Suchergebnis

Kultusminister Piazolo

Bildungsausschuss debattiert hitzig über Distanzunterricht

Teils harsche Kritik, aber auch Unterstützung hat Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) am Donnerstag im Bildungsausschuss des Landtags für seinen Corona-Kurs erfahren. In der Sondersitzung ging es thematisch vom Distanzunterricht über Leihgeräte bis hin zu den gestrichenen Faschingsferien, von Raumluftfiltern über die Zahl von Leistungsproben einzelner Jahrgangsstufen und der Kommunikation des Ministeriums bis zur Belastung der Eltern durch das Homeschooling.

Mit Taststöcken üben die Feuerwehrleute, sich im vermeintlich verrauchten Raum (normalerweise abends im Dunkeln) vorwärts zu bew

Notfall im Waggershauser Tunnel an der B 31-neu – die Feuerwehr bereitet sich vor

Der neue Tunnel und die B 31-neu sollen nicht nur für weniger Verkehr in der Stadt sorgen, der Tunnel stellt auch Aufgaben. Vor allem an die Feuerwehr. Rund 80 000 Euro sind für zusätzliche Ausrüstung nötig, alle Feuerwehrleute werden gesondert geschult und die Anforderungen an die Einsatzkräfte steigen enorm.

Ein Fall, von dem jeder möchte, dass er nie eintritt, die Feuerwehr muss aber vorbereitet sein: Im neuen Waggershauser Tunnel ist es zu einem Unfall gekommen, ein Fahrzeug brennt.

 Bei der Spendenübergabe: Kathrin Schneider vom Schreibwarengeschäft Gut (von links), Sabrina Martinez von der Volksbank, Martin

„Brot statt Böller“: 2000 Euro für Max

Die Aktion der Häfler Betriebe Backstube Kloos, Blumenhaus Mayer, Gut-schreiben-schenken-lesen, Getränke Moser und dem Immenstaader Weingut Röhrenbach Ende vergangenen Jahres hat einen Spendenbetrag von gut 2000 Euro für Max Radtke ergeben.

„Brot statt Böller“ hatte Bäckermeister Fabian Kloos (rechts) die Aktion genannt. Insgesamt hat die Backstube gut 330 Pakete verkauft, die neben Brot oder Baguette auch noch Tischfeuerwerk, Glücksklee, Sekt und/oder Bier enthielten.

Blutspendetermin in Ummendorf

Blutspenden sind auch während der Corona-Pandemie weiterhin gestattet, sicher und wichtig. Die Blutspendetermine beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) erfolgen unter Kontrolle von und in Absprache mit den Aufsichtsbehörden unter hohen Hygiene- und Sicherheitsstandards und sind daher von den Ausgangsbeschränkungen ausgenommen. Aufgrund der begrenzten Haltbarkeit von Blutpräparaten werden Blutspenden kontinuierlich und dringend benötigt, um auch weiterhin sicher durch die Wintermonate zu gelangen.

Sebastian Staudacher, Trainer der MTG Wangen, sieht die Austragung der Handball-WM in Ägypten sehr kritisch.

Zumindest vor dem Fernsehen mal wieder mitfiebern: So bewerten Handballer aus der Region die Austragung der umstrittenen WM in Ägypten

Seit mittlerweile zweieinhalb Monaten geht gar nichts mehr im Amateurhandball. Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen ruht wie in nahezu allen Sportarten der Spiel- und Trainingsbetrieb. Handball gibt es für die Sportler in der Region nur noch im Fernsehen. Die Bundesliga geht weiter, ebenso wie die europäischen Wettbewerbe. Seit gestern Abend nun läuft der eigentliche Höhepunkt der Sportart: die Weltmeisterschaft in Ägypten. Doch auch am Nil herrscht Corona, die Vorbereitung auf das größte Turnier aller Zeiten (32 statt 24 Mannschaften) war ...

 Mindestens vier Tage lang fließen im Juli 2019 Fäkalien und Abwässer ungefiltert über den Buchenbach am Freizeitgelände Manzell

Fäkalien im Bodensee: Staatsanwaltschaft prüft strafrechtliche Verantwortung der Stadt Friedrichshafen

230 Menschen sind im Juli 2019 erkrankt, nachdem sie im Bodensee schwimmen waren. Die Ursache dafür waren Fäkalien, die über einen Bach bei Manzell in den Bodensee gelangten. Ein Plastikteil hatte zuvor einen Kanal verstopft, wodurch Abwässer aus einem Regenüberlaufbecken (RÜB) in den Bach liefen. Die polizeilichen Ermittlungen zu dem Vorfall sind mittlerweile abgeschlossen, auch die Ergebnisse eines von der Staatsanwaltschaft Ravensburg in Auftrag gegebenen Gutachtens liegen vor.

Sängerin Brigitte Thaler arbeitet gerade viel im Studio um eine neue CD zu produzieren.

Geprägt vom Mikrokosmos Riedlingens

Ein Leben ohne Musik und ohne Gesang ist für Brigitte Thaler nicht vorstellbar und deshalb leidet sie – wie viele andere Musiker auch – unter den derzeitig herrschenden Einschränkungen und Einschnitten im täglichen Leben. Aber die rührige Sängerin hat ihren Optimismus nicht verloren und findet für sich kreative Wege, um trotzdem Musik machen und singen zu können.

Geboren und aufgewachsen ist Brigitte Thaler – ihre Freunde und Bekannte aus Riedlingen kennen sie unter dem Namen Brigitte Reck – in Riedlingen.

Mebis

Kultusministerium: Schulstart weitgehend störungsfrei

Nach viel Ärger um Bayerns digitale Lernplattform Mebis hat der digitale Schulstart nach den Weihnachtsferien laut Kultusministerium weitgehend störungsfrei funktioniert. Bei Mebis wurden demnach bis 17.00 Uhr 500 000 erfolgreiche Logins registriert. Erst nach dem regulären Unterrichtsschluss an den meisten Schularten habe es mittags kurzzeitig Verbindungsstörungen gegeben. Diese seien aber sofort identifiziert und innerhalb weniger Minuten behoben worden.

 689 Bäume wachsen und gedeihen dank der Aktion in der Stadt.

50 neue Bürgerbäume für eine grünere Stadt

Seit ihrem Beginn im Jahr 2003 erfreut sich die Aktion „Bürger spenden Bäume“ großer Akzeptanz und Beliebtheit unter den Bürgern in Friedrichshafen. Der beste Beweis dafür ist, dass allein diesen Winter wieder 50 Bäume gespendet wurden, wie die Stadtverwaltung mitteilt.

Die Menschen verschenken Bäume zu ganz unterschiedlichen Anlässen wie Hochzeiten, runden Geburtstagen, zur Geburt oder zur Erinnerung an geliebte Menschen, heißt es in der Pressemitteilung der Stadtverwaltung.

Für Bayerns Schüler wird es die Zwischenzeugnisse für die erste Hälfte des Schuljahres erst am 5. März geben.

Streit um Unterricht per Internet

Einen „guten Distanzunterricht per Web-Unterricht“ hat Bayerns Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) für den Schulstart nach der Weihnachtspause am kommenden Montag angekündigt. Das jedenfalls werde nach seiner festen Überzeugung der Fall sein, sagte der Minister am Donnerstag in München. Die Landtagsopposition ist vom Gegenteil überzeugt. Grüne, SPD und FDP beantragten eine Sondersitzung des Schulausschusses des Landtagsparlaments. In der Bildungspolitik laufe es absolut unrund, erklärte der Sprecher der Grünen für digitale Bildung ...