Suchergebnis

Florian Angele (links) und Wolfgang Heyer freuen sich auf ihren ersten Online-Einsatz bei „Schere. Stein. Paar Bier“

Bierverkostung per Videoschalte: Die Aulendorfer Kleinkunst geht neue Wege

Das kulturelle Leben ist im Jahr 2020 beinahe komplett zum Stillstand gekommen. Corona beeinträchtigt alle(s), ganz besonders die Veranstaltungsbranche. So konnte auf der Kleinkunstbühne Spielerei in Aulendorf dieses Jahr noch keine einzige Vorstellung stattfinden, was Liebhaber von Kunst und Kultur live sehr bedauern.

„Als letztes stand die Theatergruppe Zollenreute auf der Bühne“, berichtet Florian Angele, seines Zeichens Bierbrauer, Gastronom, Betreiber der Spielerei und leidenschaftlicher Kabarettist.

Die Erstkommunionskinder von Hauerz mit Pater Mariusz (hinten links) und Pastoralreferent Michael Maier (hinten rechts).

Erstkommunion trotz strenger Auflagen feierlich begangen

Erstkommunion ist in Hauerz und Ziegelbach gefeiert worden.

Endlich war es für zehn Kommunionkinder in Hauerz soweit: Anstatt am 19. April durften die drei Mädchen und sieben Buben am Vortag von Allerheiligen – gut vorbereitet von Pastoralreferent Michael Maier – erstmals aus den Händen von Pater Mariusz die Heilige Kommunion empfangen.

Nach der erneuten Verschärfung der Corona-Regelungen durften zu der Kommunionfeier nur Verwandte ersten Grades also Eltern, Geschwister und Großeltern eingeladen werden.

 Die Aulendorfer Gastwirtschaften schauen mit etwas Sorge auf die Herbst- und Wintermonate. Dennoch herrscht auch Zuversicht, da

Wegen Corona: Genießerwochen in Aulendorf fallen in diesem Jahr aus

Im Frühjahr hatten Gastronomen aufgrund der Corona-Krise zwei Monate lang geschlossen. Zwar lief das Geschäft im Sommer wieder an, aber nach wie vor müssen die Wirte Corona-Schutzmaßnahmen erfüllen und zudem verkraften, dass sich einige Stammgäste nicht in Restaurants, Kneipen oder Cafés trauen. Der Herbst und der nahende Winter bereitet daher vielen Gastronomen Sorgen, zumal die Fallzahlen derzeit wieder steigen und viele Menschen verunsichert sind.

Auch der Weltmeister kam noch unter: Mario Götze wird künftig von den Fans des PSV Einhoven ins Visier genommen.

Alte Damen, Leiharbeiter, Traumatisierte, Mario Götze: Die Last-Minute-Wechsel der Bundesliga

Es war einmal ein Fußballclub, von dem keiner wusste, was sein wahres Image war. Graue Maus und alte Dame? Oder eher alte Maus und graue Dame? Jedenfalls dümpelte Hertha BSC Berlin so lange in den Untiefen der Bundesliga herum, bis es einem zu blöd wurde: Lars Windhorst. Der 39-Jährige, einst jüngster Teilnehmer beim Wirtschaftsforum in Davos und als Unternehmerwunderkind gefeiert, wollte höher hinaus, in die Champions League. Dass es die DFL verbietet, mehr als 50 Prozent eines Clubs zu erwerben, war ihm am Ende egal: Auch mit 49,9 Prozent ...

Paris Saint-Germain - Olympique Marseille

PSG verliert auch mit Neymar - Monaco ungeschlagen

Champions-League-Finalist Paris Saint-Germain hat auch bei der Rückkehr seines Superstars Neymar eine Niederlage in der französischen Fußball-Meisterschaft erlitten - und den Brasilianer am Ende auch noch mit Rot verloren.

