, ob wir das Spiel nicht verschieben können“, sagt Schwenk.

Licht und Schatten bei der Zweiten

Zum ersten Doppelheimspieltag hat die zweite Herrenmannschaft des TSV Ellwangen die SG Volley Neckar-Teck II und den TSV G.A. Stuttgart IV zu Gast gehabt. Mit einer klaren 0:3-Niederlage und einem Tiebreak Sieg kann man zufrieden sein.

Im ersten Spiel gegen die Reserve der Spielgemeinschaft, die bisher Platz zwei in der Bezirksliga Ost belegte, war ein Klassenunterschied erkennbar. Die Hausherren erwischten anfangs keinen guten Start in den Tag.


Die Freude bei der zweiten Mannschaft des TSV Ellwangen war nach der gewonnenen Meisterschaft riesengroß.

TSV II ist Meister

Die Herren II des TSV Ellwangen haben am vergangenen Wochenende ihr letztes Saisonspiel in Herbrechtingen klar mit 3:0 gewinnen können. Mit einer voll besetzten Mannschaft und vor über 20 mitgereisten Fans haben die Volleyballer des TSV eine starke Leistung geboten und haben den Gastgebern dabei wenig Chancen überlassen. Damit hat sich der TSV nicht nur die Meisterschaft in der A-Klasse 2 Ost gescihert, sondern auch den direkten Aufstieg in die Bezirksliga.

Weiter auf Meisterschaftskurs

Am vergangenen Samstag sind die Volleyballer des TSV Ellwangen II in Böbingen zu Gast gewesen. In lediglich 45 Minuten Spielzeit konnten die Ellwanger diese Aufgabe trotz leichter Startschwierigkeiten souverän meistern und somit wichtige drei Punkte für das Saisonziel Aufstieg einfahren. Damit steht die zweite Mannschaft weiterhin an der Tabellenspitze in der A-Klasse 2 Ost.

Bereits im Hinspiel konnte sich der TSV Ellwangen II gegen den TSV Böbingen klar mit 3:0 durchsetzen.

TSV gewinnt Volleyball-Krimi

Spannender kann ein Volleyballspiel kaum sein. Die Partie TV Weiler gegen den TSV Ellwangen II am vergangenen Spieltag ist über die vollen fünf Sätze gegangen und endete mit 3:2 und 25:23 im fünften Satz für Ellwangen. Damit konnten die Volleyballer von der Jagst die Tabellenführung verteidigen.

Im Hinspiel konnten sich die Volleyballer des TSV klar mit 3:0 durchsetzen. Durch den verletzungsbedingten Ausfall von Ralph Kieninger, Julius Gaugler und Vladimir Barysnikov mussten die Ellwanger im Rückspiel gleich auf drei wichtige ...