Suchergebnis

Kiel verliert in Wetzlar

Magdeburg bejubelt Herbstmeisterschaft - Konkurrenz patzt

Erst sicherten sich die weiter ungeschlagenen Handballer des SC Magdeburg vorzeitig die Herbstmeisterschaft, dann freuten sie sich auf der TV-Couch über die Ausrutscher der Konkurrenz.

Nach dem 15. Sieg im 15. Spiel und den vorweihnachtlichen Patzern von Titelverteidiger THW Kiel und Vizemeister SG Flensburg-Handewitt strebt der European-League-Gewinner scheinbar unaufhaltsam dem ersten Meistertitel seit 2001 entgegen.

Während die Magdeburger am Samstag mit dem 27:24 beim Bergischen HC vorzeitig die Herbstmeisterschaft ...

Filip Jicha

Kiel verliert bei Pick Szeged

Handball-Rekordmeister THW Kiel hat das Jahr in der Champions League mit einer Niederlage beendet. Beim ungarischen Titelträger Pick Szeged verloren die Norddeutschen 26:30 (13:19), wodurch die Mannschaft von Trainer Filip Jicha auf den vierten Platz in der Vorrundengruppe A zurück fiel.

Harald Reinkind und Niclas Ekberg waren mit je fünf Treffern die besten Werfer der Kieler. Für die Gastgeber war bei der Einweihung ihrer neuen Arena Bence Banhidi sechsmal erfolgreich.

THW Kiel verliert bei Aalborg

THW Kiel verliert 33:35 bei Aalborg HB

Der THW Kiel hat die zweite Niederlage in der Vorrunde der Champions League kassiert. Der deutsche Handball-Rekordmeister verlor beim dänischen Titelträger Aalborg HB mit 33:35 (16:17).

Nach dem 31:28 aus dem Hinspiel haben die Norddeutschen allerdings den direkten Vergleich gewonnen. Beste Werfer waren Niclas Ekberg mit sieben Treffern für Kiel und Nikolaj Laesö mit neun Toren für Aalborg.

Bei den Kielern musste Kapitän Domagoj Duvnjak passen, der wegen Rückenproblemen nicht eingesetzt werden konnte.

THW-Coach

THW verärgert über Handhabung coronabedingter Spielabsagen

Handballmeister THW Kiel beklagt in der Bundesliga eine Ungleichbehandlung. «Wir mussten weiterspielen und haben es teuer bezahlt», sagte Trainer Filip Jicha den «Kieler Nachrichten».

Die jüngsten Spiele der Rivalen SC Magdeburg und SG Flensburg-Handewitt waren wegen mehrerer Corona-Fälle abgesagt worden. Der THW Kiel musste jedoch vor wenigen Wochen trotz zweier positiver Fälle und der anschließenden 14-tägigen Quarantäne für die Spieler alle Partien bestreiten.

Sander Sagosen

Schwenker: Liga bleibt auch ohne Sagosen „attraktiv“

Die Handball-Bundesliga (HBL) muss sich wegen des nahenden Abgangs zahlreicher Top-Spieler um Superstar Sander Sagosen nach Ansicht von HBL-Präsident Uwe Schwenker keine Sorgen machen.

Sagosen (THW Kiel) sowie seine norwegischen Nationalteamkollegen Magnus Rød (SG Flensburg-Handewitt) und Magnus Gullerud (SC Magdeburg) werden die HBL im nächsten und übernächsten Sommer jeweils in Richtung ihres aufstrebenden Heimatclubs Kolstad IL verlassen.

THW-Coach

Pleite bei Aufsteiger: Kiels Handballer in der Krise

Geschäftsführer Viktor Szilagyi war nach der fast schon peinlichen 25:29-Pleite des THW Kiel bei Aufsteiger TuS N-Lübbecke mächtig angefressen.

«Es gab in letzter Zeit sehr viel Unruhe bei uns», sagte Szilagyi. «Aber das lassen wir nicht gelten. Solch ein Auftritt ist unentschuldbar. Ohne die Leistung von Lübbecke schmälern zu wollen, ist das für uns eine Blamage.» Der Handball-Rekordmeister steckt nach dem vierten Liga-Spiel ohne Sieg in Serie in einer veritablen Krise und hat vor der Länderspielpause erst einmal den Kontakt zum ...

Bennet Wiegert

THW Kiel fordert Spitzenreiter Magdeburg heraus

Normalerweise läuft die Sache so: Wenn der THW Kiel in der Handball-Bundesliga antritt, dann tut er das in den allermeisten Spielen als Favorit. Kein Kader ist stärker und breiter besetzt als der des Rekordmeisters, keine Mannschaft verfügt über mehr Erfahrung als die Norddeutschen.

Trotzdem ist die Ausgangslage vor dem Topspiel am Sonntag (14.00 Uhr/Sky) gegen den SC Magdeburg diesmal anders. Nicht der THW, sondern der SCM stürmt derzeit auf einem außergewöhnlichen Niveau und als verlustpunktfreier Tabellenführer durch die Liga.

Sagosen

Kein Sieger im Liga-Topspiel - Magdeburg Club-Weltmeister

Der THW Kiel hat in einem Handball-Thriller nur mit Mühe die Attacke der Füchse Berlin abgewehrt. Der Rekordmeister verpasste nach einem dramatischen 28:28 (14:14) aber wie der Herausforderer den Sprung an die Tabellenspitze der Bundesliga.

Mit jeweils 11:1 Punkten bleiben beide Teams hinter dem ebenfalls noch ungeschlagenen SC Magdeburg (12:0), der am Samstag durch ein 33:28 gegen den FC Barcelona als erst drittes deutsches Team nach Kiel (2011) und Berlin (2015, 2016) die Club-WM gewann.

Bob Hanning

Bestmögliche Ausgangslage: Füchse fordern Kiel im Topspiel

Wann, wenn nicht jetzt? Noch ist die Saison in der Handball-Bundesliga jung, doch die Füchse Berlin können gleich mal ein Zeichen setzen. Gewinnt die Mannschaft von Trainer Jaron Siewert gegen Rekordmeister THW Kiel, würde sie vorerst die Tabellenspitze erobern.

Und die Ausgangslage vor dem Kracher des 6. Spieltages (Sonntag 14.00 Uhr/Sky) könnte kaum besser sein: Denn die wie Kiel noch ungeschlagenen Berliner befinden sich in bester Verfassung.

Niclas Ekberg

THW Kiel verliert bei Montpellier HB

Die Handballer des THW Kiel haben ihre erste Saisonniederlage kassiert.

Im Vorrundenspiel der Champions League unterlag der deutsche Rekordmeister am Donnerstagabend beim französischen Vertreter Montpellier HB mit 30:37 (14:18). Niclas Ekberg erzielte neun Treffer für Kiel. Bester Werfer Montpelliers war Kyllian Villeminot mit acht Toren.

Die Gastgeber überraschten den THW mit einem Blitzstart. Nach Fehlwürfen von Sander Sagosen und Miha Zarabec sowie einem technischen Fehler von Harald Reinkind lag Montpellier in der ...