Der Titelverteidiger unterlag im Heimspiel im Parc des Princes Olympique Marseille mit 0:1 (0:1). Florian Thauvin erzielte in der 31. Minute den entscheidenden Treffer.

Drei Tage nach dem 0:1 beim RC Lens kassierte das Team des deutschen Trainers Thomas Tuchel damit die zweite Niederlage im zweiten ...

Dennis Schröder

Schröders Liebesgruß bei NBA-Rückkehr

„Family First“ - die Familie zuerst. Mit dem Aufdruck seines Pullovers schickte Dennis Schröder kurz vor dem Playoffstart einen Liebesgruß aus der Corona-Blase der NBA nach Hause.

Nach der Geburt seines zweiten Kindes kehrte der Basketball-Nationalspieler rechtzeitig zum Turnier auf dem Gelände von Disney World zurück, absolvierte eine kurze Quarantäne und ist bereit für die K.o.-Runde.

„Es geht los“, verkündete der 26-Jährige von den Oklahoma City Thunder und bedankte sich für die Chance, bei dem besonderen Moment dabei ...

 Verkosten Bier in der Schlossbrauerei (von rechts): Flo Angele, „Bierpapst“ Conrad Seidl und Berthold Porath.

„Bierpapst“ ist zu Besuch in Aulendorf gewesen

Seit mehr als 30 Jahren reist der Wiener Conrad Seidl um die Welt und verkostet Bierspezialitäten aus allen Herren Länder. Kürzlich war der Bierpapst für TV-Aufnahmen in Oberschwaben unterwegs, machte ein Foto-Shooting auf der Atzenberger Höhe für das Magazin „Landzunge“ und besuchte die Aulendorfer Schlossbrauerei, teilt Berthold Porath mit.

Initiiert worden sei diese Aktion durch seinen Freund Poraths mit dem ihn seit einer Bierreise durch die USA vor 27 Jahren eine langjährige Freundschaft verbindet.

LeBron James

Könnte „nicht egaler sein“: James pariert Trump-Attacke

Mit demonstrativer Gelassenheit parierte Superstar LeBron James die nächste verbale Attacke von Donald Trump auf protestierende Basketball-Profis aus der NBA.

Der US-Präsident hatte es als „erbärmlich“ bezeichnet, dass die Spieler während der amerikanischen Nationalhymne auf die Knie gehen - eine Frage dazu nutzte James als Aufruf zur Wahl im November. Er hoffe, jeder sehe, „welche Führung wir an der Spitze unseres Landes haben“, sagte der 35-Jährige.

 Florian Angele ist heute zu Gast auf der digitalen Couch der „Streamerei“

Florian Angele zu Gast in der „Streamerei“

Florian Angele, Bierbrauer, Geschäftsführer und Gastronom der Schlossbrauerei Aulendorf, ist am Donnerstagabend, 6. August, in der „Streamerei“ zu Gast.

Das Online-Projekt des „Neuen Ravensburger Kunstvereins“ versteht sich als „Digitales Wohnzimmer“ für die Region Ravensburg und Oberschwaben. Von 21.30 Uhr bis 22.30 Uhr führen Angele und Christian Mayer auf der Webseite www.diestreamerei.de ein Gespräch über das Wirtshaus „Schalander“ und die Situation der Gastronomie.

Waldemar Cierpinski

Sechsmal um die Welt: Oertel gratuliert Cierpinski zum 70.

Die berühmtesten drei Sätze seiner langen Reporterkarriere schickte Heinz Florian Oertel dem Jubilar als Geburtstagsgruß von Berlin nach Halle - und wünschte Waldemar Cierpinski dann noch „alles Gute, Gesundheit und Wohlergehen“.

Selbst kann der 92-Jährige nicht zur Party des zweimaligen Marathon-Olympiasiegers in die Saalestadt kommen. Aber Oertel wird am 3. August an seinen jungen Freund denken, der seinen 70. feiert. „Und ich würde es noch einmal sagen: Liebe junge Väter oder angehende - haben Sie Mut!