Suchergebnis

Schüler, Azubis, Lehrer, Ausbildungs- und Schulleiter sowie Pflegedienstleitung mit Bewohnern des Manopp-Stifts vor dem neuen XX

Schüler und Azubis werkeln für Senioren

Am Anfang stand die Idee des Techniklehrers Dietmar Fiesel – nun ist das Ergebnis im Garten des Konrad-Manopp-Stifts nicht nur zu bewundern, sondern auch zu benutzen: Fünf Realschüler haben zusammen mit Auszubildenden der Firma Feinguss Blank in Riedlingen ein Memory-Spiel in groß gemacht, mit Bildmotiven aus Riedlingen. Und die Bewohner des Altenheims können seit Mittwochnachmittag das Spiel benutzen.

„Das ist doch die Riedlinger Fasnet“, meint eine ältere Dame, die gerade die Bildkarte vom Gole mit Gefolge umgedreht hatte.

Der Flohmarkt zieht jedes Jahr Tausende Besucher an.

Organisator erklärt, was das Besondere am Hochdorfer Dorffest ist

Für die Hochdorfer ist es der Höhepunkt des Jahres: das Dorffest. Traditionell beginnt es jedes Jahr an Fronleichnam und geht drei Tage lang bis Samstagabend. Doch nicht nur die Hochdorfer, auch viele Menschen aus der Region freuen sich auf das Dorffest. Das Fest wächst jedes Jahr, was die Organisatoren vor immer neue Herausforderungen stellt. SZ-Redakteurin Katrin Bölster hat mit Markus Bitterwolf gesprochen, Vorstandsmitglied des veranstaltenden Musikvereins Hochdorf und Hauptorganisator.

 Der Blitzer in der Hindenburgstraße ist zu sehen

Der am häufigsten zerstörte Blitzer im Landkreis funktioniert wieder

Es ist der Blitzer im Landkreis, der am häufigsten zerstört wurde: das Überwachungsgerät an der Hindenburgstraße. Im Mai ist es erneut beschädigt worden, nun wurde es repariert und ist wieder im Einsatz. Wann es erstmals bei Geschwindigkeiten über Tempo 30 in der Straße auslöst, ist noch unklar. Der Gemeinderat hat zwar auch für die Hindenburgstraße eine Geschwindigkeitsreduktion in der Nacht beschlossen, doch dies ist noch nicht umgesetzt. Weiter gediehen sind die Tempo 30-Pläne in der Riedlinger Ziegelhüttenstraße, wie das Landratsamt ...

 Regelmäßiges und langjähriges Engagement für die Narrenzunft: Die „Wirtinnen“ vom Kaplaneihaus Monika Wiedergrün (links) und Ma

Hinter den Kulissen gibt es viele Helfer

Von den derzeit 1373 Mitgliedern der Narrenzunft Gole in Riedlingen haben zwar nur rund 40 Personen den Weg ins Gasthaus Kreuz in Riedlingen gefunden, um an der Jahreshauptversammlung teilzunehmen. Dass sich jedoch zahlreiche Mitglieder an der Fasnet und übers Jahr sehr stark engagieren, zeigten die Rechenschaftsberichte des Vorstands und der einzelnen Abteilungen.

Karl-Josef Kopp, der stellvertretenden Zeugmeister, erzählte von zahlreichen Treffen im Kaplaneihaus, wo genäht, ausgebessert, repariert, geflickt, Masken lackiert und ...

Flohmarkt Riedlingen 2019

Andachtsbilder und Spielzeug-Auto

Ein abruptes, weil nasses Ende nahm der Riedlinger Flohmarkt am Samstag kurz nach 16 Uhr. Bis dahin war eitel Sonnenschein. Viel gute Laune bestimmte das Ereignis, das über 600 Händler und Tausende von Besuchern in die Donaustadt führte, um zu schauen, zu feilschen, zu kaufen und zu verkaufen, aber auch alte Bekannte zu treffen oder neue Menschen kennen zu lernen, Musik zu hören, Deftiges oder Süßes zu genießen und hier und da, sich und anderen zuzuprosten.

 Die Spielabsage in Riedlingen durch den SV Sigmaringen sorgt für Stimmung.

Spielabsage sorgt für Unmut

Zum ersten Mal in dieser Saison muss eine Mannschaft in der Fußball-Bezirksliga ein Spiel absagen. Der SV Sigmaringen sagte am Donnerstag das für Freitagabend angesetzte Spiel beim TSV Riedlingen wegen Spielermangels ab. Die Partie wird wohl mit 0:3 gegen Sigmaringen gewertet, sodass der SVS-Abstieg nun auch rechnerisch feststeht.

Die Absage stößt beim TSV Riedlingen auf Unverständnis, auch weil die Partie gegen den SV Sigmaringen den traditionellen Riedlinger Flohmarkt quasi eröffnet hätte, der am Wochenende in und um Riedlingen ...

 Trödel, Krempel und Antiquitäten: Alles lässt sich beim Riedlinger Flohmarkt am Samstag, 18. Mai, finden.

Riedlingen rüstet sich für den Flohmarkt

Am Freitagabend werden die ersten Kreidestriche auf die Straßen und Gassen der Riedlinger Innenstadt eingezeichnet. Und der Park hinter der Musikschule füllt sich mit ersten Fahrzeugen und Ständen. Dies sind untrügliche Zeichen für eines der anstehenden „Hochfeste“ im Jahreslauf Riedlingens: Am Samstag, 18. Mai, ist wieder Flohmarkt-Zeit in der Innenstadt. Über 630 Händler sind angemeldet.

Die Woche vor dem Flohmarkt klingelt das Telefon von Katrin Fischer fast unablässig.

Nach drei Jahren Pause wird die Donauinsel wieder zur Festivalmeile.

Nach drei Jahren Pause: Flohmarkt-Festival steigt wieder

Christof Gerster (MIR, Musikinitiative Riedlingen) und Klaus Teschner (JUFO) freuen sich. Und mit ihnen die Fans des legendären, kleinen Musikfestivals auf der Donauinsel. Viele Jahre war es der Treffpunkt parallel zum großen Flohmarkt. Nach dreijähriger Pause darf nun am kommenden Flohmarkt-Samstag auf der Insel wieder gerockt und Party gemacht werden.

„Es soll ein Fest von Jugendlichen für Jugendliche und Junggebliebene sein, frei nach Motto ,umsonst &

 Die Premiere ist im vergangenen Jahr gelungen, deshalb wird am Vorabend des Riedlinger Flohmarktes wieder Musik auf dem Wochenm

Flohmarkt-Warm-Up mit „Wanted DOA“

Die Riedlinger Band „Wanted DOA“ will am Freitagabend auf den Riedlinger Flohmarkt einstimmen. Die Musiker spielen ab 19.30 Uhr unter dem Motto „Umsonst und draußen“ auf dem Wochenmarkt.

Bereits am Freitag ist in Riedlingen deutlich zu sehen, dass die Stadt sich auf den Flohmarkt vorbereitet hat. Die Standmarkierungen sind aufgezeichnet, die ersten Flohmarkthändler sind angereist und haben ihre Stände aufgebaut. Die Stadt vibiert förmlich in Vorfreude auf das Hochfest des Jahres.